Logo Shop Mediaprodukte Horst-Dieter Scholz Shop
Anzeige 9

Feuerwehr Journal

Einsätze

< Einsätze 2018

Ausbildung

Brandschutztechnik

Blaulichtfahrzeuge

Historie

Fw Literatur

Fw Häuser

Polizei

Sonstige Produkte im Shop

Anzeige 1
Anzeige 2
Anzeige 3
Anzeige 4
Anzeige 5
Anzeige 1
Anzeige 2
Anzeige 3
Anzeige 4
Anzeige 7
Anzeige 8





FEUERWEHR-JOURNAL: Einsätze



Schlepper leckgeschlagen

Hannover (Nds), 04.03.2018
Am Sonntagabend ging gegen 20:45 h der Notruf des Betriebspersonals der
Anderter Schleuse zu einen Schlepper mit einem Wassereinbruch im
Maschinenraum in der Regionsleitstelle ein. Die Feuerwehr konnte durch den Einsatz einer Tauchpumpe sowie eines Saugwagens der Stadtentwässerung das eingedrungene Wasser abpumpen, das Leck orten und mittels Holzkeilen
verschließen. Nach vier Stunden war dieser Einsatz für die Feuerwehr
beendet und der Einsatzleiter konnte den 21 m langen Schlepper „Wilgum“ zur Durchführung einer fachgerechten Reparatur an den Kapitän übergeben.
Mehr im PDF...





CO-Alarm in Shisha Bar-Feuerwehr Schiffdorf

PDF Datei 

Text: Feuerwehr Schiffdorf
Foto: Feuerwehr Schiffdorf



Vollbrand eines Reetdachhauses

Bad Zwischenahn, Lk. Ammerland (Nds), 04.03.2018
Am Sonntag um 09:05 h wird der Kooperativen Großleitstelle Oldenburg über Notruf ein in Brand stehendes Wohnhaus in Bad Zwischenahn, Ortsteil Bloh, mitgeteilt. Unverzüglich werden die umliegenden freiwilligen Feuerwehren und der Rettungsdienst alarmiert sowie mehrere Funkstreifenwagen aus Bad Zwischenahn und Oldenburg zum Einsatzort entsandt. Beim Eintreffen der ersten Kräfte brannte das reetgedeckte und erst vor einige Jahren sanierte ehemalige Bauernhaus lichterloh. Die beiden 74-jährigen Anwohner hatten sich bereits in Sicherheit gebracht, sodass niemand verletzt wurde.
Mehr im PDF...





Rauchentwicklung im Hotel-Gerald Senft

PDF Datei 

Text: Gerald Senft
Foto: Gerald Senft



Feuerübergriff verhindert

Scharnebeck, Lk. Lüneburg (Nds), 04.03.2018
In einem Anbau direkt an einem Einfamilienhaus in der Feldstraße in Artlenburg kam es gegen 09:30 h zu einem Feuer. Die alarmierten Feuerwehren aus Artlenburg, Brietlingen und Lüdershausen gingen mit Atemschutz in das Gebäude vor und konnten ein Übergreifen auf zwei weitere Gebäude unter anderem das Wohnhaus der Familie verhindern.
Im weiteren Verlauf des Einsatzes musste das Dach aufgenommen werden, um an alle Glutnester zu gelangen. Insgesamt waren sech Atemschutztrupps mit zwei C-Rohren im Einsatz. Die Einsatzstelle wurde im Anschluss mit der Wärmebildkamera kontrolliert und die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben.
Für die knapp 60 Einsatzkräfte der drei Ortsfeuerwehren war der Einsatz gegen 12:00 h beendet.





Dachs aus Mittellandkanal gerettet-Symbol



Text: Feuerwehr Braunschweig
Foto: Symbol



Höhenrettung am Sendemast

Hemmingen, Region Hannover (Nds), 04.03.2018
Am Sonntagnachmittag ab 15:46 h wurden die Absturzsicherungsgruppe, die aus Feuerwehrleuten der Ortsfeuerwehren Hemmingen-Westerfeld und Harkenbleck besteht, als auch die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Arnum und die Höhenretter der Berufsfeuerwehr Hannover zu einem Sendemast an der Berliner Straße in Hemmingen-Westerfeld zu einer Höhenrettung alarmiert.
Mehr im PDF...





