Logo Mediaprodukte Horst-Dieter Scholz Shop

Mobilitaet

Automobil

Zweirad

Zweirad 2020

Modelle

Blaulicht

Energie

Innovation

Produkte im Shop

MOBILITÄT: Zweirad



Tier bringt Biker zu Fall

Kaiserslautern (RP), 09.07.2020
Wegen eines Tieres auf der Fahrbahn hat ein Motorradfahrer am Mittwochnachmittag auf der B 48 einen Unfall gebaut. Der 26-Jährige war mit seiner Maschine auf dem Weg in Richtung Stüterhof, als er gegen 14:30 h in einer Kurve ein Wildtier auf der Fahrbahn entdeckte und die Vorderradbremse betätigte. Durch das Bremsmanöver in der Kurve verlor der Mann die Kontrolle über das Motorrad. Die Folge: Er kam zu Fall und die Maschine überschlug sich.
Der Fahrer hatte Glück im Unglück - er kam unverletzt davon. Am Motorrad entstand jedoch erheblicher Schaden (Rahmen und Lenkradhalterung gebrochen); die Maschine musste abgeschleppt werden.







Text: Polizeipräsidium Rheinpfalz
Foto: Polizeipräsidium Rheinpfalz (Symbol)



Pocketbikes sind kein Spielzeug!

Kaiserslautern (RP), 08.07.2020
Pocketbikes sind Motorräder und benötigen eine Zulassung, wenn sie im öffentlichen Verkehrsraum gefahren werden. Dies musste jetzt auch ein 15-Jähriger einsehen, der mit einem solchen Mini-Motorrad auf einem Parkplatz in der Entersweilerstraße Runden drehte. Weil das Leichtkraftrad für den Straßenverkehr nicht zugelassen ist, über keinen Versicherungsschutz verfügte und der Jugendliche auch keine entsprechende Fahrerlaubnis vorweisen konnte, ermittelt jetzt die Polizei. Der Fahrzeugschlüssel und das Motorrad wurden sichergestellt. Die Mutter des 15-Jährigen wurde informiert.





Fahrradfahrerin übersehen -Symbol



Text: Polizeiinspektion Northeim
Foto: Symbol



Fahrradfahrerin von Sattelzug überrollt

Osnabrück, Lk. Osnabrück (Nds), 07.07.2020
Am Dienstagnachmittag, gegen 16:40 h, ereignete sich ein tödlicher Verkehrsunfall. Ein 29-jähriger kroatischer Lkw-Fahrer beabsichtigte mit seinem Sattelzug vom Schlosswall nach links in die Martinistraße abzubiegen. Auf der Linksabbiegerspur erkannte er, dass er sich falsch eingeordnet hatte. Als die beiden Geradeausspuren neben ihm frei waren, fuhr er auf den Heger-Tor-Wall zu. Dabei übersah er, dass die Ampel für die Geradeausspuren inzwischen Rotlicht zeigte. Zur selben Zeit fuhr eine 49-Jährige mit ihrem Fahrrad aus Richtung Neuer Graben in Richtung Martinistraße. Nach Aussagen von Augenzeugen fuhr die Frau bei Rotlicht in die Kreuzung ein und wurde von der Sattelzugmaschine erfasst und überrollt. Ersthelfer, zufällig vorbeikommende Polizeibeamte und eine Rettungswagenbesatzung begannen sofort mit der Erstversorgung der Verletzten. Die Berufsfeuerwehr, ein Notarzt nahmen die Rettung vor und reanimierten die Frau. Sie wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Dort erlag sie kurze Zeit später ihren schweren Verletzungen.





E-Scooter im Kofferraum-ŠKODA AUTO Deutschland GmbH



Text: ŠKODA AUTO Deutschland GmbH
Foto: ŠKODA AUTO Deutschland GmbH



Fake-Shop-Anbieter betrügen bei E-Bike Bestellungen

Kaiserslautern (RP), 07.07.2020
Rund 2.200 Euro hat ein 61-Jähriger für ein E-Bike bezahlt, das Elektrorad aber nie erhalten. Der Mann ist im Internet auf einen mutmaßlichen Fake-Shop hereingefallen. Ende Juni bestellte der 61-Jährige auf einer Internetseite ein Elektrofahrrad. Er überwies dem vermeintlichen Online-Händler rund 2.200 Euro auf ein Konto nach Spanien. Dann wartete der Käufer auf sein neues E-Bike. Das Fahrrad wurde allerdings nicht geliefert. Eine Reklamation beim Online-Händler - nicht möglich: Der Shop ist im Internet nicht mehr aufrufbar. Der 61-Jährige ist auf mutmaßliche Betrüger hereingefallen, die einen sogenannten Fake-Shop betrieben.
Mehr im PDF...





Ford hilft mit Sicherheits-Kampagne-Ford-Werke GmbH

PDF Datei 

Text: Ford-Werke GmbH
Foto: Ford-Werke GmbH



Vierzig Fahrräder erfolgreich gegen Diebstahl gesichert

Rotenburg an der Fulda (HE), 07.07.2020
Fahrräder liegen im Moment im Trend. Nicht nur Pedelecs, verbreitet als E-Bikes bezeichnet, erfreuen sich großer Nachfrage. Auch die allein mit Muskelkraft betriebenen Drahtesel vom Mountainbike bis zum City- und Lastenfahrrad sind im Alltag und in der Freizeit gefragte Verkehrsmittel. Dass lockt auch Langfinger auf den Plan, die es auf die teilweise hochwertigen Zweiräder abgesehen haben. "Vor einem Diebstahl schützt nicht nur ein richtig eingesetztes hochwertiges und stabiles Schloss", weiß Kriminalhauptkommissar Christian Stahl von der Polizeistation Rotenburg. "Auch die eindeutige und individuelle Kennzeichnung des Fahrrades, zum Beispiel mit der "FEIN"-Codierung, macht ein Fahrrad für Diebe unattraktiv, da das Rad dauerhaft identifizierbar ist.





