Logo Shop Annette Shop Verlag
Anzeige 9

Verkehr

Sicherheit

Sicherheit 2017

Sonstige Produkte im Shop

Anzeige 1
Anzeige 2
Anzeige 3
Anzeige 4
Anzeige 5
Anzeige 1
Anzeige 2
Anzeige 3
Anzeige 4
Anzeige 7
Anzeige 8





VERKEHR: Sicherheit



Plötzlicher Wildwechsel

mit Beispiel

Wolfsburg (Nds), 18.01.2017
Bei plötzlichem Wildwechsel raten Experten zu einem bewussten
Zusammenstoß, der in der Regel weniger fatale Folgen nach sich zieht.
In diesen Fällen sollte das Lenkrad festgehalten und kontrolliert
abgebremst werden. Auch auf Nachzügler, also andere Tiere, sollte
Fahrer in diesen Situationen gefasst sein. Gefühlsmäßig versuchten die Autofahrer reflexartig dem Tier auszuweichen und verlieren dann die Kontrolle über das Fahrzeug. Schnell gerät er so in den Gegenverkehr
oder wie in diesem Fall komme man von der Fahrbahn ab.

Beispiel: Eine junge Fahrerin weicht Hasen aus und prallt gegen Baum. So am 17.01.17 auf der Kreisstraße 60 zwischen Danndorf und Neuhaus geschehen.
Die Folge:
Die 22-Jährige geriet beim Gegenlenken ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte anschließend mit ihrem Fahrzeug gegen einen Baum. Der Golf war Totalschaden und der Hase entkommen.





Eisscholle demoliert Windschutzscheibe-Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim



Text: Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim/Polizei Braunschweig
Foto: Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim



Viele Autofahrer setzen bei akuter Müdigkeit auf falsche Tricks

Berlin (B), 16.01.2017
Autofahrerinnen und Autofahrer unterschätzen häufig die Gefahr von akuter Müdigkeit am Steuer und setzen auf vermeintliche Hilfsmittel wie etwa laute Musik aus dem Radio.
Dies ergab eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts TNS Emnid im Auftrag des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR). Im Rahmen der Kampagne „Vorsicht Sekundenschlaf! Die Aktion gegen Müdigkeit am Steuer.“ mit Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) wurden 1.000 Autofahrerinnen und Autofahrer befragt.





Medikamente können Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen -Symbol

PDF Datei 

Text: Deutsche Verkehrswacht e.V., Presse
Foto: Symbol






Blank Anzeige 5
Blank Anzeige 6