Logo Mediaprodukte Horst-Dieter Scholz Shop
Anzeige 9

Mobilität

Automobil

Zweirad

< Zweirad 2020 >

Hobby

Blaulicht

Innovation

Produkte im Shop


MOBILITÄT: Zweirad



Das Fahrrad boomt – und nun?

Göttingen, Lk. Göttingen (Nds), 27.06.2020
Radfahren erlebt durch Corona eine unerwartete Nachfrage in Deutschland und Europa. Händler und Hersteller melden vielerorts Umsatzrekorde. Doch das wirft andere Fragen auf: Wie steht es um die langfristige Lieferfähigkeit? Wie ändert das neue Mobilitätsverhalten die Verkehrspolitik? Oder generell: Wie nachhaltig ist der momentane Boom? Der pressedienst-fahrrad hat bei einer digitalen Pressekonferenz bei Branchenexperten nachgefragt.
Mehr im PDF...





Schlangenlinienfahrender Fahrradfahrer-Symbol



Text: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße
Foto: Symbol



Darf auf dem Schutzstreifen ein Autofahrer parken?

Landkreis Verden / Osterholz (Nds), 27.06.2020
Der Schutzstreifen für Radfahrer ist ein Schonraum für Radfahrer auf der Fahrbahn. Gekennzeichnet ist er durch eine unterbrochene weiße Linie und das Sinnbild für den Radverkehr.
Andere Fahrzeuge dürfen den Schutzstreifen nur befahren, wenn es erforderlich ist. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn dem Gegenverkehr ausgewichen werden muss. Dabei darf allerdings der Radverkehr nicht gefährdet werden.
Mehr im PDF...





Mit den E-Bikes zum Birdrace -Arne Bischoff

PDF Datei 

Text: Arne Bischoff
Foto: Arne Bischoff



Etliche Fahrräder mit Mängeln

Oberndorf am Neckar (BW), 25.06.2020
Die Polizei Oberndorf hat am Donnerstagnachmittag zwischen 14:00 h und 15:00 h auf dem Neckartalweg eine allgemeine Fahrradkontrolle durchgeführt. Dabei wurden zwei Radfahrer schriftlich und zwölf Radler mündlich beanstandet, weil an ihren Fahrrädern vorgeschriebene Ausstattungen fehlten oder nicht funktionierten. Größtenteils haperte es an der Beleuchtung. Zwei Radfahrer hatten reine Sportgeräte dabei, die überhaupt keine vorgeschriebene Ausstattung nach der Straßenverkehrszulassungsordnung hatten.





Fahrradfahren und Alkoholkonsum -Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

PDF Datei 

Text: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Foto: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland



Laurin & Klement gewann vor 115 Jahren die Motorrad-Weltmeisterschaft

Mladá Boleslav (CZ), 25.06.2020
Am 25. Juni 1905 gewann Václav Vondřich auf einem Motorrad der Marke Laurin & Klement die inoffizielle Motorrad-Weltmeisterschaft. Ausrichter war der damalige Motorradclub-Weltverband FICM, der Vorläufer der heutigen FIM (Fédération Internationale de Motocyclisme). Dieser Sieg gehörte zu den größten Rennsporterfolgen der 1895 gegründeten Marke, aus der später ŠKODA AUTO hervorging. Noch im gleichen Jahr begann in Mladá Boleslav die Fertigung von Automobilen.
Mehr im PDF...





Gestürzte Radfahrer nach Überholen durch Pkw-Symbol



Text: Polizeipräsidium Freiburg
Foto: Symbol



Elektrofahrrad eLC01 jetzt mit 26-Zoll-Reifen

Rüsselsheim am Main (NRW), 23.06.2020
Das elektrisch unterstützte Stadtfahrrad PEUGEOT eLC01 (e = elektrisch, L = LEGEND, C = City, 01 = Spitzenmodell) ist jetzt mit 26-Zoll-Reifen erhältlich. Damit ist es eine Erweiterung des aktuellen 24-Zoll-Modells. Passend für alle Fahrerinnen und Fahrer bietet das Elektrofahrrad noch mehr Komfort. Die Vielseitigkeit, kombiniert mit der Modernität und dem Neo-Retro-Design, macht das eLC01 zum Bestseller unter den PEUGEOT Cycles Elektrofahrrädern. Das PEUGEOT eLC01 mit 26-Zoll-Reifen ist ab sofort erhältlich.
Mehr im PDF...





