Logo Shop Annette Shop Verlag
Anzeige 9

Feuerwehr Journal

Einsätze

< Einsätze 2017

Ausbildung

Brandschutztechnik

Blaulichtfahrzeuge

Historie

Fw Literatur

Fw Häuser

Sonstige Produkte im Shop

Anzeige 1
Anzeige 2
Anzeige 3
Anzeige 4
Anzeige 5
Anzeige 1
Anzeige 2
Anzeige 3
Anzeige 4
Anzeige 7
Anzeige 8





FEUERWEHR-JOURNAL: Einsätze



Pkw-Brand mit einer toten Person

Ahlen (NRW), 23.04.2017
Die Feuerwehr Ahlen wurde um 10:25 h zu einem Pkw-Brand zur Straße "Im Oestricher Holt" im Bereich der Westfalen Kaserne gerufen. Zur Brandbekämpfung wurde ein CAFS-Rohr eingesetzt. Während der Löscharbeiten wurde eine Leiche im Pkw entdeckt. Die Polizei beschlagnahmte daraufhin die Einsatzstelle. Im Einsatz waren das HLF 1 der Hauptwache und das TLF vom Löschzug Süd.





Frau aus verqualmter Wohnung gerettet-Holger Schmalfuß



Text: Holger Schmalfuß
Foto: Holger Schmalfuß



Turbulenter Sonntag

Bremerhaven (HB), 23.04.2017
Am Vormittag löste die Brandmeldeanlage eines Hotels in Nähe des Fischereihafens aus.
Es folgte um 13:30 h ein Verkehrsunfall auf der Weserstraße, bei dem eine beteiligte Person leicht verletzt durch den Rettungsdienst versorgt und in eine Bremerhavener Klinik verbracht wurde.
Am frühen Abend folgte eine Feuermeldung in Leherheide, die sich jedoch glücklicherweise als angebranntes Essen im Backofen der betroffenen Wohnung herausstellte.





Junger Fahrzeugführer mit Schutzengel-Polizeiinspektion Rotenburg



Text: Polizeiinspektion Rotenburg
Foto: Polizeiinspektion Rotenburg



Pkw-Brand in Werkstatt

Celle-Altencelle, Lk. Celle (Nds), 23.04.2017
Um 21:45 h wurden die Feuerwehr Altencelle, die Feuerwehr Celle-Hauptwache sowie der Rettungsdienst zu einem Pkw-Brand in einer Werkstatt im Stadtteil Altencelle alarmiert. Der Einsatzort befand sich in einem Gewerbepark an der Braunschweiger Heerstraße. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte ein Pkw im Bereich des Motorraums, in einer als Werkstatt benutzten Halle. Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr Altencelle wurde sofort die Brandbekämpfung unter umluftunabhängigem Atemschutz durchgeführt. Eine Ausbreitung des Brandes auf weitere Teile des Autos und Teile des Gebäudes konnten verhindert werden. Im Einsatz waren drei Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Altencelle, zwei Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Celle-Hauptwache, ein Rettungswagen und die Polizei Celle.





Essen angebrannt – Eine Person verletzt-Florian Persuhn



Text: Florian Persuhn
Foto: Florian Persuhn



Mehrere Einsätze beschäftigen die Feuerwehr

Mülheim an der Ruhr (NRW), 23.04.2017
Um 11:29 h wurde der Löschzug der Feuerwache Broich zu einem piependen Rauchwarnmelder in die Kirchstraße in Broich alarmiert. Ein aufmerksamer Spaziergänger bemerkte den schrillen Alarmton und verständigte sofort die Feuerwehr. Vor Ort konnte schnell Entwarnung gegeben werden, weder Flammenschein noch Brandrauch konnten wahrgenommen werden. Mit Hilfe eines Zweitschlüssels wurde die Wohnung begangen und der defekte Rauchwarnmelder schnell ausfindig gemacht.
Gegen 13:10 h schrillten erneut die Alarmglocken auf der Feuerwache Broich. Die Brandmeldeanlage der Fachhochschule an der Dümptener Straße meldete einen Feueralarm.





Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus-Polizeidirektion Neuwied/Rhein



Text: Polizeidirektion Neuwied/Rhein
Foto: Polizeidirektion Neuwied/Rhein



Holzhütte der Waldfreunde Nienstädt niedergebrannt

Nienstädt, Lk. Nienburg (Nds), 22.04.2017
Eine Holzhütte der Waldfreunde Nienstädt, die auch als Schutzhütte diente und deshalb für Schutzsuchende im Klosterforst am Menglingschen Weg immer geöffnet war, ist am Samstagmorgen komplett niedergebrannt.
Um 08:30 h wurde das Feuer durch einen Jogger entdeckt. Die benachrichtigte Feuerwehr konnte jedoch nur noch das Objekt ablöschen, weil die Flammen bereits die Hütte zerstört hatten.
"Wir gehen mit hohen Wahrscheinlichkeit von einer Brandstiftung aus und bitten um Zeugenhinweise bzw. nachträgliche Meldung des namentlich unbekannten Joggers, um die Brandursache abschließend ermitteln zu können", so der Pressesprecher der Polizei Bückeburg.





Kältemittelaustritt in Schwimmhalle -Feuerwehr Sibbesse



Text: Feuerwehr Sibbesse
Foto: Feuerwehr Sibbesse



Zwei Personen bei Verkehrsunfall auf der B 73 verletzt

Zeugen gesucht!

Stade-Haddorf, Lk. Stade (Nds), 22.04.2017
Gegen 10:35 h kam es auf der B 73, Höhe Stade/Haddorf, zu einem Verkehrsunfall, bei dem die zwei Unfallbeteiligten verletzt wurden.
Die Fahrerin des Pkw Chevrolet beabsichtigte aus der Haddorfer Hauptstraße nach links auf die B 73 einzubiegen. Hierbei übersah sie den von links kommenden Pkw Opel eines 56-Jährigen aus Hemmoor, der die Bundesstraße in Richtung Cuxhaven befuhr. Der Opel stieß daraufhin seitlich mit dem Chevrolet zusammen. Der Chevrolet wurde durch den Zusammenstoß stark deformiert, sodass die Fahrerin eingeklemmt wurde. Mit Hilfe von hydraulischem Rettungsgerät konnte die Frau befreit werden. Sie wurde schwer verletzt in das Elbe-Klinikum-Stade verbracht. Auch der Fahrer des Opel wird durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04141-102215 zu melden.





Wohnungsbrand-Christian Wiethe

PDF Datei 

Text: Andreas Hamann, Feuerwehr Hannover
Foto: Christian Wiethe



23-Jähriger von S-Bahn erfasst

Hamburg-Altona (HH), 22.04.2017
Nach jetzigem Sachstand der Hamburger Bundespolizei stürzte ein Mann (m. 23) gegen 07:08 h im Bahnhof Altona vom S-Bahnsteig in den Bereich der S-Bahngleise. Ein Triebfahrzeugführer einer einfahrenden S-Bahn der Linie S 31 konnte ein Erfassen des Mannes nicht mehr verhindern. Der junge Mann verstarb aufgrund seiner Verletzungen am Unfallort. Der Triebfahrzeugführer erlitt einen Schock und wurde abgelöst.
Nach entsprechender Streckensperrung sowie einer Stromabschaltung konnten Kräfte der Feuerwehr den jungen Mann bergen. Der Leichnam wurde in das Institut für Rechtsmedizin überführt.





Unterstützung bei zwei Hausgeburten-Feuerwehr Stadt Mönchengladbach



Text: Feuerwehr Stadt Mönchengladbach
Foto: Feuerwehr Stadt Mönchengladbach



Löschfahrzeug wurde Opfer einer Windböe

Wilhelmshaven (Nds), 22.04.2017
Am Samstagvormittag gegen 09:50 h kam es zu einem nicht alltäglichen Unfall auf der Sengwarder Landstraße.
Aufgrund einer starken Windböe wurde ein Einsatzfahrzeug der Berufsfeuerwehr Wilhelmshaven nach rechts von der Fahrbahn gedrückt und der Fahrzeugführer konnte ein Abrutschen in den dortigen Straßengraben nicht mehr verhindern. Verletzt wurde dabei niemand.





