Anzeige 9

Mobilität

Automobil

Automobil 2024

Zweirad

Hobby

Innovation

Neueste Beiträge:



Blank Anzeige 1
Blank Anzeige 2
Blank Anzeige 3
Blank Anzeige 4
Blank Anzeige 7
Blank Anzeige 8






MOBILITÄT: Automobil



Trucks bringt Sole auf Autobahn

Leinfelden-Echterdingen/ Oelde, 20.02.2024
Mercedes-Benz Trucks und die Autobahn GmbH des Bundes haben Anfang Februar gemeinsam den batterieelektrischen eActros 600 im anspruchsvollen Winterdienst erprobt. Die Autobahn GmbH setzte hierfür einen Prototyp des E-Lkw auf einem Teilabschnitt der BAB2 zwischen Hamm und Bielefeld mit einem Sattelauflieger der Firma Epoke ein. Als präventives Mittel gegen Glatteis nutzte die Autobahn GmbH eine Sole aus Wasser und Salz als umweltfreundlichere Alternative zu konventionellem Streusalz. Der Solesprüher-Auflieger ermöglicht das Ausbringen der Sole bei Geschwindigkeiten von 80 km/h im laufenden Verkehr bis zu einer Streubreite von 12 Metern. Angetrieben wird der Streuer über das hintere Rad des Sattelaufliegers autark vom Zugfahrzeug.
Mehr im PDF...





Neuer Renault 5 E-Tech Electric -Renault Deutschland

PDF Datei 

Text: Renault Deutschland
Foto: Renault Deutschland



Prototypen im Tarnkleid.

Stadthagen, Lk. Schaumburg (NI), 19.02.2024
VW feiert die Premiere des vollelektrischen ID 7 Tourer, der
wie sein Verbrenner-Pendant Passat Variant mit viel Platz und großem Ladevolumen
glänzen will. Auf Limousine folgt Kombi. Aber auch bei Antrieb, Reichweite und Infotainment hat sich einiges getan, wie wir bei einem Vorabtermin erfahren konnten. Bei Volkswagen rollt außerdem die dritte Generation des Tiguan vor.
Foto: VW ID 7 Tourer im Prototypen-Tarnkleid.





Fehlende Aufmerksamkeit und Fahrtüchtigkeit im Straßenverkehr -Symbol

PDF Datei 

Text: DVR
Foto: Symbol



Versteigerung von Chromjuwelen

Florida (USA), 18.02.2024
Ende des Monats und Anfang März werden Fahrzeugsammler mit besonders prall gefülltem Konto in den US-Bundesstaat Florida erwartet. Gooding & Company nimmt am 29.02.24 127 rollende Chromjuwelen auf Amelia Island unter den Hammer. Einen Tag später, am 1. März, bietet RM Sotheby’s im weiter südlich gelegenen Miami
120 Autos aus den Jahren 1920 bis 2010 an. Bei Gooding und Company ragt das Exemplar eines 1903er Mercedes-Simplex 60 HP „Roi des Belges“. Der Bugatti, einer von nur drei existierenden Modellen seiner Art und mit Alukarosserie und Kompressor-Achtzylindermotor ausgestattet, soll rund zweieinhalb Millionen Euro einspielen. Vom Mercedes erhoffen sich die Gooding-Auktionatoren mindestens das Vierfache.





Tropfende weiße Flüssigkeit sorgt für Analyse-Einsatz -Feuerwehr Braunschweig



Text: Feuerwehr Braunschweig
Foto: Feuerwehr Braunschweig



Feuerwehrfahrzeugbergung

Adelheidsdorf., Lk Celle (NI), 18.02.2024
Im Rahmen einer Vorbereitung für eine bevorstehende Übungslage, fuhren zwei Feuerwehrleute mit dem Tanklöschfahrzeug (TLF) 16/24 Tr. am 17.02.24 durch das Einsatzgebiet der Ortsfeuerwehr Adelheidsdorf im südlichen Landkreis Celle.
Kurz nach 14:30 h wollten Sie einen Weg an der Neuen Aue, welche sich von Süd nach Nord durch Adelheidsdorf zieht, kontrollieren und als Wegstrecke für Tanklöschfahrzeuge für die geplante Übungslage festlegen. Kurz vor der nächsten befestigten Straße veränderte sich die Oberfläche und Breite des ausgewiesenen und nicht befestigten Wirtschaftswegs massiv.
Mehr im PDF...





