Logo Mediaprodukte Horst-Dieter Scholz Shop
Anzeige 9

Mobilität

Automobil

Zweirad

Hobby

Blaulicht

< Blaulicht 2021

Innovation

Produkte im Shop


MOBILITÄT: Blaulicht



30 Jahre PANTHER

Linz (A) / Gifhorn (Nds), 31.10.2021
Im Oktober 1991 präsentierte Rosenbauer anlässlich des 125-jährigen Firmenjubiläums ein brandneues Flughafenlöschfahrzeug.
Ein Fahrzeug, das die Feuerwehrwelt so noch nicht gesehen hat und das die Entwicklung dieser Fahrzeugkategorie in den nächsten 30 Jahren maßgeblich geprägt hat: der PANTHER. Schon damals beeindruckte er die Feuerwehrwelt mit seinem Leistungsvermögen: Das 36 t schwere Einsatzfahrzeug hat mehr als 11.000 l Löschmittel an Bord, die bei einer löschtechnischen Systemleistung von 6.000 l/min in weniger als zwei Minuten ausgebracht sind.
Mehr im PDF...





Erste elektrische L32A-XS auf VolvoFE Electric-Rosenbauer International AG

PDF Datei 

Text: Rosenbauer International AG
Foto: Rosenbauer International AG



Flottenauftrag für Revolutionary Technology

Linz (A), 30.10.2021
Die Berufsfeuerwehr des Kantons Basel-Stadt hat vier vollelektrische Feuerwehrfahrzeuge der Modellreihe „Revolutionary Technology“ (RT) bei Rosenbauer geordert. Der Weltmarktführer im Bereich Feuerwehrausstattung konnte damit nach dem Verkaufsstart im September des Vorjahres den ersten Flottenauftrag für das innovative Kommunalfahrzeug entgegennehmen.
Mehr im PDF...





Serie von Bränden halten Feuerwehren und Polizei in Atem-Polizeiinspektion Stade

PDF Datei 

Text: Polizeiinspektion Stade
Foto: Polizeiinspektion Stade



Lagerhalle bei Feuer vollständig zerstört

Harsefeld, Lk. Stade (Nds), 29.10.2021
Am 28.10.21, gegen 23:00 h, wurde der Feuerwehr und der Polizei durch mehrere Anwohner der Brand der Lagerhalle eines Obst- und Gemüsehandels in der Ortsmitte der Ortschaft Harsefeld gemeldet. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei stand der gesamte Komplex bereits in Vollbrand.
Durch den massiven Löscheinsatz mit ca. 120 Feuerwehrleuten aus den Ortsfeuerwehren Harsefeld, Horneburg, Apensen, Bargstedt, Issendorf, Ruschwedel, Hollenbeck, Ohrensen, Reith, Brest, Ahlerstedt und Ahrensmoor konnte ein Übergreifen des Feuers auf umliegende Wohngebäude verhindert werden.
Mehr im PDF...





45-jähriger Autofahrer bei Unfall schwer verletzt-Polizeiinspektion Stade

PDF Datei 

Text: Polizeiinspektion Stade
Foto: Polizeiinspektion Stade



Pkw rammt Polizeistreife im Einsatz

Kaiserslautern (RP), 29.10.2021
An einer Ampelkreuzung in der Pariser Straße ist es am späten Mittwochabend, 20.10.21, zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Funkstreifenwagen der Polizei und ein VW Golf kollidierten. Drei Menschen wurden verletzt, an beiden Fahrzeugen entstanden Totalschäden. Der Gesamtschaden liegt im höheren fünfstelligen Bereich.
Der Streifenwagen befand sich mit eingeschaltetem Blaulicht auf einer Einsatzfahrt und fuhr die Pariser Straße stadtauswärts in Richtung Reichswaldstraße.
Mehr im PDF...





Dachstuhl brennt aus-Polizeipräsidium Westpfalz



Text: Polizeipräsidium Westpfalz
Foto: Polizeipräsidium Westpfalz



Glück im Unglück

Bad Dürkheim (RP), 29.10.2021
Glück im Unglück hatte ein 45-jähriger Bad Dürkheimer, der am 21.10.21 gegen 14:30 h mit seinem Traktor den Kreisverkehr auf der L516 in Richtung B271 befuhr. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kippte der Traktor im Kreisverkehr nach rechts um, die beiden mitgeführten Anhänger blockierten die Fahrspur. Der Fahrzeugführer verletzte sich hierbei lediglich leicht am Arm und konnte sich eigenständig aus dem umgekippten Traktor befreien. Für die Dauer der Unfallaufnahme sowie der Räumung und Reinigung der Unfallstelle musste der Kreisverkehr teilweise bis gegen 15:40 h gesperrt werden.