Radfahren in Fußgängerzone teurer geworden-Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

PDF Datei 

Text: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Foto: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland



Sicherheit mit Helm

Wilhelmshaven (Nds), 23.06.2020
Fahrradfahren erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Nicht zuletzt im Zuge der Corona-Pandemie steigen viele Pendler sowie Seniorinnen und Senioren auf das Fahrrad oder Pedelec um.
Rad zu fahren statt öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen mindert zwar
die Gefahr einer Ansteckung und ist gut für Körper und Geist, jedoch
verunglücken viele zehntausende Radfahrer jährlich im Straßenverkehr.
Mehr im PDF...





Verkehrsunfall mit tödlich verletzter Radfahrerin-Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland



Text: Polizeipräsidium Freiburg
Foto: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland



Radfahrer auf Kraftfahrzeugstraße B9 unterwegs

Ruchheim (RP), 21.06.2020
Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten am Abend zwei Radfahrer auf dem Standstreifen der B9 in Höhe Anschluss Rehhütte. Als die Polizeibeamten die Radfahrer antrafen, hatten sie bereits die Abfahrt Maudach erreicht. Bei der Kontrolle erklärten die beiden 19-Jährigen, dass sie auf dem kürzesten Weg nach Mannheim wollten. Um eine weitere Gefährdung des Straßenverkehrs auszuschließen, wurden sie und ihre Fahrräder in den Polizeibus geladen und von der B9 gebracht. Hinweis Ihrer Polizei: Autobahnen und Kraftfahrstraßen dürfen nur mit Kraftfahrzeugen benutzt werden, deren durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit mehr als 60 km/h beträgt (§ 18 StVO). Für Fahrräder ist die Nutzung untersagt.





Pedelecfahrer tödlich verletzt-Symbol



Text: Polizei Warendorf
Foto: Symbol



Motorradgruppe gefährdet Verkehrsteilnehmer durch Raserei

Zeugen gesucht! Tel. 0741 34879-0

Empfingen (BW), 21.06.2020
Eine Motorradgruppe hat am Sonntagnachmittag mit teilweise halsbrecherischer Fahrweise andere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Mit einer Helmkamera hatte einer der Raser die teils stuntreife Fahrt von Titisee-Neustadt bis in den Kreis Freudenstadt festgehalten. Gegen die 25 bis 28 Jahre alten Fahrer wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt. Aufgefallen waren die Fünf aus den Lk. Böblingen und Calw stammenden Fahrer gegen 16:00 h auf der BAB 81 im Baustellenabschnitt, weil sie deutlich zu schnell fuhren. Am Ende der Tempobegrenzung überholten mehrere Pkw auf dem Standstreifen mit weit über 150 Stundenkilometern. Eine Streife mit einem Polizeimotorrad beobachtete dies und stoppte die Rasergruppe auf einem Rastplatz, nachdem einer der Fahrer kurz zuvor noch während der Fahrt die Helmkamera wegriss und in den Straßengraben warf. Diese enthüllte noch weitere halsbrecherische Details des Sonntagsausflugs mit Geschwindigkeiten teilweise bis zu 300 Stundenkilometer. Die Kamera wurde von der Polizei als Beweismittel sichergestellt. Sie wird nun genau ausgewertet. Da die Verkehrspolizei davon ausgeht, dass eine Vielzahl anderer Verkehrsteilnehmern durch die unnötige Raserei gefährdet wurden. Die Fahrstrecke führte von Titisee-Neustadt über die B 31 und die B 27 weiter über die BAB 86 und BAB 81.