Hochwasserinformationen werden lokal-Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

PDF Datei 

Text: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
Foto: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe



Sachbeschädigung in Form von Graffiti.

Zeugen gesucht Polizei Schladen 05335 929660

Schladen, Lk. Wolfenbüttel (NI), 15.02.2024
Die unbekannte Täterschaft hatte offensichtlich in der Tatnacht zahlreiche Tags an einem Aushangkasten, einer Bushaltestelle, dem Feuerwehrgebäude sowie einem Gebäude des örtlichen Jugendzentrums angebracht waren/sind.





Drei Jahrzehnte Rauchwarnmelder-Symbol



Text: Horst-Dieter Scholz
Foto: Symbol



Festnahme nach tätlichem Angriff auf Rettungsdienstmitarbeiter

Fulda (HE), 14.02.2024
Die Polizei Fulda nahm am Samstagabend (10.02.) zwei männliche Personen im Alter von 14 und 18 Jahren, nach dem Angriff auf die Besatzung eines Rettungswagens und auf Polizeibeamte, fest. Gegen 23 Uhr meldeten sich Rettungsdienstmitarbeiter, die gerade bei einem Einsatz im Kreuzgrundweg waren, bei der Polizei und baten dringend um Unterstützung. Nach derzeitigen Erkenntnissen zeigte sich dort eine behandlungsbedürftige 14-jährige Person plötzlich aggressiv, beleidigte einen Rettungsdienstmitarbeiter, stieß diesen gegen die Brust und warf eine Getränkedose nach ihm. Der 14-Jährige flüchtete daraufhin in Richtung einer nahegelegenen Tankstelle. Dort trafen Beamte der Polizei Fulda ihn kurze Zeit später an. Er war mittlerweile in Begleitung eines
18-Jährigen. Beide zeigten sich gegenüber den Polizeibeamten äußerst aggressiv und beleidigten diese. Bei der anschließenden Festnahme des Jugendlichen schlug der hinzukommende 18-Jährige dem festnehmenden Beamten zweimal gegen den Oberkörper. Auch gegen den 18-Jährigen wurde durch einen Beamten Pfefferspray eingesetzt,





VW Bus Festival CO2-neutral-Volkswagen Nutzfahrzeuge



Text: Volkswagen Nutzfahrzeuge
Foto: Volkswagen Nutzfahrzeuge



Großbrand zerstört Baumarkt

Springe, Region Hannover (NI), 13.02.2024
Im Springer Stadtteil Eldagsen ist am Montag, 12.02.24, ein Feuer in einem Baumarkt ausgebrochen. Die Feuerwehr und die Polizei verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude.
Nach bisherigen Erkenntnissen des Zentralen Kriminaldienstes Hannover bemerkte ein Anwohner Montagnacht gegen 03:20 h Flammenschein aus dem Gebäude des Baumarktes in der Straße "Am Pfingstanger" und alarmierte umgehend die Feuerwehr. Bei deren Eintreffen stand der Baumarkt bereits in Vollbrand. Während der Löscharbeiten explodierten mehrere Gasflaschen, die sich im Außenbereich des Baumarkts befanden.
Mehr im PDF...