Fahrradstreife der Polizei sorgt für positives Echo-Polizeiinspektion Rotenburg



Text: Polizeiinspektion Rotenburg
Foto: Polizeiinspektion Rotenburg



Kollision auf dem Radweg

Oldenburg, Lk. Oldenburg (Nds), 05.07.2020
Auf dem Fahrradweg der Bloherfelder Straße kam es gegen 01:30 h am Sonntag zu einem Unfall, bei dem zwei Radfahrer leicht verletzt wurden. Ein 22-Jähriger fuhr mit seinem Fahrrad den rechtsseitigen Radweg der Bloherfelder Straße in Richtung stadtauswärts. Kurz vor Erreichen seines Ziels überquerte er die Fahrbahn, um noch ein kurzes Stück auf dem linken Radweg weiterzufahren. Dort kollidierte er mit einem 16-jährigen Radfahrer. Beide Unfallbeteiligten stürzten; der 16-Jährige musste leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Beamten stellten bei der Unfallaufnahme fest, dass die Unfallbeteiligten erheblich alkoholisiert waren. Bei beiden Radfahrern wurden Blutproben entnommen.





Dürfen Radfahrer während der Fahrt telefonieren?-Polizeiinspektion Verden / Osterholz

PDF Datei 

Text: Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Foto: Polizeiinspektion Verden / Osterholz



Schwer verletzter Motorradfahrer - Verkehrsunfallflucht

Zeugen gesucht unter Tel.-Nr. 06232-1370

Speyer (RP), 03.07.2020
Schwere Verletzungen zog sich am Freitag ein 34-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der B9 am Autobahnkreuz Speyer zu. Der Motorradfahrer befuhr den rechten Fahrstreifen der B9 von Speyer kommend in Richtung Ludwigshafen. Kurz vor der Abfahrt zur Autobahn in Richtung Heilbronn wechselte ein unbekanntes Fahrzeug von dem linken auf den rechten Fahrstreifen, weshalb die 67-jährige Fahrerin eines Mercedes stark abbremsen musste. Um einen Zusammenprall mit dem vorausfahrenden Mercedes zu verhindern, wich der Motorradfahrer nach links aus. Hierbei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, stürzte und zog sich schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen zu. Zur Landung eines Rettungshubschraubers musste die B9 kurzzeitig gesperrt werden.





Fahrradfahrerin stürzt und erliegt ihren Verletzungen-Symbol



Text: Polizeikommissariat Holzminden
Foto: Symbol



Fahrradfahrer im Kurpark kontrolliert

Bad Dürkheim (RP), 02.07.2020
Zur Mittagszeit wird im Kurpark in Bad Dürkheim die Einhaltung des Radfahrverbotes überwacht. Es konnten mehrere Bürger*innen mit ihren Rädern festgestellt werden. Erfreulicherweise schoben alle ihre Räder und es kam zu keinen Verstößen. Bei einer späteren Kontrolle um 15:00 h mussten dann aber zwei Verwarnungen ausgesprochen werden. Die Polizei Bad Dürkheim bittet die Bürger*innen sich an das Radfahrverbot im Kurpark zu halten und ihre Fahrräder, schon allein aus Rücksicht auf Familien mit Kindern und Fußgängern, zu schieben.





Seile übern Weg-Symbol



Text: Polizeipräsidium Konstanz
Foto: Symbol



Wo dürfen und müssen Radfahrer fahren?

Wilhelmshaven / Jever / Varel (Nds), 01.07.2020
Dort, wo Radwege mit dem blauen Verkehrszeichen mit dem Radfahrer gekennzeichnet sind, müssen sie von Radffahrenden benutzt werden. Verstöße werden mit einem Verwarngeld von 20 Euro geahndet. Für alle anderen Verkehrsteilnehmer sind diese Wege verboten. Wer mit dem Rad den linksseitigen Radweg (also gegen die Fahrtrichtung) benutzt, muss mit einem Verwarngeld von 55 Euro rechnen.
Mehr im PDF...





Rennradfahrer bringt Radlerin zu Fall-Symbol



Text: Polizei Münster
Foto: Symbol



Einbruch in Fahrradgeschäft

Zeugen gesucht!

Hilzingen (BW), 01.07.2020
Zutritt über ein Fenster hat sich ein Täter in der Nacht zum Sonntag gegen 02:00 h in ein Fahrradgeschäft in der Straße "Untere Gießwiesen" verschafft. Den Bruch der Fensterscheibe konnten zwei Zeugen wahrnehmen, sie machten sich mit einer Taschenlampe auf die Suche der Ursache. Sie konnten eine schlanke, männliche, flüchtende Person erkennen. Nach den ersten Erkenntnissen entwendete der Unbekannte ein hochwertiges E-Mountainbike im Wert von über 5.000 Euro. Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Täter oder dem Verbleib des E-Mountainbikes geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Singen unter Tel. 07731-888-0 in Verbindung zu setzen.





E-Bike trotz Sicherung mit Kettenschloss geklaut -Symbol



Text: Polizeipräsidium Konstanz
Foto: Symbol