Fahrradfahrer ohne Helm schwer verletzt-Symbol



Text: Polizeiinspektion Celle
Foto: Symbol



Einbruch in die Radstation am Hauptbahnhof

Zeugen gesucht!

Osnabrück (Nds), 18.06.2020
Die Fahrradstation am Hauptbahnhof war in den letzten drei Wochen in zwei Fällen das Ziel von Einbrechern. Die Eingangstür wurde gewaltsam geöffnet und sechs dort abgestellte Fahrräder entwendet. Zwei Personen, die sich zwischen 01:30 h und 03:20 h am der Tatort aufgehalten haben, trug einen Kapuzenpullover und eine Art Arbeitshose mit einem Reißverschluss über dem Knie. Ein erneuter Einbruch, am 11.06.20, wird den dieselben Täter zugeschrieben. dieser verleif jedoch erfolglos, da zwei Fahrräder abgeschlossen waren. Wer verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt hat, meldet sich bitte unter 0541-327-3203 oder -2115.





Abstandhalten beim Überholen-Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

PDF Datei 

Text: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Foto: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland



Radfahrtraining für Viertklässler

Freiburg (BW), 18.06.2020
Sicher auf dem Rad durch den Stadtverkehr - wie das geht, lernen Schüler in Baden-Württemberg spätestens im Grundschulalter. Alle vierten Klassen besuchen im Regelfall die Jugendverkehrsschule - doch in diesem Schuljahr konnten aufgrund der Corona-Pandemie nicht alle Schülerinnen und Schüler beschult werden. Um diesen Ausfall zumindest teilweise zu kompensieren, bietet die Kreisverkehrswacht Freiburg-Müllheim e. V. in Zusammenarbeit mit dem Polizeipräsidium Freiburg ein Radfahrtraining an.
Mehr im PDF...





Keine Chancen für Fahrraddiebe-Symbol



Text: Polizeipräsidium Südhessen
Foto: Symbol



Fahrradfahrerin schwer verletzt

Ahlhorn, Lk .Oldenburg (Nds), 15.06.2020
Am Montag, gegen 09:45 h, kam es zu einem Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Fahrradfahrerin. Eine 53-jährige Fahrerin hielt mit ihrem Pkw am rechten Fahrbahnrand. Beim Öffnen der Tür der Fahrerseite übersah die 53-Jährige eine 67-jährige Fahrradfahrerin, die am haltenden Pkw vorbeifahren wollte. Die 67-Jährige stieß mit ihrem Fahrrad gegen die Tür. Durch den Zusammenstoß stürzte die Fahrradfahrerin zu Boden. Sie erlitt schwere Verletzungen. Die 67-Jährige wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gefahren. Am Fahrrad sowie am Pkw entstand geringer Sachschaden.





Gestürzte Fahrradfahrerin-Symbol



Text: Polizeipräsidium Konstanz/Horst-Dieter Scholz
Foto: Symbol



Darf ich mit meinem Fahrrad durch die Fußgängerzone fahren

Verde /Osterholz (Nds), 13.06.2020
A: Ja, aber nur wenn ich schnell was erledigen muss.
B: Nein, das ist verboten.
C: In manchen Fußgängerzonen ist das Radfahren erlaubt.
(Mehrfachantworten möglich)

In der PDF sind die richtigen Antworten ...





Fahrräder sollten nicht nur ab-, sondern auch angeschlossen werden-Symbol



Text: Polizeiinspektion Neustadt/Weinstraße
Foto: Symbol



Fahrräder in Speyer kontrolliert

Speyer (RP), 11.06.2020
Am Donnerstagabend sprach die Polizei im Rahmen einer halbstündigen Kontrolle in der Bahnhofsstraße, in Speyer, zwei Verwarnungen aus. In einem Fall nahm ein Fahrradfahrer verbotswidrig auf seinem Gepäckträger eine weitere Person mit und in einem Fall benutzte ein Fahrradfahrer die falsche Richtungsfahrbahn.