Angriff auf Rettungskräfte-Symbol



Text: Polizeipräsidium Osthessen
Foto: Symbol



Seitenscheibe an Streifenwagen eingeschlagen

Zeugen gesucht

Mainz (RP), 12.02.2024
Während einer Einsatzfahrt über den Gutenbergplatz hat ein bislang noch unbekannter Täter die Seitenscheibe eines Streifenwagens eingeschlagen. Gegen 00:30 h wurde der Polizei eine Bedrohung im Bereich der Ludwigstraße gemeldet, bei der angeblich ein Messer im Spiel gewesen sein soll. Die Ludwigstraße, als auch der Gutenbergplatz waren zu diesem Zeitpunkt sehr gut besucht. Der Fahrer des Streifenwagens fuhr deswegen unter Nutzung von Sondersignalen, also mit Blaulicht und zeitweise Martinhorn, mit Schrittgeschwindigkeit über den Gutenbergplatz, als es plötzlich ein knallartiges Geräusch im hinteren Bereich
des Streifenwagens gab. Bei der späteren Kontrolle wurde festgestellt, dass ein punktueller Einschlag in eine hintere Seitenscheibe stattgefunden haben muss und die Scheibe dadurch vollständig splitterte. Tatverdächtige konnten bislang nicht ermittelt werden.





Getränkedosen gegen Rettungswagen geworfen-Symbol



Text: Polizei Warendorf
Foto: Symbol



Europäischer Tag des Notrufs und KI

Hannover/Gifhorn/Wittmund/Berlin, 10.02.2024
Der Europäische Tag des Notrufs ist seit 2009 der 11. Februar. Das Datum ist nicht zufällig gewählt: 11.2. lässt auf die Notrufnummer 112 schließen. Unter dieser Nummer sind die jeweiligen Notfalldienste in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) sowie in Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz aus allen Fest- und Mobilfunknetzen sowie von öffentlichen Telefonen kostenfrei erreichbar. Eingeführt wurde die 112 im Jahr 1991 auf Vorschlag der Europäischen Union.
Der Notruf 112 ist eine einfache und in vielen Fällen lebensrettende Möglichkeit, schnell professionelle Hilfe zu bekommen, weshalb eine frühzeitige Alarmierung des Notrufs 112 Leben retten und schwerwiegende Schäden verhindern kann. Inzwischen haben neue Techniken in den Leitstellen Einzug gehalten, die die Entsendung der Hilfe vereinfachen und beschleunigen können.
Mehr im PDF...





Mobile Durchsage- und Warnanlage -Eric Bauer

PDF Datei 

Text: Eric Bauer
Foto: Eric Bauer



Streifenwagen der Polizei verunfallt

Zeugen gesucht Polizei Rottweil, 0741 477-0,

Rottweil (BW), 10.02.2024
Am 10.03.24, gegen 06:30 h, ist es in der Ruhe-Christi-Straße zu einem Verkehrsunfall mit Beteiligung eines Streifenwagens der Polizei gekommen. Den Polizeibeamten fiel in der Hochbrücktorstraße ein Kleinwagen mit Tuttlinger
Kennzeichen auf, dessen Fahrer einer Kontrolle unterzogen werden sollte. Der unbekannte Fahrer fuhr auf der Bahnhofstraße und bog auf die Ruhe-Christi-Straße ab. Die Polizisten folgten dem Fahrzeug. Hierbei gaben sie dem Fahrer mittels Blaulicht und dem optischen Signalgeber "Stopp Polizei" Anhaltezeichen. Nachdem dieser hierauf nicht reagierte, schalteten die Beamten noch weitere Signalgeber dazu. Dies beeindruckte den Autofahrer jedoch nicht. Er fuhr über einen Fußweg entlang der Ruhe-Christi-Kirche in Richtung Königstraße weiter und entzog sich der Verkehrskontrolle. In einer Engstelle kollidierte der nachfahrende Streifenwagen mit der dortigen Kirchenmauer. Der 26-jährige Fahrer des Streifenwagens und seine 23-jährige Streifenpartnerin verletzten sich hierbei nicht unerheblich und mussten mit Rettungswagen zur medizinischen Behandlung in eine Klinik gebracht werden.