Verkehrsunfall in Rettungsgasse auf der B 9-Symbol



Text: Polizeidirektion Ludwigshafen
Foto: Symbol



Rettungswagen und Lkw kollidieren

Bramsche, Lk. Osnabrück (Nds), 29.10.2021
Am 27.10.21 gegen 07:00 h befuhr eine 26-jährige Fahrerin eines Rettungswagens die Osnabrücker Straße in Richtung Wallenhorst. Auf der Einsatzfahrt fuhr die junge Frau bei Rotlicht in einen Kreuzungsbereich ein. Ein von rechts herannahender Fahrer eines unbeladenen Tiertransporters nahm die Signale des RTW zu spät wahr und es kam zu einem Zusammenstoß der Fahrzeuge. Nach der Kollision prallte das Einsatzfahrzeug gegen einen Laternenmast. Der Lkw kam von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Parkplatz und kam erst an einer Gebäudewand zum Stehen. Der Fahrer des Lkw konnte sich nicht selbstständig befreien und musste durch die Feuerwehr gerettet werden. Der Lkw-Fahrer und die drei Besatzungsmitglieder des RTW wurden leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.





Holzhaus-Sauna fängt Feuer-Polizei Minden-Lübbecke



Text: Polizei Minden-Lübbecke
Foto: Polizei Minden-Lübbecke



Flammen vernichten Auto bei Garagenbrand

Rahden (NRW), 29.10.2021
Zu einem Garagenbrand sind Feuerwehr und Polizei am Morgen des 28.10.21 auf ein Grundstück an der Straße "Auf dem Witting" gerufen worden. Ein in der Garage stehender älterer VW Golf hatte Feuer gefangen. Der Pkw brannte vollständig aus. Verletzt wurde niemand. Der Besitzer vernahm um 05:30 h einen lauten Knall gehört und sah seinen in Flammen stehenden Wagen. Ein weiterer Hausbewohner war ebenfalls nach draußen geeilt und alarmierte umgehend die Feuerwehr. Die bekämpfte den Brand mit Löschschaum und zog in der Folge das Wrack aus dem aus Steinen errichteten Garagentrakt, der aus sechs Einzelgaragen besteht. Fahrzeuge in den benachbarten Garagen wurden den ersten Erkenntnissen zufolge offenbar nicht in Mitleidenschaft gezogen.





Brandeinsatz bei Maistrocknung-Polizei Minden-Lübbecke



Text: Polizei Minden-Lübbecke
Foto: Polizei Minden-Lübbecke



Übungsauto der Feuerwehr zerstört

Zeugen gesucht Wald-Michelbach 06207 / 9405-0

Gorxheimertal/ Gorxheim (HE), 29.10.2021
Ein Übungsfahrzeug wurde am 17.10.21 gegen 17:00 h auf dem Gelände der freiwilligen Feuerwehr "An der Mühlwiese" mutwillig zerstört. Höher als der Schaden wiegt jedoch die fehlende Trainingseinheit der Feuerwehr, die für die Arbeit so wichtig ist. An dem älteren Ford sollte unter anderem simuliert werden, wie Personen aus dem Fahrzeug schnellstens gerettet oder geborgen werden können. Diese Übung konnte nun nicht mehr durchgeführt werden, weil mutwillig sämtliche Scheiben am Auto eingeschlagen waren. Ersten Hinweisen zufolge könnten sich Jugendliche an dem Auto ausgelassen haben.





Warnung von Leitstellen direkt ins Auto-Symbol

PDF Datei 

Text: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK)
Foto: Symbol



In Kurve von Fahrbahn abgekommen

Brietlingen, Lk. Lüneburg (Nds), 29.10.2021
Am 17.10.21 um 05:41 h wurden die Feuerwehren Jürgenstorf, Echem, Scharnebeck und Lüdersburg zu einem Verkehrsunfall mit Einsatzstichwort -Person in PKW eingeklemmt- alarmiert. Ein Pkw kam auf der L219 in der Rechtskurve vor der Abfahrt nach Jürgenstorf von der Straße ab, streifte ein Verkehrsschild und mehrere Bäume, bis er nach einem Überschlag zum Stehen kam. Der Fahrer konnte von der Besatzung eines zufällig vorbeikommenden Rettungswagens und der alarmierten Feuerwehr aus Lüdersburg aus dem Fahrzeug befreit werden. Die Bergung des Unfallwagens und der verstreuten Teile gestaltete sich sehr schwierig und zeitaufwendig. Der Einsatz war nach zwei Stunden beendet.
Es waren 16 Feuerwehrkräfte der Feuerwehr Lüdersburg im Einsatz.





Chemische Reaktion sorgt für Großeinsatz-Tim Herrmann

PDF Datei 

Text: Tim Herrmann
Foto: Tim Herrmann



Sturmtief Ignatz sorgt für unruhige Schicht

Velbert (NRW), 28.10.2021
Am 22.10.21 wurde auch das Velberter Stadtgebiet durch den ersten Herbststurm des Jahres getroffen. Windböen mit teilweise über 100 km/h sorgen für eine arbeitsreiche Schicht der hauptamtlichen Wache. Insgesamt wurden bis zum heutigen Morgen 19 unwetterbedingte Einsätze gezählt. In den meisten Fällen handelte es sich um lose Äste, die durch den Wind auf öffentliche Verkehrsflächen geweht wurden.
Am Ziegeleiweg hingegen stürzten zwei ca. 20 m lange Bäume auf zwei geparkte Fahrzeuge und versperrten die Straße.
Mehr im PDF...