Radfahrer schlägt aus Wut gegen Windschutzscheibe und flüchtet -Symbol

PDF Datei 

Text: Polizeipräsidium Konstanz
Foto: Symbol



Fahrradfahrerin schwer verletzt

Zeugen gesucht Tel. 07667-91170

Bötzingen (BW), 11.06.2020
Bei einem missglückten Überholmanöver wurde am Donnerstag gegen 17:20 h eine 68-jährige Fahrradfahrerin schwer verletzt. Ein Pkw mit Pferdeanhänger hatte die Frau in der Neuershauserstraße Höhe Einmündung Marchstraße überholt und hierbei offensichtlich zu früh wieder eingeschert bzw. den seitlichen Sicherheitsabstand unterschritten. Die Fahrradfahrerin wurde von dem Pferdeanhänger erfasst und zu Boden geschleudert. Die 41-jährige Fahrerin des Gespannes bemerkte den Unfall und hielt an. Glücklicherweise trug die Fahrradfahrerin einen Schutzhelm, welcher durch den Sturz sogar gebrochen wurde. Dennoch erforderten die Verletzungen einen Notarzteinsatz und die Einlieferung in eine Klinik in Freiburg mit dem Rettungswagen.





Pedelec aus Fahrradgarage gestohlen-Symbol



Text: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Foto: Symbol



Angetrunkener jugendlicher Radfahrer nimmt Polizei die Vorfahrt

Bergen, Lk. Celle (Ns), 10.06.2020
Vergangene Nacht gegen 02:00 h nahm ein Radfahrer einem Streifenwagen der Polizei in der Gartenstraße die Vorfahrt und sollte daraufhin kontrolliert werden. Der junge Mann versuchte zunächst, auf seinem Fahrrad zu flüchten, was jedoch nicht gelang und letztlich dazu führte, dass die Polizei ihn anhielt und kontrollierte. Es stellte sich heraus, dass der 15-jährige Bergener Alkohol konsumiert hatte. Sein Atemalkoholwert lag bei 1,1 Promille.
Die Polizisten übergaben den Jungen mit entsprechenden Hinweisen auf ein zu
führendes Erziehungsgespräch an die Eltern.





Radfahrer muss ins Krankenhaus-Symbol



Text: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Foto: Symbol



Müssen Autoparkplätze jetzt Fahrrädern weichen

Göttingen, Lk. Göttingen (Nds), 09.06.2020
Der Radverkehr ist auf dem Vormarsch. Corona und Klimawandel fördern ein Umdenken in der Bevölkerung zu einer klimafreundlichen Individual-Mobilität. Parkraum für Fahrräder ist in vielen Innenstädten immer noch knapp – dabei jedoch ein wesentlicher Bestandteil für die Verkehrswende. Warum Andreas Hombach vom Fahrradparkanbieter WSM das „Jahrzehnt des Fahrradparkens in Deutschland“ erwartet, erklärt er im Interview mit dem pressedienst-fahrrad.
Herr Hombach, zum Planen von Fahrradabstellanlagen arbeitet das Unternehmen WSM eng mit vielen Kommunen zusammen. Wie reagieren die kommunalen Vertreter aktuell auf das Thema Radverkehr und auf den gesteigerten Radverkehrsanteil?
Mehr im PDF...