Feuer in Anbau eines Einfamilienhauses -Hawellek, Kreisfeuerwehr



Text: Hawellek, Kreisfeuerwehr
Foto: Hawellek, Kreisfeuerwehr



Güllelaster kippt um

Lamspringe, Lk. Hildesheim (Nds), 22.04.2017
Gegen 17:00 h kippte ein mit 17.000 Litern befüllter Tankanhänger eines Gülletransporters beim Linksabbiegen um. Der 21-jährige Fahrer des Gespanns nahm die Kurve mit zu hoher Geschwindigkeit, sodass der Anhänger, samt stinkender Fracht, sich auf die Seite legte. Es wurde niemand verletzt, der Anhänger knickte lediglich ein Verkehrszeichen. Der Tank war nicht beschädigt wurde und der Inhalt floss nicht aus. Bei diesem handelte es sich um den Abfall aus der Biogasanlage in Wöllersheim der auf einer Ackerflächen verteilt werden sollte. Die Bergung nahm einige Zeit in Anspruch. Der Tank musste zunächst liegender Position abgepumpt und anschließend wieder aufgerichtet werden. An dem Gefährt entstand, wenn überhaupt, nur geringer Sachschaden.





Lkw liegt quer auf Autobahn -Feuerwehr Düsseldorf



Text: Feuerwehr Düsseldorf
Foto: Feuerwehr Düsseldorf



Glück für drei Insassen

Heimbach (NRW), 22.04.2017
Gegen 13:55 h befuhr eine 59-jährige Frau aus Heimbach mit ihrem Pkw die Landstraße 249. Kurz nach Passieren der Ortslage Blens kam ihr Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen ein Verkehrszeichen und fuhr dann auf die zunächst bodentief beginnende Leitplanke auf. Nach wenigen Metern kippte der Pkw nach rechts in den Graben und kam vor der dortigen stationären Geschwindigkeitsmessanlage zum Stehen. Ursächlich war nach Angaben der Fahrerin der Sekunden-Schlaf. Der Airbag im Frontbereichc löste aus. Die Fahrerin und die beiden Mitinsassen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen ind Krankenhaus gebracht. Die Leitplanke wurde auf einer Länge von rund 10 Meter beschädigt Die Feuerwehren Heimbach und Blens war mit Hilfsmaßnahmen an der Unfallstelle eingebunden.





Müllbehälterbrand-Feuerwehr Erkrath



Text: Feuerwehr Erkrath
Foto: Feuerwehr Erkrath



Schwerer Verkehrsunfall und Gasgeruch in Wohnhaus

Hattingen (NRW), 21.04.2017
Um 19:53 h erreichte die Kreisleitstelle ein Notruf über einen Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich August-Bebel-Straße/Augustastraße. Ferner wurde gemeldet, dass ein Fahrzeug brennen sollte.
Es waren zwei Pkw verunfallt. Ein Fahrzeug lag auf dem Dach. Beide Autos waren je mit einer Person besetzt. Diese waren nicht eingeklemmt und wurden bereits durch Ersthelfer außerhalb der Fahrzeuge betreut. Die weitere Versorgung übernahm der Rettungsdienst.





Kellerbrand in Mehrfamilienhaus -Freiwillige Feuerwehr Lage



Text: Freiwillige Feuerwehr Lage
Foto: Freiwillige Feuerwehr Lage



Ausgelöster Rauchwarnmelder

Schwelm (NRW), 21.04.2017
Am Freitag um 10:19 h wurde die Feuerwehr alarmiert. Dort meldete die Leitstelle einen ausgelösten Rauchmelder und Brandgeruch. Vor Ort fand der Einsatzleiter eine stark verrauchte Wohnung vor, in der sich noch eine Person befand. Die Nachbarin hatte einen Wohnungsschlüssel und versuchte im dichten Rauch die Fenster der Wohnung zu öffnen. Sie wurde ins Freie gebracht, wo sie vom Rettungsdienst und einem Notarzt untersucht wurde. Einsatzkräfte unter Atemschutz gingen in die verrauchte Wohnung vor und fanden einen eingeschalteten Elektroherd und einen darauf stehenden brennenden bzw. verschmorten Toaster als Ursache der Rauchentwicklung und schalteten den Elektroherd ab.





Gefahrguteinatz auf der BAB 7-Mathias Wille

PDF Datei 

Text: Mathias Wille
Foto: Mathias Wille



Brennende Gartenabfälle

Walle, Lk. Aurich (Nds), 21.04.2017
Am frühen Donnerstagabend geriet auf einem Feld an der Straße „Gasthaushelmer“ in Georgsfeld ein Haufen Gartenabfälle in Brand. Gemäß Alarm- und Ausrückordnung wurden gegen 18:25 h die Feuerwehren Walle und Tannenhausen alarmiert. Die 20 Einsatzkräfte rückten mit mehreren Fahrzeugen an und löschten den brennenden Haufen ab. Nach einer Stunde wurde wieder eingerückt.