Verkehrsunfall K58 Ecke Zum Feldkamp-Feuerwehr Schiffdorf



Text: Feuerwehr Schiffdorf
Foto: Feuerwehr Schiffdorf



Scheunenbrand

Altenmedingen, Lk. Uelzen (Nds), 03.03.2018
Ein Großaufgebot von Einsatzkräften war am Samstag bei einem Scheunenbrand in Altenmedingen beschäftigt. Gegen 07:24 h wurden die ersten Feuerwehren zu dem Brand in der Hauptstraße alarmiert. Keine 20 Meter trennten den Scheunenkomplex vom Feuerwehrhaus. Somit hatten die ehrenamtlichen Brandschützer teilweise Mühe zu ihren Einsatzfahrzeugen zu gelangen, da Wind den dichten Qualm in Richtung Feuerwehrhaus drückte.
Mehr im PDF ...





Feuer auf Balkon -Polizeiinspektion Stade

PDF Datei 

Text: Polizeiinspektion Stade
Foto: Polizeiinspektion Stade



Flächenbrand bei eisiger Kälte

Südbrookmerland, Lk. Aurich (Nds), 03.03.2018
Brände auf Freifläche Im Bereich Forlitz-Blaukirchen kam es am vergangenen Wochenende gleich zweimal zu Bränden auf Freiflächen. Am Samstagvormittag gegen 10:18 h geriet auf bislang unbekannte Weise im Bereich der Blaukirchener Straße eine ca. 400 m² große, mit Schiff und Reet bewachsene, Fläche in Brand.
Am Sonntagmorgen gegen 03:45 h brannte dann aus bislang nicht geklärter Ursache ein Böschungsbereich auf einer Fläche von ca. 50 m² im Bereich des Herrenmeedeweges. Durch diesen Brand wurde auch ein Telefonmast in Mitleidenschaft gezogen. Beide Brände konnten durch die Freiwillige Feuerwehr Wiegboldsbur gelöscht werden.





Verkehrsunfall mit verletzter Person-Polizeiinspektion Goslar



Text: Polizeiinspektion Goslar
Foto: Polizeiinspektion Goslar



Rohrbruch im Keller

Bienenbüttel, Lk. Uelzen (Nds), 03.03.2018
Um 14:14 h wurden die Kräfte der Feuerwehr Bienenbüttel zu einem Wohnahaus in die Bienenbütteler Georgstraße gerufen. Dort stand ein Keller ca. 1,5m unter Wasser. Da Wasser verursachte einen Kurzschluss im Hausanschlusskasten, sodass der örtliche Stromversorger, Uelzen Celle Netz, dass Wohnhaus komplett vom Stromnetz nehmen musste. Erst danach konnten die Einsatzkräfte gefahrlos den Keller mit Tauchpumpen vom Wasser befreien.
Die Ursache für den Rohrbruch war die anhaltende Kälte, die das Wasserrohr zum Platzen brachte.





Reh von zugefrorenem See gerettet-Remon Hirschmeier



Text: Matthias Köhlbrandt
Foto: Remon Hirschmeier



Autounfall mit schwerverletzter Frau

Brühl (NRW), 02.03.2018
Bei einem Verkehrsunfall sind in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Brühl zwei Autos zusammengestoßen. Eine Frau verletzte sich schwer, ein Mann leicht. Zu dem Unfall kam es um kurz nach Mitternacht (00:05 h) an der Kreuzung Kölnstraße/Königstraße. Ein 31-jähriger Mann fuhr auf der Kölnstraße in Richtung Köln. Kurz vor der Kreuzung nahm er das Auto einer 21-jährigen Frau wahr, die die Kölnstraße von der Königstraße überqueren wollte. Laut ersten Angaben des Mannes stand der Wagen der Frau zunächst. Als sie plötzlich losfuhr, sei es zum Zusammenstoß der beiden Autos gekommen. Die Beifahrerin der 21-Jährigen verletzte sich schwer und kam nach notärztlicher Erstversorgung in ein Hospital. Die Fahrerin blieb unverletzt. Der 31-jährige Autofahrer kam leicht verletzt in ein Krankenhaus. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.