Interkommunale Zusammenarbeit bei VU-Feuerwehr Velbert

PDF Datei 

Text: Feuerwehr Velbert
Foto: Feuerwehr Velbert



Schwerverletzter bei Lkw-Unfall auf der BAB 7

Hannover /BAB7, Region Hannover (Nds), 28.10.2021
Am 27.10.21 erreichte gegen 19:15 h erreichten die Feuerwehr Hannover Notrufe zu einem Lkw-Unfall auf der BAB 7. In Fahrtrichtung Hamburg, zwischen der Abfahrt Laatzen und der Autobahnraststätte Wülferode, übersah der Fahrer eines polnischen Kleintransporters das Stauende der Unfallstelle des Lkw-Unfalls vom Mittag. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Fahrerkabine des aufgefahrenen Transporters völlig zerstört. Einen Löschzug der Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr, Ortsfeuerwehr Wülferode, den Rettungsdienst sowie verschiedene Spezialfahrzeuge für die Lkw-Unfallrettung, darunter einen Feuerwehrkran wurden alarmiert.
Mehr im PDF...





Fahrer des auffahrenden Fahrzeugs wurde verletzt-Feuerwehr Hannover

PDF Datei 

Text: Feuerwehr Hannover
Foto: Feuerwehr Hannover



Ablösungseinsatz und zwei örtliche Einsätze

Laatzen, Region Hannover (Nds), 28.10.2021
Der erste Alarm erfolgte um 03:24 h. Der Gefahrgutzug der Feuerwehr Laatzen rückte zur Ablösung der Feuerwehren, die schon seid dem Vortag einem Lkw-Unfall auf der BAB7 abarbeiteten. Mit fünf Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften waren die Feuerwehr Laatzen dort mehrere Stunden im Einsatz.
Um 03:26 lief die Brandmeldeanlage einer Lagerhalle in der Karlsruher Straße auf. Nach einer Erkundung konnten weder Flammen noch Rauch entdeckt werden. Um 03:34 h rückte die Ortsfeuerwehr Rethen zu einer Rauchmelder-Alarmierung in einem Mehrfamilienhaus aus. Über eine Leiter verschafften sich die Kräfte Zutritt zu der Wohnung. Der Melder wurde abgeschraubt und der Polizei übergeben.





Zug kollidiert mit Lkw-Bundespolizeiinspektion Kassel

PDF Datei 

Text: Bundespolizeiinspektion Kassel
Foto: Bundespolizeiinspektion Kassel



Hydranten dringend freihalten!

Landkreis Aurich (Nds), 19.10.2021
Hydranten dringend freihalten! Zur Wasserentnahme für die Feuerwehren in Ostfriesland sind überall in den Gemeinden, Städten und Inseln Hydranten installiert, die an die örtliche Trinkwasserleitung angeschlossen sind.
Diese sind unterirdisch installiert und ebenerdig in eine Straße, einen Gehweg oder eine Grünfläche eingelassen und für Laien auf den ersten Blick nur durch einen ovalen Metalldeckel zu erkennen. Weiterhin gibt es Bohrbrunnen, die für die Löschwasserentnahme installiert wurden.
Mehr im PDF...





Herzsicher im Landkreis Schwäbisch Hall-Björn Steiger Stiftung



Text: Björn Steiger Stiftung
Foto: Björn Steiger Stiftung



Workshop der Feuerwehr-Drohnengruppen Ostfriesland und Polizei

Norden, Lk. Aurich (Nds), 19.10.2021
Am Samstagvormittag, 10.10.21, fand in der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Georgsheil ein Austausch zwischen den Ostfriesischen Drohnengruppen sowie Führungskräften der Polizei statt. Initiiert wurde die Veranstaltung durch Regierungsbrandmeister bei einem Führungsgespräch mit den Leitern der Kooperativen Regionalleitstelle Ostfriesland. Der Sprecher des Arbeitskreises der ostfriesischen Drohnegruppen präsentierte die Einsatzmöglichkeiten und zeigte Beispieleinsätze der Drohnen.
Mehr im PDF...
Im Verlauf der Veranstaltung stellte der stellvertretende Kreisbrandmeister des Landkreis Aurich, Thomas Kettler zusammen mit dem in Norden stationierten Einsatzleitwagen 2 (ELW2) eine Drohne sowie die technischen Möglichkeiten von Drohne und ELW2 in der Praxis vor. Die Veranstaltung dauerte bis in den frühen Nachmittag, welches auch zeigte, wie wichtig und erfolgreich dieser Erfahrungsaustausch war.