Verkehrsunfall zwischen zwei Lkw-Symbol



Text: Feuerwehr Bremen
Foto: Symbol



Brand von Gewürzen

Zetel, Lk. Friesland (Nds), 21.04.2017
Am frühen Donnerstagmorgen kam es gegen 06:00 h zu einem Brand in einer Produktionshalle für Gewürze in der Weberstraße.
Aus bislang ungeklärter Ursache gerieten mehrere Säcke Gewürze in Brand, sodass es zu einer starken Rauchentwicklung kam.
Es waren Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei im Einsatz. Ein Gebäudeschaden wurde nicht festgestellt, Menschen wurden nicht verletzt.





Zimmerbrand erfordert massiven Feuerlöschereinsatz-Symbol



Text: Feuerwehr Hamburg
Foto: Symbol



Gasausströmung in Fischereihafen

Bremerhaven (HB), 21.04.2017
Um 08:57 h wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle in Bremerhaven ein verdächtiger Gasgeruch auf der Straße am Lunedeich gemeldet.
Die daraufhin alarmierten Feuerwehrkräfte stellten vor Ort fest, dass bei Arbeiten auf einem Hallendach eine mit Ammoniak gefüllte Leitung eines Kühlsystems beschädigt wurde. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde die betroffene Leitung bereits durch die Fachfirma abgestellt. Während des gesamten Einsatzes konnten keine gesundheitsgefährdenden Konzentrationen gemessen werden. Die Leckage an der abgestellten Leitung wurde verschlossen, sodass keine weiteren Gefahren endstehen können.
Für die Einsatzdauer wurde der entsprechende Bereich aus Sicherheitsgründen komplett gesperrt. Insgesamt vier Personen wurden vom mitalarmierten Notarzt untersucht, konnten jedoch unverletzt vor Ort verbleiben.





Acht Feuerwehren im Einsatz-Carsten Schaffhauser/ Kreispressestelle

PDF Datei 

Text: Carsten Schaffhauser/ Kreispressestelle
Foto: Carsten Schaffhauser/ Kreispressestelle



Zwei Einsätze in Folge

Nordhorn, Lk. Graf. Bentheim (Nds), 20.04.2017
Gegen 16:00 h ist es auf der Veldhauser Straße in Bimolten zu einem Unfall zwischen einem Lkw und einem Pkw gekommen. Dabei liefen größere Mengen an Betriebsstoffen aus dem aufgefahren Volvo Kombi aus, welche durch die Feuerwehr abgebunden werden mussten.
Um Abend um 20:30 h musste die Feuerwehr zu einem Pferd in Not zum Boerweg ausrücken. Da die Feuerwehr das Tier, das in seinem Stall lag, nicht mit eigenen Mitteln aufrichten konnte, holte sie sich die Unterstützung beim THW. Das THW brauchte jedoch nicht mehr tätig werden, da das Tier zuvor durch einen anwesenden Veterinär eingeschläfert wurde.





Schwelbrand auf dem Grüngutablagerungsplatz-Chris Rühmkorf



Text: Chris Rühmkorf
Foto: Chris Rühmkorf



Gartenlaube durch Feuer stark beschädigt

Sehnde, Region Hannover (Nds), 20.04.2017
Am Donnerstagnachmittag wurde in Klein Lobke eine Spielhaus für Kinder durch einen Brand stark beschädigt. Die Feuerwehr konnte ein angrenzendes Nachbargebäude vor den Flammen schützen. Verletzt wurde niemand.
Gegen 16:37 h wurde der Feuerwehr eine brennende Laube in Klein Lobke gemeldet. Die Regionsleitstelle alarmierte daraufhin die Ortsfeuerwehren Klein Lobke, Rethmar und einen Rettungswagen in die Lobker Straße. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand eine ca. zwei mal vier Meter große Holzlaube im Vollbrand. Außerdem hatten die Flammen bereits auf den Dachstuhl der Laube übergegriffen.
Die Feuerwehr leitete umgehend unter Atemschutz die Brandbekämpfung mit einem C-Rohre ein. Parallel wurde eine Riegelstellung aufgebaut, um das Nachbargebäude zuschützen. Das mit Holz verkleidete Spielhaus wurde durch das Feuer stark beschädigt. Ein benachbartes Gebäude konnte durch den gezielten Feuerwehreinsatz gerettet werden und blieb unbeschädigt. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit fünf Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften im Einsatz.





Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen -Florian Persuhn

PDF Datei 

Text: Florian Persuhn
Foto: Florian Persuhn



Dachstuhlbrand auf ehemaligem Kasernengelände

Hannover-Sahlkamp (Nds), 20.04.2017
Ein Spaziergänger entdeckte um 16:00 h auf dem ehemaligen Bundeswehrgelände im Sahlkamp einen Dachstuhlbrand eines unbewohnten Gebäudes. Bei Eintreffen der Feuerwehr wurden das Feuer bestätigt, die Alarmstufe erhöht sowie weitere wasserführende Fahrzeuge angefordert. Die Wasserversorgung wurde über das öffentliche Wassernetz sowie zwei HLF und einem GTLF sichergestellt. Nachdem das Feuer unter Kontrolle war, deckte man die Brandstelle mit Schaum ab. Insgesamt waren 31 Einsatzkräfte mit 13 Fahrzeugen vor Ort. Der Einsatz dauerte bis 19:15 h.





Brand in Altenheim verläuft glimpflich-Feuerwehr Recklinghausen

PDF Datei 

Text: Feuerwehr Recklinghausen
Foto: Feuerwehr Recklinghausen



Gefahrgutalarm

Pattensen, Region Hannover (Nds), 20.04.2017
Der Fahrer eines Paketdienstes bemerkte bei der Entnahme von Paketen aus seinem Lieferwagen, dass aus einem mit einem Gefahrgutzettel markierten Paket eine Flüssigkeit austrat. Da ihm nicht bekannt war, ob und welche Gefahren von der Flüssigkeit ausgehen. alarmierte er folgerichtig die Feuerwehr.






Verkehrsunfall auf der BAB 44 mit vorbildlicher Rettungsgasse-Feuerwehr Ratingen



Text: Feuerwehr Ratingen
Foto: Feuerwehr Ratingen



Brand einer Absauganlage

Attendorn (NRW), 20.04.2017
Zu einem Industriebrand wurde die Feuerwehr Attendorn und die Tagwache der Betriebsfeuerwehr Muhr & Bender am Donnerstagmorgen um 08:07 h alarmiert. Bereits auf der Anfahrt wahr eine deutliche Rauchentwicklung wahrnehmbar. Beim Eintreffen der ersten Kräfte hatten alle Mitarbeiter den betroffenen Bereich verlassen. Eine Person, die zunächst noch eigene Löschversuche unternommen hatte, musste mit einer leichten Rauchgasintoxikation vom Rettungsdienst des Kreises Olpe behandelt werden.
Die Feuerwehr Attendorn, die mit sieben Fahrzeugen und 36 Einsatzkräften vor Ort war, setzte zur Brandbekämpfung zwei Trupps im Innenangriff und ein Trupp über die Drehleiter ein. Der Einsatz der Feuerwehr war gegen 09:30 h beendet.





Mini landet auf Dach-Feuerwehr Essen

PDF Datei 

Text: Feuerwehr Essen
Foto: Feuerwehr Essen



Landwirtschaftliches Anwesen komplett zerstört

Sandhorst, Lk. Aurich (Nds), 20.04.2017
Ein Großbrand hat in der Nacht zu Donnerstag ein landwirtschaftliches Anwesen im "Ol Streek" in Tannenhausen vollständig zerstört. Gegen Mitternacht wurde das Feuer gemeldet und die Ortsfeuerwehren aus Tannenhausen und Sandhorst sowie die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Aurich und der in Middels stationierte Einsatzleitwagen des Landkreises Aurich alarmiert.






Zwei Personen bei Wohnungsbrand verletzt-Jan Heller



Text: Feuerwehr Hattingen
Foto: Jan Heller



Auto brennt komplett aus

Bad Oeynhausen (NRW), 19.04.2017
Während ein Bad Oeynhauser am Mittwochvormittag gegen 10:50 h mit seinem Fahrzeug entlang der Straße Am Siel fuhr, geriet das Fahrzeug plötzlich in Brand. Der 73-Jährige steuerte den Pkw Seat noch auf einen Parkplatz am Straßenrand, konnte sich rechtzeitig vom Auto entfernen, bevor der Alhambra ein Raub der Flammen wurde. Die Feuerwehr Bad Oeynhausen löschte das brennende Fahrzeug. Trotzdem brannte der Seat komplett aus.