Ein Jahr Fahrradstreife-Polizeipräsidium Westpfalz



Text: Polizeipräsidium Westpfalz
Foto: Polizeipräsidium Westpfalz



Fahrradkontrollen in der Innenstadt

Darmstadt (HE), 09.06.2020
Am Montag kontrollierten Beamte des 1. Polizeireviers von 08:00 bis 16:00 h insgesamt 149 Fahrradfahrer im Stadtgebiet. Die Polizei nahm die Radfahrer genauer unter die Lupe. Die Ordnungshüter stellten in diesem Zusammenhang 34 Verstöße fest. Die Kontrolleure ahndeten das Befahren von Radwegen in unzulässiger Fahrtrichtung und zudem wurden Pedelecs hinsichtlich ihrer Verkehrstauglichkeit überprüft.
Erfreulicherweise konnten in diesem Zusammenhang aber keine Auffälligkeiten festgestellt werden. Zu bemängeln hatten die Polizisten neben dem Befahren der Bürgersteige in Einzelfällen auch die Nutzung von Mobiltelefonen beim Radfahren. Einer der Radfahrer versuchte sich durch die Angabe falscher Personalien aus der Affäre zu entziehen. Ihn erwartet nun ein entsprechendes Ermittlungsverfahren. Zusätzlich konnten aber auch Lieferwagen auf dem Geh- und Radweg abgestellt beobachtet werden. Die Fahrer wurden von der Polizei verwarnt und hielten anschließend in den für sie vorgesehenen Ladezonen.
Wegen „Rotlichtverstößen“ von Radfahrern wurden insgesamt vier Anzeigen gefertigt. In der Hochschulstraße konnte ein hohes Verkehrsaufkommen an Fahrrädern festgestellt werden. Hier missfiel den Gesetzeshütern hauptsächlich die Nutzung von Kopfhörern während der Fahrt. Die Radler wurden eindringlich ermahnt und auf die Gefahren hingewiesen.





Schwerer Fahrradunfall-Symbol



Text: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Foto: Symbol



Verkehrsuntüchtige Radfahrer unterwegs

Haßloch (RP), 08.06.2020
Gleich zwei Radfahrer mit "Beanstandungen" stellte die Polizei bei einer Streifenfahrt im Haßlocher Zentrum in den späten Abendstunden des Montags fest. So konnte bei einem ohne Licht radelnden 18-jährigen Haßlocher zudem Anzeichen auf Konsum von Drogen erkannt werden, weswegen sein Rad nach Abschluss der Maßnahmen nach Hause verbracht wurde. Da der junge Mann zudem Drogen-Utensilien dabei hatte, leitete die Polizei ein Strafverfahren gegen ihn ein. Ein weiterer junger Haßlocher, welcher auch ohne Licht in der Dunkelheit unterwegs war, hatte etwas zu tief ins Glas geschaut.Da dies allerdings noch im Rahmen der Toleranz war, musste der junge Mann lediglich seinen Drahtesel nach Hause schieben. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass auch Fahrten mit dem Rad sowohl unter Einfluss von Alkohol, als auch Drogen, strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen können.





E-Scooter-Fahrer fährt unter Drogen-Symbol



Text: Polizeipräsidium Konstanz
Foto: Symbol



Müssen Autoparkplätze jetzt Fahrrädern weichen

Göttingen, Lk. Göttingen (Nds), 08.06.2020
Der Radverkehr ist auf dem Vormarsch. Corona und Klimawandel fördern ein Umdenken in der Bevölkerung zu einer klimafreundlichen Individual-Mobilität. Parkraum für Fahrräder ist in vielen Innenstädten immer noch knapp – dabei jedoch ein wesentlicher Bestandteil für die Verkehrswende.
Mehr im PDF...





Radfahrer  mit Bierflasche in der Hand unterwegs-Symbol



Text: Polizeipräsidium Südhessen
Foto: Symbol



Verkehrsunfallprävention für Radfahrer

Salzgitter (Nds), 08.06.2020
Als einen wesentlichen Bestandteil der Verkehrsunfallprävention und der damit einhergehenden Bekämpfung der Hauptunfallursachen rund um das Themenfeld Radfahrer wird die Polizei weiterhin konsequent Maßnahmen durchführen, die einer Reduzierung von Unfällen dienen, die auf der einen Seite von Radfahrern verursacht bzw. bei denen Radfahrer verletzt wurden. Mit dem Inkrafttreten der 54. Verordnung zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften vom April 2020 wurde der Abstand beim Überholen von Radfahrern eindeutig geregelt.
Mehr im PDF...