Großaufgebot zu einem Brand-Sven Janssen



Text: Sven Janssen
Foto: Sven Janssen



Feuerwehr rettet Hund und Fahrer aus Transporter

Großefehn, Lk. Aurich (Nds), 19.10.2021
Zu einem Verkehrsunfall am Freitagmittag, 08.10.21, wurde die Feuerwehr aus Großefehn und Wiesmoor alarmiert. Gegen 13:23 h ereignete sich in Spetzerfehn auf der Süderwieke Süd ein Verkehrsunfall, wobei ein Transporter in den Kanal geriet. Die Feuerwehr sicherte zunächst das Unfallfahrzeug und befreite einen Hund sowie den Fahrer aus ihrer misslichen Lage. Währenddessen wurde die Einsatzstelle weiträumig abgesperrt. Ein im weiteren Verlauf hinzugezogenes Bergungsunternehmen hat das Fahrzeug aus dem Kanal geborgen. Nach ungefähr zweieinhalb Stunden konnten die Feuerwehren ihren Einsatz beenden. Ebenfalls mit im Einsatz waren der Rettungsdienst sowie die Polizei.





Brand auf Mülldeponie-Sven Lehmann



Text: Sven Lehmann
Foto: Sven Lehmann



Lkw mit 20.000 Liter Gas verunfallt

Dornum, Lk. Aurich (Nds), 19.10.2021
Am Mittwoch, 06.10.21, kam gegen Mittag ein Lkw in Neßmersiel, beladen mit Gefahrgukonnte ,von der Störtebekerstraße ab und kippte in den Straßengraben. Der Fahrer das Fahrerhaus unverletzt verlassen. Bei der Ladung handelte es sich um 20.000 Liter eines Gasgemisches aus Butan und Propan. Neben den örtlichen Feuerwehren der Gemeinde Dornum (FF Neßmersiel, FF Nesse und FF Dornum) wurden der Rüstwagen der Feuerwehr Norden, der Gefahrgutzug des Landkreises Aurich aus Sandhorst und die Führungsgruppe der CBRN-Komponente des Landkreis Aurich aus Osterhusen alarmiert.
Mehr im PDF...





Gefahrgut tritt aus-Sven Geist

PDF Datei 

Text: Sven Geist
Foto: Sven Geist



Pkw gegen Baum und fängt Feuer

Victorbur, Lk. Aurich (Nds), 19.10.2021
Am Freitagabend, 01.10.21, wurden die Ortsfeuerwehren Victorbur, Oldeborg und Uthwerdum um 23:17 h zu einem Fahrzeugbrand nach Verkehrsunfall in Ostvictorbur alarmiert. Ein Audi-Fahrer war auf der Ostvictorbur Straße auf nasser Fahrbahn von der Straße abgekommen und frontal mit einem Baum zusammengestoßen. Bewohne, die auf den Verkehrsunfall aufmerksam wurden, informierten die Kooperative Regionalleitstelle Ostfriesland. Nach dem Zusammenstoß fing das Auto Feuer.
Mehr im PDF...





Mercedes fährt in Graben-Manuel Goldenstein

PDF Datei 

Text: Manuel Goldenstein
Foto: Manuel Goldenstein



Parkautomaten aus der Verankerung gerissen

Celle, Lk. Celle (Nds), 19.10.2021
Am Dienstag um 08:56 h wurde die Feuerwehr Celle zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf den Neumarkt alarmiert. Bereits auf der Anfahrt konkretisierte sich die Einsatzmeldung. Auf einem Parkplatz war ein Fahrzeug verunfallt. Personen waren nicht eingeklemmt. Die Insassen des Fahrzeuges wurden durch den Rettungsdienst versorgt. Ein Pkw hatte im Bereich einer Parkplatzeinfahrt mehre Zäune beschädigt und war auf einem Automaten zur Einfahrtskontrolle zum Stehen gekommen. Dieser war zuvor aus seiner Verankerung gerissen worden. Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden Sicherungsmaßnahmen durchgeführt und auslaufende Betriebsstoffe gebunden.





Brennendes Müllfahrzeug -Feuerwehr Erkrath



Text: Feuerwehr Erkrath
Foto: Feuerwehr Erkrath



Sprinter gerät während Tankvorgang in Brand

Tiste / BAB1, Lk. Rotenburg (Nds), 18.10.2021
Während des Tankvorgangs geriet ein gasbetriebener Mercedes Sprinter auf der Rastanlage Ostetal Nord am 17.10.21 gegen 18:00 h in Brand. Es wurden die Feuerwehren Sittensen, Tiste und Klein Meckelsen alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr waren die Flammen weitestgehend durch das Tankstellenpersonal mittels Feuerlöscher gelöscht. Der Fahrer des Fahrzeugs wurde dabei verletzt und musste vom Rettungsdienst medizinisch versorgt werden. Er wurde später in ein Hamburger Klinikum gebracht. Nachdem die Einsatzkräfte der Feuerwehr das Fahrzeug aus dem Gefahrenbereich gebracht hatten, wurden letzte Glutnester von einem Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr abgelöscht. Die Wärmebildkamera kam hierbei zum Einsatz. Ein weiterer Rettungswagen musste zur Absicherung der Einsatzkräfte nachalarmiert werden.