Verpuffung mit Folgebrand in Industriebetrieb-Feuerwehr Wetter (Ruhr)

PDF Datei 

Text: Feuerwehr Wetter (Ruhr)
Foto: Feuerwehr Wetter (Ruhr)



Brand zerstört Wohnung

Mönchengladbach-Holt (NRW), 19.04.2017
Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), das HLF der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), das KLF des Technik- und Logistikzentrums, zwei RTW und ein Notarzt, sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.
Am Nachmittag alarmierte eine junge Frau die Feuerwehr. Als sie Lärm in ihrer Wohnung hörte, verließ sie gemeinsam mit ihrer Tochter das Kinderzimmer und sah, dass ihr Wohnzimmer bereits in Flammen stand. Geistesgegenwärtig schloss sie die Türe zum Wohnzimmer und verließ mit ihrer Tochter die Wohnung. Das Feuer hatte auf das gesamte Wohnzimmer und den Balkon im 2. Obergeschoss übergegriffen, sodass brennende Teile auf die darunterliegenden Balkone und in den Garten fielen. Die Feuerwehr setzte mehrere Trupps unter Atemschutz ein, um den Brand auf dem Balkon und die Folgebrände zu löschen. Verletzt wurde durch den Brand niemand.





Küchenbrand endet glimpflich-Feuerwehr Ratingen



Text: Feuerwehr Ratingen
Foto: Feuerwehr Ratingen



Tödlicher Verkehrsunfall auf der B 61

Kirchdorf, Lk. Nienburg (Nds), 19.04.2017
Am Mittwochmorgen gegen 08:25 h befuhr ein Pkw VW die B 61 aus Richtung Kirchdorf kommend in Richtung Uchte. In einem Waldstück "Rauher Busch" geriet der Fahrer dieses Pkw auf die Gegenfahrbahn und prallte hier frontal gegen einen entgegenkommenden Sattelzug. Der Fahrzeugführer sowie eine Beifahrerin verstarben noch an der Unfallstelle, der Fahrer des Lkw wurde verletzt in das Krankenhaus Sulingen eingeliefert. Aufgrund der schweren Beschädigungen an beiden Fahrzeugen erwiesen sich sowohl die Bergung des Lkw, wie auch die des überkopf im Straßengraben liegenden VW als sehr schwierig.





Rettungshubschrauber im Einsatz-Oliver Bahls



Text: Oliver Bahls
Foto: Oliver Bahls



Gasaustritt

Arnum, Region Hannover (Nds), 19.04.2017
Austretendes Gas war am Mittwochmittag gegen 12:30 h der Auslöser für einen Feuerwehreinsatz an der Ringstraße in Arnum.
Durch Bauarbeiten wurde eine Gasleitung im Vorgarten eines Reihenhauses beschädigt.
Beim Eintreffen der Feuerwehr konnte der Gasgeruch deutlich festgestellt werden. Die Messungen durch die Feuerwehr bestätigten den Gasaustritt und entsprechende gefährliche Konzentrationen. Der Gefahrenbereich wurde sofort abgesperrt, einige Bewohner der benachbarten Reihenhäuser wurden evakuiert oder durften die an der Einsatzstelle angrenzenden Gärten nicht betreten. Die Ringstraße wurde während des Einsatzes voll gesperrt.





Flächenbrand in der Feldmark-Horst-Dieter Scholz



Text: Rainer Kunze
Foto: Horst-Dieter Scholz



19-Jährige landet im Feld

Lauenhagen, Lk. Schaumburg (Nds), 19.04.2017
Am Mittwochmorgen gegen 07:45 h befuhr eine 19-jährige Petershagenerin die Landesstraße von Lauenhagen nach Lüdersfeld. In Höhe eines dortigen Bahnüberganges verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug, prallte gegen ein Andreaskreuz, überquerte den Straßengraben und kam ca. 15 m weit im Feld zum Stehen. Glücklicherweise blieb die junge Frau unverletzt, der Pkw Opel Corsa wurde erheblich beschädigt.





Feuer im Trockendock einer Werft-Symbol



Text: Feuerwehr Hamburg
Foto: Symbol



Eine Tote nach Brand eines Hauses

Drage OT Mover, Lk. Harburg (Nds), 18.04.2017
Am Dienstagmorgen gegen 07:10 h wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei über den Brand eines Hauses im Drager Ortsteil Mover informiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte ein Holzhaus in der Mover Straße bereits in voller Ausdehnung. Die eingesetzten Feuerwehrkräfte konnten aufgrund der Brandausdehnung nur bis in den Eingangsbereich des Hauses vordringen.