Brennendes Stellwerk auf dem Hauptgüterbahnhof-Symbol



Text: Feuerwehr Braunschweig
Foto: Symbol



Oldtimer bei Pkw-Brand vollständig zerstört

Braunschweig (Nds), 02.03.2018
Eine Garage brannte aus, in der ein Oldtimer im Neuzustand abgestellt war, der ebenfalls vollständig ausbrannte. Weiterhin wurden ein Gartenhaus und eine Hecke Opfer der Flammen.
Gegen 20:00 h bemerkten Anwohner der Honderlager Straße in Bevenrode einen brennenden Pkw auf einem Hinterhof. Die Anrufer alarmierten darauf sofort die Feuerwehr über Notruf. Sofort wurden Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und die Ortsfeuerwehr Bevenrode alarmiert.





Dachziegel drohen zu fallen-Steffen Dreblow



Text: André Oestreich
Foto: Steffen Dreblow



Schutzkleidung ist mehr als Arbeitskleidung

Düsseldorf (NRW), 02.03.2018
Unter Schutzbekleidung versteht man Kleidung, die anders als Arbeitskleidung gegen Gefahren und Risiken einen gewissen Schutz bietet. Dazu gehören zum Beispiel Chemikalien-, Maschinen- und Schweißerschutzanzüge, Warnkleidung, Schutzkleidung gegen Kälte, Feuerwehrkleidung u.v.a.m. Sie werden in geeigneten Prüflabors hinsichtlich verschiedener Schutzeigenschaften geprüft und nach erfolgreicher Prüfung durch eine zugelassene Stelle zertifiziert. Die Kosten für Schutzkleidung trägt der Arbeitgeber. Im Gegensatz dazu wird bei der Arbeitskleidung (dazu gehört auch Zunftkleidung) keine spezielle Schutzwirkung ausgelobt. Sie wird im Wesentlichen getragen, um Verschmutzungen der privaten Sachen zu vermeiden. Hier muss der Arbeitgeber die Kosten auch nicht übernehmen.





Küchenbrand in der Rohrstraße -Feuerwehr Bremerhaven



Text: Feuerwehr Bremerhaven
Foto: Feuerwehr Bremerhaven



Brand einer Scheune

Aerzen, Lk. Hameln-Pyrmont (Nds), 02.03.2018
44-jähriger Autofahrer aus Paderborn entdeckte gegen 04:35 h den Brand in einer Scheune am Reherweg. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der Dachstuhl in Vollbrand.
Die beiden Bewohner des angrenzenden Wohnhauses konnten von der Feuerwehr rechtzeitig gewarnt werden. Die 82-jährige Frau und ihr 52-jähriger Sohn blieben unverletzt. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäudeteile verhindern.
Neben dem Rettungsdienst, dem THW und der Polizei waren über 130 Einsatzkräfte der Feuerwehr im Einsatz.





Kaminofen explodiert-Symbol



Text: Polizeiinspektion Celle
Foto: Symbol



Effektive Bekämpfung von sogenannten Gaffern

Hannover (Nds) / Berlin (BE), 02.03.2018
Die von Niedersachsen eingebrachte Bundesratsinitiative soll das Persönlichkeitsrecht Verstorbener umfassend stärken. Es kann nicht sein, dass jemand, der die Todesopfer tragischer Verkehrsunfälle fotografiert, einfach straflos bleibt. Das muss in Zeiten von Smartphones unbedingt im Interesse der Opfer und ihrer Hinterbliebenen geändert werden! Da bereits der Versuch unter Strafe gestellt werden soll, könnten die Handys der Täter auch schon dann sichergestellt werden, wenn die Aufnahmen noch nicht vollendet worden sind. Vielleicht denken so die Gaffer zukünftig zweimal nach, bevor sie am Unfallort unbedacht drauflos fotografieren und filmen, nur um sich im Netz wichtig zu machen.

Die gesamte Rede bei der Einbringung in den Bundesrat am 02.03.18 von Innenminister Pistorius in der Mediathek.





Carportanlage brennt ab-Polizeiinspektion Stade

PDF Datei 

Text: Polizeiinspektion Stade
Foto: Polizeiinspektion Stade



Einbruch bei der Feuerwehr

Hinweise gesucht!

Adendorf, Lk. Lüneburg (Nds), 01.03.2018
Zwischen dem 28.02.18, 11:15 h, und dem 01.03.18, 14:15 h, drangen Unbekannte gewaltsam in das Feuerwehrhaus in der Dorfstraße
ein. Hiernach betraten sie diverse Räumlichkeiten und öffneten einige
dort abgestellte Feuerwehrautos. Ob sie auch etwas entwendeten, ist
bislang unbekannt.
Hinweise an die Polizei Adendorf, Tel.: 04131/9910690 oder an die
Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/ 8306-2215.