Traktor und Pkw kollidieren-






Nach Verkehrsunfall Suche der Polizei nach schwarzem Pkw

Zeugen gesucht: Polizeiinspektion Kaiserslautern 2 unter Tel. 0631 369-2250

Kaiserslautern (RP), 17.10.2021
Am 10.10.21 gegen 17:45 h ereignete sich in der Brandenburger Straße in Höhe der dortigen Tankstelle ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Pkw kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Um ihn und seine Beifahrerin aus dem Fahrzeug zu retten, musste die Feuerwehr hydraulisches Rettungsgerät einsetzen. Beide wurden mit schwersten lebensbedrohlichen Verletzungen in Krankenhäuser gebracht, wofür auch ein Rettungshubschrauber eingesetzt wurde. Zur Aufklärung des Unfallhergangs suchen die Ermittler nun einen hochmotorisierten schwarzen Pkw, der sich mit überhöhter Geschwindigkeit von der Unfallstelle entfernt hatte. Wer kann darüber hinaus Angaben zum Fahrzeugmodell oder gar zum Kennzeichen des Pkw machen?





Zu schnell unterwegs-Polizeiinspektion Neustadt/Weinstraße



Text: Polizeiinspektion Neustadt/Weinstraße
Foto: Polizeiinspektion Neustadt/Weinstraße



Kranwagen rutscht in Graben

Schifferstadt (RP), 17.10.2021
Wegen eines Verkehrsunfalls am Morgen des 06.10.21 um 06:19 h war auf der BAB61 Fahrtrichtung Koblenz ab dem Autobahnkreuz Speyer im Baustellenbereich ein Fahrstreifen für den Verkehr gesperrt. Durch die Sperrung kam es aktuell zu Verkehrsbehinderungen. Die Bergung eines Lkw wird voraussichtlich mehrere Stunden dauern.
Zur Unfallzeit befuhr ein Kran-Lkw die BAB61 vom Kreuz Speyer kommend in Richtung Koblenz. Aus Unachtsamkeit kam der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und rutschte in die Böschung.





Traktor-Gespann macht sich selbstständig-Polizei Minden-Lübbecke



Text: Polizei Minden-Lübbecke
Foto: Polizei Minden-Lübbecke



Gegen Kunststoff-Zustellerfahrzeug

Hille (NRW), 17.10.2021
Zu einem Unfall unter Beteiligung zweier Fahrzeuge ist es am Mittwochvormittag auf der Hiller Straße gekommen. Den Angaben nach hatte die Fahrerin eines Zustellfahrzeugs gegen 10:10 h beabsichtigt, von einer Grundstückseinfahrt auf die Fahrbahn zu steuern. Dort kam es zum Zusammenstoß mit einem Mercedes, der in Richtung der B65 unterwegs war. Dabei verletzte sich die Zustellerin leicht und wurde von durch Rettungskräfte zur medizinischen Behandlung dem Klinikum Minden zugeführt. Der Mercedes-Fahrer blieb unverletzt.
Zur Unfallaufnahme sperrten die Beamten die Hiller Straße zeitweise in beide Richtungen ab.





Schwerer Verkehrsunfall auf Landstraße-Claas Steinhauer

PDF Datei 

Text: Claas Steinhauer
Foto: Claas Steinhauer



Küchenbrand am Sonntag

Maschen, Lk. Harburg (Nds), 17.10.2021
Eine Verletzte und einen hohen Sachschaden hat am 10.10.21 ein Küchenbrand gefordert. In einer Küche eines Reihenhauses brannte das Inventar. Die Bewohnerin konnte sich rechtzeitig ins Freie retten, wurde jedoch vorsorglich ins Krankenhaus transportiert. Vier der eingesetzten Einsatzkräfte der Feuerwehr gingen unter Umluft unabhängigen Atemschutz in die verqualmten Räume vor. Teile der Einrichtung der Küche brannten in voller Ausdehnung. Die Feuerwehrkräfte setzten ein C-Strahlrohr zur Brandbekämpfung ein. Mit einer Wärmebildkamera suchten die Einsatzkräfte nach weiteren, unentdeckten Brandnestern, diese Suche verlief negativ. Mit Hilfe eines Überdrucklüfters wurde das Gebäude rauchfrei gemacht.





Mehrere Einsätze für die Feuerwehr-Feuerwehr Osterholz



Text: Jens Führer
Foto: Feuerwehr Osterholz



Einbruch ins Feuerwehrhaus

Zeugen gesucht: Polizei in Bramsche unter Tel. 05461-915300

Bohme, Lk. Osnabrück (Nds), 17.10.2021
In der Nacht zum 17.10.21 gegen 03:50 h wurde in der Straße "Am Feuerwehrhaus" in das Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr Bohmte eingebrochen. Überrascht wurde der Dieb vom Hausmeister des Feuerwehrhauses, der sofort auf den Täter aufmerksam wurde und ihn aufforderte, das bereits an sich genommene Diebesgut stehen zu lassen. Der Einbrecher kam der Aufforderung nach und flüchtete in ein nahegelegenes Maisfeld. Trotz umfangreicher Suchmaßnahmen mit einem Polizeihubschrauber war der Einbrecher nicht mehr auffindbar. Zur Beschreibung: Größe: 1,70 - 1,75 m, schlanke Gestalt, dunkle Jacke, Jeans und Skimaske.