Verkehrsunfall mit schwerverletztem Pedelec-Fahrer-Symbol



Text: Polizeiinspektion Haßloch
Foto: Symbol



Fahrradfahrerin muss nach Sturz ins Krankenhaus

Lauchringen, (BW), 07.06.2020
Eine verletzte Fahrradfahrerin musste nach einem Sturz am Sonntag in Oberlauchringen zur ambulanten Versorgung in ein Krankenhaus. Kurz nach 17:00 h war die 77 Jahre alte Frau mit ihrem Fahrrad in der Bahnhofstraße gegen den Bordstein gekommen. Dadurch verlor sie die Kontrolle und kam zu Fall. Ein Rettungswagen brachte die Frau ins Krankenhaus. Ihr Fahrrad wurde nur geringfügig beschädigt.





Fahrraddiebstahl vor Augen des Kindes-Symbol



Text: Polizeipräsidium Freiburg
Foto: Symbol



Gestürzter Radfahrer tödlich verletzt

Stockach (BW), 06.06.2020
Am Samstag gegen 15:23 h wurde dem Führungs- und Lagezentrum in Konstanz über Notruf mitgeteilt, dass ein Radfahrer in der Straße "Am Osterholz" gestürzt sei und schwer verletzt wurde. Der 71-jährige Radfahrer, der keinen Schutzhelm trug, stürzte offensichtlich völlig grundlos und alleinbeteiligt. Nach derzeitigen Ermittlungen steht eine medizinische Ursache im Vordergrund des Sturzes. Der Verletzte verstarb in einem Klinikum, nachdem er durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung dorthin verbracht wurde.





Virtuelle FahrRADschule auf Instagram-Polizeipräsidium Osthessen

PDF Datei 

Text: Polizeipräsidium Osthessen
Foto: Polizeipräsidium Osthessen



Fahrrad-Freitag

Lk. Verden / Lk. Osterholz (Nds), 06.06.2020
Aufgrund der derzeit gültigen und notwendigen Hygienevorschriften sowie Kontaktbeschränkungen zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus sind viele Präventionsangebote der Polizeiinspektion Verden/Osterholz vorübergehend ausgesetzt. Auch der ursprünglich für Anfang Mai geplante Verkehrssicherheitstag in Verden musste abgesagt werden. Bundesweit wird der Tag der Verkehrssicherheit in diesem Jahr jedoch digital stattfinden. In den Wochen vor und nach dem 20. Juni 2020 und aus Anlass der "Fahrradsaison" wird sich die Polizei in den Landkreisen Verden und Osterholz unter anderem mit einer siebenteiligen Quizreihe "Fahrrad-Freitag" am digitalen Tag der Verkehrssicherheit beteiligen.
Mehr im PDF...





Weltfahrradtag 2020 und ŠKODA-Skoda Deutschland

PDF Datei 

Text: Horst-Dieter Scholz/ Skoda Deutschland
Foto: Skoda Deutschland



Radfahrerin kommt bei Überholvorgang zu Fall

Zeugen gesucht!

Lübbecke (NRW), 05.06.2020
Bei dem Überholmanöver eines Pkws ist eine Radfahrerin (46) am Freitag
zu Sturz gekommen und hat dabei sich leicht verletzt. Der beteiligte Autofahrer wird gebeten sich bei der Polizei zu melden.
Zuvor befuhr die Frau gegen 06:25 h auf der Osnabrücker Straße in Richtung Innenstadt mit ihrem Rad den Schutzstreifen für Fahrradfahrer, als sie im Bereich des Fußgängerüberwegs der Kreuzung Kleistraße / Kaiserstraße ein PKW überholte. Dabei kam es nach Angaben der Lübbeckerin zum Kontakt mit dem Auto, bei dem es sich um einen blauen Pick-Up handeln soll. Obwohl die Radlerin anschließend zu Fall kam, setzte der Autofahrer seine Fahrt in Richtung der Innenstadt fort. Die 46-Jährige wurde anschließend von Rettungskräften ins Krankenhaus Lübbecke gebracht.
Da der beteiligte Autofahrer den Unfall möglicherweise nicht bemerkt haben könnte, bitten ihn die Beamten zur Klärung des Sachverhaltes unter (05741) 2770 um Kontaktaufnahme. Auch Zeugen des Unfalls mögen sich bei den Ermittlern melden.