Drei Personen ins Eis eingebrochen -Symbol



Text: Feuerwehr Hamburg
Foto: Symbol



Personenrettung aus dem Rhein

Köln (NRW), 01.03.2018
Die Leitstelle erhielt gegen 15:45 h einen Notruf über die Polizeileitstelle, dass etwa in Höhe des Tanzbrunnens eine Frau auf einem Schiffsanleger stehe, die nach Auffassung des Anrufers höchstwahrscheinlich beabsichtige, von dort aus in den Rhein zu springen. Ein Rettungsboot und ein Löschboot sowie Rettungskräfte wurden alarmiert. Die Frau war in den Rhein gesprungen. Die Rettungsootsbesatzung konnte die Frau in kürzester Zeit aus dem Rhein retten und an Land dem zwischenzeitlich eingetroffenen Rettungsdienst übergeben.





Auto ausgebrannt - keine Personen verletzt-Polizeiinspektion Stade



Text: Polizeiinspektion Stade
Foto: Polizeiinspektion Stade



Brennende Gasflasche

Pattensen, Region Hannover (Nds), 01.03.2018
Bei Abdichtarbeiten am Fußboden eines Neubaus in der Dubliner Str. in Pattensen-Mitte geriet der Anschlussschlauch einer Propan-Gasflasche gegen 09:45 h in Brand. Umsichtig handelnd riefen die dort tätigen Handwerker die Feuerwehr, konnten jedoch noch vor deren Eintreffen den Brand selbst löschen und die Gasflasche aus dem Gebäude schaffen. Verletzt wurde niemand. Geringer Sachschaden entstand an der Gasarmatur der Gasflasche. Die Feuerwehr kontrollierte den Einsatzort, musste aber nicht mehr eingreifen. Nach 20 Minuten war der Einsatz beendet. Im Einsatz war die Ortsfeuerwehr Pattensen mit zwei Fahrzeugen und 15 Ensatzkräften.





Zukunft zur Sicherstellung des Brandschutzes-Horst-Dieter Scholz

PDF Datei 

Text: Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport
Foto: Horst-Dieter Scholz



Digitalisierung von Brandschutz und Sicherheitstechnik

Frankfurt (HE), 01.03.2018
Digitale Gebäudedaten aus Planung und Betrieb sind die Basis für zahlreiche Services, die Siemens-Experten ihren Kunden anbieten können. Die Energie- und Datenmanagementplattform Navigator vereint ein leistungsstarkes Berichtswesen mit vielseitigen Analysemöglichkeiten. Die Datenauswertung ermöglicht es, den Betrieb der Gebäudesysteme effizienter zu gestalten, geplante Investitionen für Energieeffizienz zu prüfen und fundierte Entscheidungen für mehr Wirtschaftlichkeit zu treffen. Datenbasierte Services steigern so nachhaltig die Anlagen- und Systemleistung über die gesamte Nutzungsdauer des Gebäudes. Eigentümer, Betreiber und Nutzer profitieren von mehr Sicherheit sowie einem erhöhten Werterhalt.
Mehr im PDF...





Pkw in Vollbrand auf der BAB 27-Christof Dathe



Text: Christof Dathe
Foto: Christof Dathe



Tödlicher Verkehrsunfall

Themeninfo: Fahrer nicht angeschnallt

Bispingen / BAB 7, Lk. Heidekreis (Nds), 01.03.2018
In der Nacht zu Donnerstag gegen 03:30 h kam es auf der BAB 7 im Bereich Bispingen, Fahrtrichtung Hamburg, zu einem Verkehrsunfall, bei dem der Fahrer eines Kleintransporters verstarb. Der 46-jährige Hamburger geriet nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte leicht mit den Schutzplanken, lenkte gegen und verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Transporter schleuderte über die gesamte Fahrbahn nach links und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Der nicht angeschnallte Fahrer wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und erlitt tödliche Verletzungen. Die Fahrbahn in Richtung Hamburg musste teilgesperrt werden.