Autofahrer gefährdet Krankenwagen -Symbol



Text: Polizeipräsidium Konstanz
Foto: Symbol



Personenwagen kollidiert mit Stadtbahn

Laatzen, Region Hannover (Nds), 16.10.2021
Zu einem Unfall "Personenwagen gegen Straßenbahn, vermutlich ein Verletzter" wurden die Ortsfeuerwehren Gleidingen, Rethen und Laatzen am 07.10.21 gegen 15:40 h alarmiert. Genau gegenüber des neuen Feuerwehrhauses Gleidingen/Rethen hatte eine Stadtbahn der Linie 1 Richtung Sarstedt einen Kleinwagen gerammt. Der 39-jährige Fahrer des Pkw wurde vor Ort durch die Angestellten einer Arztpraxis erstversorgt. Ein Rettungswagen transportierte den Mann in ein Krankenhaus. Die Kräfte der Feuerwehr mussten nicht tätig werden. Die Stadtbahn drückte den Kleinwagen an der rechten Seite ein und schob den Wagen etwa 50 Meter vor sich her. Die Fahrgäste der Bahn sowie die Fahrerin blieben unverletzt.





Defekt an Flüssigsauerstoffbehälter löst Feuerwehreinsatz aus-Feuerwehr Velbert



Text: Feuerwehr Velbert
Foto: Feuerwehr Velbert



Solarthermieanlage sorgt für Feuerwehreinsatz

Springe, Region Hannover (Nds), 16.10.2021
Am Dienstagmittag, 12.10.21, gegen 13:00 h wurden die Freiwilligen Feuerwehren Völksen in die Wachlange alarmiert. Eine Hauseigentümerin stellte Rauch und Brandgeruch an der eigenen Solarthermieanlage fest. Die Freiwillige Feuerwehr Völksen kühlte die Schadensstelle mit einem C-Rohr vom Garagendach aus und übergab die Einsatzstelle einer Fachfirma.





Ausgedehnter Wohnungsbrand mit Todesopfer-Stefan Müller

PDF Datei 

Text: Stefan Müller
Foto: Stefan Müller



Feuer nach Explosion auf Campingplatz

Arnum, Region Hannover (Nds), 15.10.2021
Am Samstagvormittag (09.10.21) gegen 10:35 h wurde die Feuerwehr zu einem privaten Campingplatz am Osterbruchweg in Arnum gerufen. Gemeldet wurde ein Feuer nach einer Explosion. Als die Feuerwehr eintraf, war ein Häuschen einer Parzelle bereits zerstört. Die Überreste standen in Flammen. Das Feuer breitete sich auf umliegende Gebäude und Pflanzen aus, auch ein abgestellter Pkw war betroffen. Eine verletzte Person wurde durch den Rettungsdienst abtransportiert. Der Rettungshubschrauber war vor Ort, wurde aber nicht benötigt. Mit insgesamt vier C- und einem B-Rohr wurden die Flammen von allen Seiten aus bekämpft, sowie mittels Riegelstellung die Ausbreitung auf benachbarte Gebäude vermindert. Beim Löschen der benachbarten Gebäude wurde der Fortschritt mittels Wärmebildkamera kontrolliert.
Acht Einsatzkräfte waren unter Atemschutz im Einsatz. Aus den angrenzenden Gebäuden wurden Gasflaschen aus dem Gefahrenbereich geräumt. Das Löschwasser wurde über eine rund 300 m lange Wegstrecke vom Hydranten zum Brandort befördert. Im Laufe des Einsatzes wurde zusätzlich Wasser aus dem Arnumer See gepumpt. Bei den Nachlöscharbeiten wurde über die Brandabfälle ein Schaumteppich gelegt.
Nach vier Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Arnum, Harkenbleck, Hiddestorf/Ohlendorf und Wilkenburg mit 62 Ehrenamtlichen und neun Fahrzeugen. Zusätzlich waren Polizeikräfte, sowie ein Mitarbeiter der Stadtverwaltung vor Ort.





Verkehrsunfall mit Sattelzug -Polizeiinspektion Diepholz



Text: Polizeiinspektion Diepholz
Foto: Polizeiinspektion Diepholz



Katastrophenschutz bei der Feuerwehr Bremerhaven

Bremerhaven (HB), 15.10.2021
Aktuell tagten die Ortskatastrophenschutzbehörde und die Führungskräfte der am Katastrophenschutz beteiligten Institutionen und Organisationen in den Räumlichkeiten der Zentralen Feuerwache Bremerhaven. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand der durch die Ortskatastrophenschutzbehörde erarbeitete 5-Jahres-Plan für den Bevölkerungsschutz in der Seestadt Bremerhaven. Die regelmäßig stattfindenden Sitzungen tragen dazu bei, die Zusammenarbeit der mitwirkenden Einheiten zu stärken und den bereits gut aufgestellten Bevölkerungsschutz in der Seestadt weiter auszubauen.