Sturz bei freihändiger Fahrt auf der B 270-Symbol



Text: Polizeipräsidium Westpfalz
Foto: Symbol



Fahrradfahrerin bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Bad Säckingen (BW), 05.06.2020
Bei einem Verkehrsunfall am Freitagmorgen, 05.06.20, in Bad Säckingen zog sich eine 48-jährige Fahrradfahrerin lebensgefährliche Verletzungen zu. Sie war gegen 07:45 h mit einem Pkw kollidiert, der aus der Straße Am Rheinblick auf die B 34/Friedrichstraße einfahren wollte. Hierzu musste der 62-jährige Autofahrer den dortigen Rad- und Fußweg queren. Auf diesem war die Fahrradfahrerin unterwegs, allerdings in der falschen Fahrtrichtung. Obwohl die Radfahrerin noch versuchte, auszuweichen, wurde sie von der Front erfasst und auf die Straße geworfen. Sie kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus nach Waldshut.





Wie verhindere ich taube Hände beim Radfahren?-pressedienst-fahrrad

PDF Datei 

Text: pressedienst-fahrrad
Foto: pressedienst-fahrrad



Radfahrer erleidet schwere Kopfverletzungen

Görwihl (BW), 04.06.2020
Ein 83 Jahre alter Radfahrer hat bei einem Sturz am Donnerstagabend, 04.06.2020, auf einem Gemeindeverbindungsweg bei Görwihl sehr schwere Kopfverletzungen erlitten. Ein Rettungshubschrauber brachte den Schwerverletzten in eine Klinik. Gegen 17:30 h war der Mann mit seinem Pedelec einen abschüssigen Streckenabschnitt zwischen Engelschwand und Giersbach hinuntergefahren. Als ein Pkw entgegenkam, bremste der Radfahrer zu stark und kam zu Fall. Er zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Einen Helm trug er nicht. Zu einem Kontakt mit dem Auto kam es nicht.





Sturz bei freihändiger Fahrt auf der B 270-Symbol



Text: Polizeipräsidium Westpfalz
Foto: Symbol



Pedelec-Fahrer lebensgefährlich verletzt

Bohmte, Lk. Osnabrück (Nds), 04.06.2020
Ein 62 Jahre alter Mann befuhr am Sonntagabend gegen 20:00 h mit einem Pedelec die Birkenstraße in Richtung Bohmte. Der Mann stürzte und zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der 62-Jährige unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.





Fahrradkontrollen in der Innenstadt-Symbol



Text: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Foto: Symbol



Ein Date mit dem Traum-Bike

Göttingen, Lk. Göttingen (Nds), 04.06.2020
Rennlenker und breite Reifen sind die sportliche Kombination dieses Fahrradsommers. Wobei: Auch im Frühling, Herbst und Winter machen die Räder Spaß, sagen zumindest die Hersteller. Aber stimmt das wirklich? Der pressedienst-fahrrad hat es ausprobiert und sich auf eine Art Tinder-Date mit offenem Ausgang eingelassen.
Mehr im PDF...