Krankentransportfahrzeug beschädigt und geflüchtet-Symbol



Text: Polizeipräsidium Konstanz
Foto: Symbol



Unfall mit Rettungswagen

Zeugen gesucht Polizeiinspektion Mainz 3 06131/65-4310

Nieder-Olm (RP), 06.02.2024
Am 01.02.24 gegen 12:20 h kam es an der Kreuzung Pariser Straße / An der Hubertusmühle zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Rettungswagen und einem Pkw. Der PKW von Klein-Winternheim kommend in Richtung Stadtmitte fahren wollte, fuhr der Rettungswagen aus Richtung Ingelheimer Straße, gerade aus über die Kreuzung in Richtung "An der Hubertusmühle". Der Rettungswagen war hierbei mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinhorn unterwegs, als es zur Kollision beider Fahrzeuge im Kreuzungsbereich kam. Der Pkw wurde hierbei stark im Frontbereich beschädigt, der Rettungswagen weniger stark im linkseitigen Heckbereich. Verletzt wurde niemand. Da noch nicht zweifelsfrei geklärt ist, wie die Ampelschaltung zum Zeitpunkt des Unfalls war, werden nun Zeugen
gesucht, die Angaben hierüber machen können.





Lkw durchbricht die Schutzplanke-Feuerwehr Braunschweig

PDF Datei 

Text: Feuerwehr Braunschweig
Foto: Feuerwehr Braunschweig



Safety-Car der Formel E

Stuttgart (BW), 06.02.2024
Die Formel-E-Weltmeisterschaft bekommt ein neues Safety-Car. Nach dem Ausstieg von BMW aus der internationalen Elektro-Rennserie, die zuletzt mit i8 Roadster und Mini Electric die Teilnehmer bei Rennunterbrechungen zusammen führten, fährt in der Saison 2022 ein Porsche Taycan Turbo S an der Spitze des Starterfeldes. Auf der Rennstrecke erlebte das 560 kW (761 PS) starke Elektro-Topmodell der Schwaben beim Formel-E-Saisonauftakt im saudi-arabischen Diriyah.
Lackiert ist das Sicherheitsfahrzeug in den Farben aller elf Teams der ABB FIA Formel-EWeltmeisterschaft als Ausdruck des Engagements der Beteiligten für den gemeinsamen Weg in die vollelektrische Zukunft des Motorsports. Der Taycan beschleunigt mit Launch Control in 2,8 Sekunden auf Tempo 100 und ist mit 260 km/h in der Spitze sogar schneller als die Rennautos. Pilotierte wurde er von dem portugiesischen Safety-Car-Fahrer der Formel E, Bruno Correia.





Schwerer Verkehrsunfall mit Krankentransportwagen-Dennis Preißler



Text: Dennis Preißler
Foto: Dennis Preißler



Festnahme nach tätlichem Angriff auf Rettungsdienstmitarbeiter

Fulda (HE), 06.02.2024
Der Polizei Fulda gelang am 03.02.24 die Festnahme eines 31-jährigen Mannes, nachdem dieser unter anderem die Besatzung eines Rettungswagens angegriffen hatte. Gegen 19:30 h meldeten sich Rettungsdienstmitarbeiter, die gerade bei einem Einsatz in der Moselstraße waren, bei der Polizei und baten dringend um Unterstützung. Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte dort eine zunächst unbekannte männliche Person in einen Rettungswagen geschaut, während die Besatzung im Inneren einen Patienten behandelte. Der Mann wurde angesprochen,
woraufhin er einen Rettungssanitäter sofort beleidigte, verbal bedrohte und nach ihm trat.
Mehr im PDF...





Ein einfacher Schritt, ein großes Geschenk-Agentur pressepuls

PDF Datei 

Text: Agentur pressepuls
Foto: Agentur pressepuls



Neuer Rettungswagen in neuer Farbgebung Ratingen

Ratingen (NRW), 03.02.2024
Im Rahmen einer Neubeschaffung hat der Rettungsdienst der Städte Ratingen und Heiligenhaus einen neuen Rettungswagen erhalten. Auffällig ist das neue Design in der Grundfarbe Schwefelgelb. Für das Streifendesign und die Beschriftung wurde eine hochreflektierende rote Folie verwendet.
Entsprechend dem etablierten Standard ist das Fahrzeug mit einer elektro hydraulischen Fahrtrage, inklusive Beladesystem ausgestattet.
Der neue Rettungswagen wird von der Hauptfeuer- und Rettungswache Ratingen aus eingesetzt. Das Altfahrzeug wird als Reserve weiter genutzt.






Blank Anzeige 5
Blank Anzeige 6