Pkw kollidiert mit Sattelzug-Polizei Braunschweig



Text: Polizei Braunschweig
Foto: Polizei Braunschweig



Zukunftsfragen bei der Feuerwehr

Themeninfo: Mit Fernsehtipp

Berlin (BE), 01.03.2018
Feuerwehren stehen im Auftrag und im Focus der der Öffentlichkeit. Um diese Aufgaben auch in Zukunft modern, zukunftsweisend und für die Bürger leisten zu können, wurde ein Fachgremium von DFV (Deutsche Feuerwehrverband) und AGBF (Arbeitsgemeinschaft der Feuerwehren) gegründet.
Als Vorsitzender des Fachgremiums tritt Claus Lange, Direktor der Feuerwehr Hannover (auch im Präsidium der vfdb) an.
Als eine der ersten Aufgaben wurde die Bearbeitung der Fragen von Anforderungen und Qualifikationen der Leitstellenmitarbeitern aber auch der Organisation von Abläufen auf die Tagesordnung gesetzt. Aber auch das besondere Thema des Tages, die Digitalisierung mit ihrer Vielzahl von unterschiedlichen Prozessen und Herausforderungen, steht auf der Agenda.

Tipp: Jeden Donnerstag wird um 22:15 h auf VOX ein Einblick in die Arbeit einer Leitstelle der Feuerwehr (Nürnberg) und der Polizei (Oldenburg) gegeben.





Personen klagen über Hustenreiz   -Feuerwehr Bremerhaven

PDF Datei 

Text: Feuerwehr Bremerhaven
Foto: Feuerwehr Bremerhaven



Hafenbecken nach entwendetem Pkw abgesucht

Wilhemshaven (Nds), 28.02.2018
Außenhafens mit Unterstützung externer Kräfte der Technischen Einsatzeinheit der Zentralen Polizeidirektion mit einem Sonarboot abgesucht.
Anlass für die Suchmaßnahmen sind Ermittlungen, die aufgrund des
Diebstahles eines Pkw geführt werden. Dieser wurde im Anschluss genutzt, um den zu diesem Schlüssel gehörenden neuwertigen grauen Pkw der Marke VW Golf, der auf dem Parkplatz vor dem Gebäude stand, zu entwenden. Ermittlungen führten zu dem Verdacht, dass der Pkw im Becken des Hooksieler Hafens versenkt worden sein könnte. Die Suche verlief erfolglos. In der Nacht zum Donnerstag, 01.03.18, bemerkte eine Funkstreifenwagenbesatzung im Rahmen ihrer Streifentätigkeit in der Tiefgarage der Wilhelmshavener Stadthalle den Golf mit Hamburger Kennzeichen.





Zwei Verletzte bei Gefahrstoffaustritt-Alexander Schröder

PDF Datei 

Text: Alexander Schröder
Foto: Alexander Schröder



Wohnhausbrand an der B 442

Bad Münder, Lk. Hameln-Pyrmont (Nds), 28.02.2018
Ein Mehrfamilienhaus an der Bundesstraße 442 geriet im Obergeschoss in Brand. Drei Bewohner konnten sich aus eigener Kraft frühzeitig in Sicherheit bringen und wurden vom Rettungsdienst betreut. Aus Bad Münder wurden elf Ortsfeuerwehren alarmiert. Ferner wurden die Feuerwehren Hachmühlen, Brullsen, Flegessen, Klein Süntel, Hasperde, Bakede, Hamelspringe, Böbber, Beber, Egestorf, Hameln und Springe hinzugezogen. Von der Kreisfeuerwehr Hameln-Pyrmont kam der ABC-Zug und der Gerätewagen-Atemschutz zum Einsatz.
Mehr im PDF..





Brennendes Öl in Topf löst Verpuffung aus-Symbol



Text: Polizeidirektion Hannover
Foto: Symbol



Feuriger Streueinsatz - Autofahrer ignorieren Sperrung

Uelzen, Lk. Uelzen (Nds), 28.02.2018
Zu einem nicht alltäglichen Einsatzereignis für Feuerwehr und
Polizei kam es in den Morgenstunden auf dem Uelzener Uhlenring/B4. Der Streuanhänger des Winterdienstes der Straßenmeisterei hatte gegen 10:10 h bei eisigen Temperaturen auf der B 4 zwischen den Abfahrten B 71 und L 270 / Bad Bodenteich Feuer gefangen und war in Brand geraten. Einsatzkräfte der Uelzener Feuerwehr waren im Einsatz und löschten den Brand. Die Polizei sperrte den Bereich für die Einsatzmaßnahmen und leitete den Verkehr ab. Wieder einmal mussten die Uelzener Ordnungshüter feststellen, dass sich vermehrt Autofahrer / Verkehrsteilnehmer nicht an die Weisungen und Absperrmaßnahmen der Beamten hielten und versuchten den ihrer Meinung schnellsten Weg zum Ziel zu nehmen. Die Beamten leiteten Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen mehrere Verkehrsteilnehmer ein.





