Logo Shop Mediaprodukte Horst-Dieter Scholz Shop
Anzeige 9

Blaulicht

Einsätze

Brandschutztechnik

Blaulichtfahrzeuge

Historie

Polizei

Hilfsorganisationen

Sonstige Produkte im Shop

Anzeige 1
Anzeige 2
Anzeige 3
Anzeige 4
Anzeige 7
Blank Anzeige 8





BLAULICHT:



Brennt Heizung in Einfamilienhaus

Celle, k. Celle (Nds), 18.11.2018
Am Sonntag um 19:28 h wurde die Feuerwehr Celle-Hauptwache mit dem Einsatzstichwort „Brennt Öl im Heizungskeller“ in den Amselstieg im Stadtteil Heese alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte die Heizungsanlage. Das Feuer war auf den Heizungsraum im Keller des Hauses beschränkt. Löschversuche von Anwohnern waren ohne Erfolg geblieben. Personen befanden sich nicht mehr in Gefahr. Durch die Feuerwehr Celle wurde sofort die Brandbekämpfung eingeleitet. Über einen Kellereingang ging ein Trupp unter Atemschutz vor und konnte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Bei der Brandbekämpfung wurde ein C-Rohr eingesetzt. Eine Ausbreitung des Brandes konnte verhindert werden. Zur Belüftung und Entrauchung des betroffenen Raums wurden zwei Drucklüfter eingesetzt. Eine Person wurde vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt.
Im Einsatz waren vier Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Celle-Hauptwache, der Rettungsdienst und die Polizei Celle.





Schnelle Hilfe durch Notfallsanitäter-Mirko Flick



Text: Mirko Flick / Manuel Goldenstein
Foto: Mirko Flick



Ausgelöste Brandmeldeanlage

Hemmingen Region Hannover (Nds), 14.11.2018
Am Mittwochnachmittag gegen 14:30 h löste die Brandmeldeanlage einer Firma an der Gutenbergstraße in Hemmingen-Westerfeld aus. Da es sich hierbei um ein größeres Objekt mit vielen Mitarbeitern handelt, werden standardmäßig alle sechs Ortsfeuerwehren der Stadt Hemmingen alarmiert.
Im Treppenraum der Firma hatte ein Melder ausgelöst, jedoch konnte die Feuerwehr bei ihrer Kontrolle weder Rauch noch Feuer feststellen.
Die Brandmeldeanlage wurde durch die Feuerwehr wieder zurückgestellt.
30 Minuten im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Hemmingen-Westerfeld, Arnum, Devese, Harkenbleck, Hiddestorf/Ohlendorf und Wilkenburg mit 12 Fahrzeugen und 57 Kräften.





Brand bei einem Recyclingbetrieb -Feuerwehr Frankfurt a.M.



Text: Feuerwehr Frankfurt a.M.
Foto: Feuerwehr Frankfurt a.M.



Kleiner Fund mit großer Wirkung

Lk. Rotenburg (Nds), 12.11.2018
Ein kleiner, zylindrischer Metallbehälter mit einem Verschlussdeckel hat am Montag auf dem Gelände der Autobahnrastanlage Grundbergsee-Süd an der Hansalinie in Richtung Hamburg zu einem Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei geführt. Unmittelbar neben dem Zylinder lag ein Zettel mit einer Aufschrift. Daraus ging hervor, dass er radioaktiv kontaminiert sein könnte. Der Autobahnmitarbeiter legte den Behälter zunächst auf die Ladefläche seines Dienstfahrzeugs, informierte dann jedoch schnell die Polizei. Die Beamten sperrten daraufhin den Pkw-Stellplatz und räumten ihn von den verbliebenen Fahrzeugen. Zur Gefahrenermittlung wurde der Gefahrgutzug der Feuerwehr des Landkreises Rotenburg eingesetzt.






Anzeige 5
Blank Anzeige 6





Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verstanden