Treppenraumbrand-Symbol



Text: Feuerwehr Bremerhaven
Foto: Symbol



Ponton mit Bagger droht zu sinken

Hamburg-Neustadt (HH), 18.04.2017
Am späten Nachmittag ging ein Hilfeersuchen zur Pumpunterstützung für einen leckgeschlagenen Arbeitsponton bei der Feuerwehr ein. Der Ponton, auf dem sich ein Bagger befand und der für Hochwasserschutzbau in der Schaartorschleuse eingesetzt war, drohte zu sinken. Mithilfe von Pumpen des Betreibers und der Technik- und Umweltschutzwache der Feuerwehr Hamburg konnte der Ponton soweit stabilisiert und gelenzt werden, dass dieser aus der Schaartorschleuse durch einen Hafenschlepper zur Kehrwiederspitze geschleppt werden konnte.
Durch das Löschboot "Branddirektor Krüger" wurden die Lenzmaßnahmen mit zwei Saugleitungen unterstützt, es konnten große Mengen Wasser aus den Kammern des Pontons gepumpt werden. Durch den Feuerwehrkran wurde ein Stromerzeuger an Bord des Pontons gehievt, um große Tauchpumpen betreiben zu können. Kurz nach 21:00 h konnte der Havarist von der Kehrwiederspitze zu einer Werft auf der anderen Elbseite geschleppt werden. Der Schleppverband wurde hierbei durch das Löschboot begleitet. Dort konnte der Ponton abschließend an Land verbracht werden.





Brand eines Doppelhauses-Kreisfeuerwehr Hameln-Pyrmont



Text: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Foto: Kreisfeuerwehr Hameln-Pyrmont



Flächenbrand im Veenhuser Moor

Veenhusen, Lk. Leer (Nds), 18.04.2017
Am Dienstagabend ist es auf einer Moorfläche am Wolfsmeer in Veenhusen zu einem Flächenbrand gekommen. Um 19:32 h bemerkten Passanten das Feuer am Birkhahnweg. Betroffen waren Gräser und Vegetation auf einer Fläche von rund 100 Quadratmetern.
Die Feuerwehren aus Veenhusen und Neermoor wurden alarmiert. Die Einsatzstelle war schwer zugänglich, dennoch konnte bereits nach wenigen Minuten mit den Löscharbeiten begonnen werden. Mit insgesamt drei C-Rohren und Feuerpatschen war der Brand schnell unter Kontrolle gebracht.
Eine Ausdehnung auf den Moorboden konnte verhindert werden. Rund eine Stunde dauerten die Lösch- und Aufräumarbeiten an.





Schwerer Verkehrsunfall am Herdecker Bach-Feuerwehr Herdecke

PDF Datei 

Text: Feuerwehr Herdecke
Foto: Feuerwehr Herdecke



Pkw-Brand

Bremerhaven (BHV), 18.04.2017
Der Leitstelle Bremerhaven wurde um 18:05 ein Pkw-Brand in der Brommystr. in Bremerhaven gemeldet.
Es rückten darauf ein Einsatzleitwagen und ein Hilfeleistungslöschfahrzeug aus. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Fahrzeug in Vollbrand.
Der Brand wurde mittels einem C-Rohr und zwei Feuerwehrbeamten unter Atemschutz gelöscht. Die Straße wurde während der Löscharbeiten durch die Polizei gesperrt. Es wurde keine Person verletzt.
Um 18:45 h wurde durch den Einsatzleiter der Leitstelle "Feuer aus" gemeldet.





Dachstuhlbrand in der Innenstadt-Symbol



Text: Rainer Kunze (Feuerwehr Hannover)
Foto: Symbol



Plötzlicher Schneefall

Peine / BAB 2, Lk. Peine (Nds), 18.04.2017
Nach zwei Unfällen bei Peine mit insgesamt neun beteiligten Fahrzeugen und sechs verletzten Autoinsassen blieb die Richtungsfahrbahn Berlin der BAB 2 für Aufräum- und Reinigungsarbeiten gesperrt.
Gegen 05:50 h war ein 38-jähriger Autofahrer mit seinem Pkw Peugeot zwischen Peine-Ost und der Rastanlage Zweidorfer Holz bei plötzlich auftretendem Schneeregen ins Schleudern geraten. Folgende Autofahrer konnten nicht mehr ausweichen und krachten ineinander. An der Karambolage waren vier Pkw, ein Sattelauflieger und ein Kleinlastwagen mit Anhänger beteiligt. Ein 14 Jahre alter Mitfahrer in dem Pkw Peugeot kam verletzt ins Krankenhaus. Wenig später bemerkte ein 54-jähriger Mercedesfahrer das Stauende zu spät, fuhr auf und schob einen Pkw BMW auf einen Sattelzug. Der 54-Jährige und sein 16 Jahre alter Mitfahrer verletzten sich bei dem
Unfall und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.