Unfall mit mobilem Baukran-Feuerwehr Ratingen



Text: Feuerwehr Ratingen
Foto: Feuerwehr Ratingen



Bootsführerausbildung bei der Feuerwehr Celle

Celle, Lk. Celle (Nds), 15.10.2021
Am Samstag, den 09.10.21, führte die Feuerwehr Celle unter Anleitung der DLRG Ortsgruppe Celle e.V. im Hafen und auf der Aller eine Aus- und Fortbildung für die Bootsführer der Feuerwehr Celle durch. Zunächst mussten die beiden Boote im Hafen geslippt werden, hierbei werden die Boote auf einem Anhänger über eine Rampe ins Wasser gelassen. Nach einer kurzen Einweisung im Hafen erfolgte die praktische Ausbildung auf dem Wasser. Hierbei wurden an die Teilnehmer u.a. das Arbeiten in der Strömung, An- und Ablegemanöver, Mann über Bord sowie einsatzspezifische Manöver vermittelt. Aber auch die Seemannschaft, also das Verhalten auf dem Boot und Knotenkunde waren Teil der Ausbildung.





Fachwerkgebäude durch Feuer komplett zerstört-Philipp Lins/Natascha Carstensen

PDF Datei 

Text: Philipp Lins /Natascha Carstensen
Foto: Philipp Lins/Natascha Carstensen



Auffahrunfall BAB 29 - Eine Person leicht verletzt

Delmenhorst (Nds), 15.10.2021
Am 11.10.21 ereignete sich gegen 14:00 h ein Verkehrsunfall auf der BAB 29, Fahrtrichtung Oldenburg, auf Höhe der Anschlussstelle Sandkrug. Ein 90-jähriger Pkw-Fahrer fuhr infolge von Unachtsamkeit auf einen vorausfahrenden Sattelzug auf, der zuvor von dem 52-jährigen Kraftfahrer verkehrsbedingt stark abgebremst werden musste. Der 90-Jährige wich noch nach links aus, stieß jedoch mit der rechten Fahrzeugseite des Pkw mit dem Heck des Sattelzuges zusammen. Der 90-Jährige wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus.





Feuerwehrvertrag mit mehreren Standorten-Symbol



Text: NASA-Pressestelle-
Foto: Symbol



Beherztes Eingreifen von Ersthelfern

Oldenburg, Lk. Oldenburg (Nds), 15.10.2021
Aufgrund eines medizinischen Notfalls brach am 12.10.21 gegen 11:00 h auf dem Geh- und Radweg an der Oldenburger Straße ein 74-Jähriger mit seinem Fahrrad zusammen. Mehrere vorbeifahrende Autofahrer erkannten den Ernst der Lage, leisteten dem Mann erste Hilfe und alarmierten über Notruf den Rettungsdienst. Eine zufällig vorbeikommende Zivilstreifenbesatzung der Polizei Bad Zwischenahn unterstützte ebenfalls und forderte zugleich eine weitere Streifenwagenbesatzung mit einem erst neulich bei der Polizei Bad Zwischenahn neu angeschafften Defibrillator an. Letztlich musste der 74-Jährige unter Zuhilfenahme dieses Defibrillators bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes reanimiert werden. Der Rettungsdienst setzte die Reanimation erfolgreich fort und konnte den Patienten schließlich transportfähig in das Klinikzentrum Westerstede einliefern.





Schwerer Verkehrsunfall - Pkw rast gegen Baum-Feuerwehr Ratingen



Text: Feuerwehr Ratingen
Foto: Feuerwehr Ratingen



Kleintransporter kippt auf die Seite

Stuhr, Lk. Diepholz (Nds), 15.10.2021
Am 14.10.21 kam es gegen 07:00 h auf der BAB 1 etwa 500 Meter vor dem Autobahndreieck Stuhr zu einem Verkehrsunfall. Ein Fahrer eines Kleintransporters geriet mit seinem Iveco aufgrund eines Fahrfehlers ins Schlingern und verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Kleintransporter kippte in der Folge auf die rechte Seite und blieb auf dem mittleren und rechten Fahrstreifen liegen. Der Fahrer blieb unverletzt. Bis circa 09:00 h kam es dadurch zu erheblichen Staubildungen.





Pkw kommt von Fahrbahn ab -Sönke Eriksen



Text: Sönke Eriksen
Foto: Sönke Eriksen



Notarztwagen in Unfall verwickelt

Villingen-Schwenningen (BW), 08.10.2021
Ein Fahrer eines Notarzteinsatzwagens hat am Mittwoch gegen 22:00 h auf der Kreuzung der Straßen Lupfenstraße / Neuffenstraße einen Unfall verursacht. Ein 60-Jähriger fuhr mit einem Audi Q 5 Rettungswagen auf der Neuffenstraße in die Kreuzung ein und missachtete die Vorfahrt eines 74-jährigen VW Golf Fahrers. Es kam zum Zusammenstoß, Verletzte gab es nicht.





20.000 Liter Gas mit Lkw verunfallt -Michael Redenius

PDF Datei 

Text: Michael Redenius
Foto: Michael Redenius



Wollhandkrabbe am Hildesheimer Hafen Hildesheim

Hildesheim (Nds), 08.10.2021
Am Dienstagabend, 06.010.21, gegen 21:50 h meldete ein Spaziergängern im Bereich der Hafenkopfstraße eine Krabbe. Das Tier wurde von der Besatzung des Kleinalarmfahrzeuges eingefangen und ins Hildesheimer Tierheim gebracht. Bei Der Krabbe handelt es sich um eine Chinesische Wollhandkrabbe die Anfang des 20. Jahrhunderts als blinder Passagier auf dem Seeweg in Europa eingewandert ist und sich seitdem stark verbreitet hat.