Hinweis auf möglichen Amoklauf-Symbol



Text: Polizeiinspektion Heidekreis
Foto: Symbol



Lkw und Pkw stoßen zusammen

Friedeburg, Lk. Wittmund (Nds), 28.02.2018
Um 14:05 h wurde die Freiwillige Feuerwehr Friedeburg zu einem Verkehrsunfall auf der Friedeburger Hauptstr. alarmiert. Am Ortsausgang Richtung Strudden war auf der B 436 ein Lkw frontal mit einem Pkw zusammengestoßen. Nach ersten Erkenntnissen geriet der Sattelzug aufgrund eines medizinischen Notfalles bei dem Fahrer auf die Gegenfahrbahn. Der Pkw ein VW Golf wurde bei dem Zusammenprall in den wasserführenden Graben geschleudert. Der verletzte Lkw Fahrer sowie die beiden weiblichen Insassen des Pkw wurden vom Rettungsdienst und Notarzt versorgt und in die umliegenden Krankenhäuser transportiert. Neben den Rettungsdiensten und der Polizei war die Feuerwehr Friedeburg mit fünf Fahrzeugen und 19 Einsatzkräften in Einsatz.





Wenn ein Flugzeug abstürzt ...-Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden



Text: Horst-Dieter Scholz/Johann Ahrends
Foto: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden



Küchenbrand

Braunschweig-Volkmarode (Nds), 28.02.2018
Für Gegen 08:30 h wurde die integrierte Regionalleitstelle Braunschweig-Peine-Wolfenbüttel zu einem Küchenbrand in Volkmarode angerufen. Daraufhin wurden ein Löschzug der Hauptwache sowie die Ortsfeuerwehren Volkmarode und Schapen zur Einsatzstelle alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass sich die Bewohnerin bereits selbst retten konnte und sich keine weiteren Bewohner im Haus aufhielten.





Transporterbrand in Werkstatt -Christian Janssen

PDF Datei 

Text: Matthias Köhlbrandt
Foto: Christian Janssen



Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Themeninfo: Der Innen-Retter

Bremerhaven (HB), 27.02.2018
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden gegen 20:15 h zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der Kreuzung Schillerstraße/Grashoffstraße alarmiert. Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Schillerstraße/ Grashoffstraße wurde eine Person in einem Pkw eingeklemmt und zwei weitere Personen verletzt.
Mehr im PDF...





Verkehrsunfall auf der K 198 -Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch



Text: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Foto: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch



Containerbrand auf Schulgelände

Nordhorn, Graf. Bentheim (Nds), 27.02.2018
Brennende Container oder Mülleimer sind in den letzten Wochen immer mehr zum Standardrepertoire der Feuerwehr Nordhorn geworden.
Am Dienstagabend wurde die Ortsfeuerwehr Nordhorn erneut zu einem solchen Einsatz gerufen. Diesmal brannte auf dem Gelände des Schulzentrum Deegfeld ein größerer Container. Erste Löschversuche des Hausmeisters zeigten bereits Wirkung, als die Feuerwehr gegen 20:00 h eintraf. Die Feuerwehrleute löschten letzte Flammen und Glutnester ab. Nach einer halben Stunde rückten die Einsatzkräfte wieder ein.
Um 22:20 h und um 11:35 h galt es noch jeweils eine ausgelöste Brandmeldeanlage abzuarbeiten: Bei beiden Firmen einer glasverarbeitenden- und einer kunststoffverarbeitenden Firma, konnte jedoch jeweils kein Brand festgestellt werden.





Lkw-Fahrer stirbt bei Verkehrsunfall-Symbol



Text: Polizeidirektion Hannover
Foto: Symbol



Ölspur in Harkenbleck

Hemmingen, Region Hannover (Nds), 27.02.2018
Zu einer Ölspur ist die Ortsfeuerwehr Harkenbleck am Dienstagmittag gegen 12:20 h alarmiert worden. Die Verunreinigung erstreckte sich auf einer Länge von rund 500 m über den Maschweg, die Redener Straße und den Hallerskamp. Drei Kräfte in einem Fahrzeug streuten mit 60 kg Bindemittel die Ölspur ab. Nach 45 Minuten war der Einsatz beendet.