Lkw verliert Diesel-Remon Hirschmeier



Text: Matthias Köhlbrandt
Foto: Remon Hirschmeier



Schiffshavarie auf der Weser

Themeninfo: Arbeitssicherheit bei Arbeiten am oder auf dem Wasser

Stolzenau, Lk. Nienburg (Nds), 17.04.2017
Am Montagabend erreichte ein Notruf die Rettungsleitstelle in Stadthagen, bei dem der Anrufer ein Boot in Seenot auf der Weser bei Stolzenau meldete. Daraufhin rückten die Ortsfeuerwehr Stolzenau zur Weser nahe der Großen Brinkstraße an.
Vor Ort stellte sich heraus, dass ein hiesiger Bootseigner mit seinem Kahn in eine Bucht hinein gesteuert war, die als Naturschutzgebiet nicht für den Schiffsverkehr freigegeben ist. Auf dem Rückweg in den Hauptstrom des Flusses lief das Boot jedoch auf eine Sandbank auf, sodass es manövrierunfähig in der Weser lag und sich zur Seite neigte.





Zu schneller BMW durchbricht Mittelschutzplanke-Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße



Text: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße
Foto: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße



Brand einer Scheune

Neuenkirchen, Lk. Stade (Nds), 17.04.2017
Am Sonntag gegen 09:35 h wurde ein brennender Pkw in der Straße "Altenschleuse" in Neuenkirchen gemeldet. Die schnell anrückenden Kräfte der Feuerwehr stellten dann jedoch fest, dass sich inzwischen auch die angrenzende Scheune im Vollbrand befand. Die Besitzerin des fast 20 Jahre alten VW wollte etwa eine Stunde zuvor ihren Pkw starten und bemerkte dabei Qualm im Motorraum. Sie löschte den Schwelbrand mit Wasser und entfernte sich dann von ihrem Faherzeug. Als sie dann zurückkam, stand das Fahrzeug in Flammen. Löschversuche scheiterten, sodass die angrenzende Scheune ebenfalls in Brand geriet.
Die Scheune wurde völlig zerstört. Das benachbarte Wohnhaus wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Personen wurden nicht verletzt.





Reiterin bricht mit Pferd in Brücke ein-Axel Fenker

PDF Datei 

Text: Axel Fenker
Foto: Axel Fenker



Aufsitzmäher geborgen

Walle, Lk. Aurich (Nds), 17.04.2017
Am Ostermontag wurde im Abelitz-Moordorf-Kanal in Georgsfeld ein Aufsitzmäher entdeckt, der auf bislang unbekannte Art und Weise dort hineingelangt war. Gegen 11:00 h wurde die Feuerwehr Walle alarmiert, um diese spezielle Form eines Rasenmähers zu bergen. Bei der Bergungsaktion stellte sich dann heraus, dass es sich nur um das Gehäuse eines solchen Gerätes handelte. Motor, Achsen und Aufhängung waren nicht vorhanden.
Nach 30 Minuten konnten die 20 Einsatzkräfte, die mit drei Fahrzeugen angerückt waren, den Einsatz beenden.





Aquaplaningunfall bei starkem Regen-Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland



Text: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
Foto: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland



Großes Trümmerfeld auf Berliner Ring

Nienburg, Lk. Nienburg (Nds), 17.04.2017
Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am frühen Ostermontag in Nienburg. Gegen 05:50 h stießen auf der Kreuzung Berliner Ring – Hannoversche Straße drei Pkw zusammen.

Ersten Notrufen nach sollten Personen in ihren Pkws eingeklemmt sein, worauf die Freiwillige Feuerwehr Nienburg sowie zwei Rettungswagen und ein Notarzt zur Einsatzstelle alarmiert wurden.






Blank Anzeige 5
Blank Anzeige 6