Radfahrer kollidiert mit Transporter-Symbol



Text: Polizeipräsidium Westpfalz
Foto: Symbol



Fahrradkontrollen in der Delmenhorster Innenstadt

Delmenhorst (Nds), 02.06.2020
Beamte der Polizei Delmenhorst haben am vergangenen Donnerstag, den 28. Mai 2020, Fahrradfahrer in der Delmenhorster Fußgängerzone kontrolliert. Innerhalb von nur zwei Stunden, von 15:45 h bis 17:45 h, wurden insgesamt 18 Verstöße festgestellt und Bußgeldverfahren gegen die Radfahrer eingeleitet.
Aufgrund dieses Ergebnisses und der Tatsache, dass es in der Vergangenheit immer wieder Verstöße gegen das Fahrradverbot in der Fußgängerzone in der Zeit von 10:00 bis 18:00 h gegeben hat, wird die Polizei Delmenhorst auch weiterhin derartige Kontrollen durchführen.





Motorradkontrollaktionen im Oberharz-Symbol

PDF Datei 

Text: Polizeiinspektion Goslar
Foto: Symbol



Alkoholisierte Fahrradfahrerin in Gewahrsam

Herbolzheim (BW), 02.06.2020
Am Samstag ereignete sich um 18:27 h auf der Schwimmbadstraße verkehrsunfallte, eine Fahrradfahrerin alleinbeteiligt. Die 62-jährige wollte die Fahrbahn überqueren, kam sie ohne jegliche Fremdeinwirkung zu Fall und stürzte auf die Straße. Glücklicherweise wurde die Dame bei dem Sturz nicht verletzt. Das Polizeirevier Emmendingen war mit einer Streifenbesatzung vor Ort und lies einen Alkomattest machen, dieser erbrachte einen Wert von 3,14 Promille. Nach einer Blutentnahme sollte die Dame eigentlich wieder nach Hause entlassen werden. Da sie aber nach wie vor einen sehr alkoholisierten Eindruck erweckte, keine Angehörige benennen konnte und man sie nicht sich selbst überlassen konnte, musste sie die Nacht im polizeilichen Gewahrsam verbringen. Die Dame wird sich nun in einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten müssen, weiterhin werden ihr die Kosten für den Aufenthalt in der Gewahrsamseinrichtung in Rechnung gestellt.





Alkoholisiert mit Fahrrad gestürzt-Symbol



Text: Polizeipräsidium Rheinpfalz
Foto: Symbol



Jugendlicher stürzt bei Downhillfahrt

Themeninfo: Zweirad-Sicherheit

Lörrach (BW), 02.06.2020
Mit seinem Mountainbike befuhr am Freitag, 29.05.20, gegen 18:00 h, ein 16 Jahre alter Jugendlicher die Waldstrecke am Tüllinger Berg talwärts in Richtung Weil am Rhein. Während der Downhillfahrt stürzte er über einen Ast, überschlug sich und verletzte sich dabei. Er rappelte sich auf und verständigte seinen Vater, der ihn ins Krankenhaus brachte. Der junge Mann trug Fahrradhelm und Protektoren.
Dieser Sportunfall mit dem Fahrrad zeigt, dass Sicherheitsausrüstung auch bei der Fahrradfahrt Verletzungen mindern.





Pedelec-Fahrer lebensgefährlich verletzt-Symbol



Text: Polizeiinspektion Osnabrück
Foto: Symbol



Radfahrer fährt auf geparkten Pkw auf

Varel, Lk. Friesland (Nds), 01.06.2020
Am Montagabend um 19:50 h kam es zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein auf der Wiefelsteder Straße in Richtung Varel fahrender Radfahrer fuhr auf einen geparkten Pkw auf und entfernte sich anschließend, ohne sich um den Schaden gekümmert zu haben. Zeugen konnten den Unfall und den Radfahrer beobachten, den Unfallflüchtigen allerdings nicht aufhalten.
Sie beschreiben den flüchtenden Radfahrer als 'jungen Mann', der zum
Unfallzeitpunkt dunkel gekleidet war (kurze Hose und kurzes Shirt);
außerdem soll er ein rotes Sportfahrrad, möglicherweise ein Rennrad genutzt haben.
Zeugen: mit Polizei unter der Rufnummer 04451-923-0 in Verbindung setzen.






Blank Anzeige 5
Blank Anzeige 6