Fahrzeug verursacht lange Ölspur-Horst Lange



Text: Horst Lange
Foto: Horst Lange



Angelheim brennt nieder

Nienhagen, Lk. Celle (Nds), 26.02.2018
Am Montagabend um 21:35 h wurde ein Brand auf dem Gelände des Angelsportvereins in Nienhagen am Bennebosteler Weg gemeldet. Das vollkommen aus Holz gebaute Vereinsheim stand komplett in Flammen, als Polizei und Feuerwehr vor Ort eintrafen. Personen befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes nicht mehr in der Hütte. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehren Wathlingen und Nienhagen waren mit insgesamt vier Fahrzeugen und 26 Kräften im Löscheinsatz.





Gartenlaube ausgebrannt-Symbol



Text: Feuerwehr Hannover
Foto: Symbol



Menschenrettung nach Brand in Shisha-Bar

Themeninfo: Brandfluchthauben

Bremen (HB), 26.02.2018
Bei einem Brand von Einrichtungsgegenständen in einer Shisha-Bar in der Bremer Altstadt kam es am Montagabend um 22:10 h zu zahlreichen Notrufen in der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen. Die Anrufer schilderten allesamt einen stark verrauchten Treppenraum in dem viergeschossigen Wohn- und Geschäftsgebäude. Die Herkunft des Rauches konnte zu dieser Zeit niemand beschreiben.
Mehr im PDF...





Lkw-Unfall auf der BAB 7-Matthias Köhlbrandt

PDF Datei 

Text: Matthias Köhlbrandt
Foto: Matthias Köhlbrandt



Taxi brennt in Tiefgarage

Laatzen, Region Hannover (Nds), 26.02.2018
Ein Mercedes-Taxi fing am Montagabend gegen 20:15 h in einer Tiefgarage Feuer. Der Fahrer konnte den Brand noch vor Eintreffen der Feuerwehr löschen. Der 58-Jährige atmete allerdings Rauch ein und wurde vom Rettungsdienst ambulant versorgt. In ein Krankenhaus wollte er nicht.
Der Laatzener hatte das Taxi gerade in die offene Tiefgarage Höhe der Marktstraße 50 gelenkt, als er Qualm bemerkte. Geistesgegenwärtig wollte er den Wagen schnell noch raus fahren, vor dem Rolltor kam der Wagen dann qualmend zum Stehen. Mit zwei Feuerlöschern bekämpfte der Fahrer die Flammen. Kräfte der Ortsfeuerwehr Laatzen streuten ausgelaufene Betriebsstoffe aus und kontrollierten die Karosse mit einer Wärmebildkamera.





Kabelbrand im Cockpit eines Beluga Airbus -Horst-Dieter Scholz (Archivfoto)

PDF Datei 

Text: Feuerwehr Hamburg
Foto: Horst-Dieter Scholz (Archivfoto)



Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Charlottenburg-Nord

Berlin (BE), 26.02.2018
Am Samstag, den 03. März 2018, findet ein Festakt anlässlich der Gründung einer neuen Freiwilligen Feuerwehr auf der Rettungswache in der Paulsternstraße 34 statt.
Im Beisein des Berliner Senators für Inneres und Sport, Andreas Geisel, wird im Rahmen dieser Veranstaltung die Freiwillige Feuerwehr Charlottenburg-Nord offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Der Schwerpunkt dieser neuen FF wird die Einsatzlenkungs- und Führungsunterstützung in verschiedenen Bereichen bei der Berliner Feuerwehr sein. Dazu zählt zum Beispiel das Besetzen von Erkunderfahrzeugen bei wetterbedingten Ausnahmezuständen oder die taktische Unterstützung der Einsatzleitung bei besonderen Einsatzlagen. Darüber hinaus wird sie aber auch Aufgaben im Bereich der technischen Hilfeleistung und des Brandlösch- und Rettungsdienstes im regulären Einsatzgeschehen übernehmen. Die FF 3601, so ihre neue Wachnummer, stellt damit eine in Berlin bisher einzigartige Freiwillige Feuerwehr dar.






Anzeige 5
Blank Anzeige 6