Verkehrsunfall auf der L191-Martina Fachmann



Text: Martina Fachmann
Foto: Martina Fachmann



Unterkühlter Katamaransegler an Land gebracht

Lübeck (SH), 08.10.2021
Für einen Katamaransegler ist der sonntägliche Ausflug auf die Lübecker Bucht an Bord des Seenotrettungsbootes ERICH KOSCHUBS der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) zu Ende gegangen. Nachdem sein Boot gekentert war, trieb der 58-jährige Mann schiffbrüchig in der Ostsee. Die Travemünder Seenotretter brachten ihn unterkühlt, aber sicher an Land.
Mehr im PDF...





Dach durch Baum beschädigt-Feuerwehr Hildesheim



Text: Feuerwehr Hildesheim
Foto: Feuerwehr Hildesheim



Paralleleinsätze auf den Autobahnen

Velbert (NRW), 08.10.2021
Am 30.09.21 wurden um 12:20 h die hauptamtliche Wache und die Löschzüge aus Neviges und Tönisheide zu einem brennenden PKW auf die BAB 535 in Fahrtrichtung Essen hinter der Autobahnauffahrt Velbert-Tönisheide alarmiert. Die Einsatzstelle war aufgrund des aufsteigenden, dunklen Rauchs schon von Weitem erkennbar. Beim Eintreffen der ersten Kräfte brannte das Fahrzeug im Bereich des Motorraums in voller Ausdehnung. Nach Sperrung der Autobahn zur Absicherung der Einsatzstelle wurde das Fahrzeug unmittelbar gegen Wegrollen gesichert.
Mehr im PDF...





Lkw verliert Betontreppe auf Autobahn-Polizei Bremen



Text: Polizei Bremen
Foto: Polizei Bremen



Gaffen tötet! Anti-Gaffer-Projekt

Leipzig (SN), 08.10.2021
In diesem Projekt möchten die Johanniter eine Antwort auf den alltäglichen Voyeurismus am Unfallort finden. Aufklären statt bestrafen ist die Devise. Dazu werden an Rettungsmitteln, wie an „Krankenwagen“, großflächige QR-Codes angebracht. Richtet ein Schaulustiger das Smartphone auf die Szene, erscheint auf dem Display ein Link zu der Website www.gaffen-toetet.de. Diese Seite enthält eine kurze Anleitung zum richtigen Verhalten am Unfallort und weist aber auch darauf hin: „Achtung! Gaffen tötet! Es kann Rettungskräfte behindern und zur Straftat werden.“
Mehr im PDF...





Drohneneinheit in Dienst-Feuerwehr Erkrath

PDF Datei 

Text: Feuerwehr Erkrath
Foto: Feuerwehr Erkrath



Feuer auf dem ehemaligen Kutel-Gelände

Essen-Altenessen-Süd (NRW), 08.10.2021
Am 05.10.21 hat es auf dem ehemaligen Kutel-Gelände gebrannt. In einer fünf mal zehn Meter großen und rund vier Meter hohen Stahlskelett-Halle brannten Unrat und Altreifen, die Trupps fanden auch Gasflaschen und einen Tank, der aber leer war. Vor Ort bestand die größte Herausforderung darin, ein Übergreifen des Feuers auf den direkt angrenzenden, etwa 6.000 Quadratmeter großen Hallenkomplex zu verhindern. Das gelang, nachdem die Löschwasserversorgung, von der Altenessener Straße kommend, aufgebaut war. Zum Schutz des großen Hallenkomplexes ging ein Trupp in eine dieser Hallen hinein und kühlte die angrenzende Wand von innen, drei weitere Trupps löschten das Feuer von außen. Gegen 20:30 h war der Brand unter Kontrolle, die Glutnester in der kleinen, ursprünglich brennenden Halle waren aber wegen Einsturzgefahr nicht zu erreichen. Erst, nachdem das Technische Hilfswerk mit Räumgerät vor Ort war und die Seitenwände eingerissen hatte, zeigten die Nachlöscharbeiten Wirkung. Um 08:30 h erfolgten Brandnachschauen, das Feuer ist jetzt gelöscht. 45 Einsatzkräfte kamen zum Einsatz.





Krebserregende Stoffen in persönlicher Schutzausrüstung-DECONTEX Deutschland GmbH

PDF Datei 

Text: DECONTEX Deutschland GmbH
Foto: DECONTEX Deutschland GmbH



Dachstuhlbrand

Gelsenkirchen-Hassel (NRW), 08.10.2021
Am 01.10.21 um 21:38 h rückten Kräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr in die Sankt-Michael-Straße aus. Es wurden Flammen aus dem Dachbereich des Wohnhauses gemeldet. Umgehend leiteten sie die Löschmaßnahmen über den Korb der Drehleiter und einem Strahlrohr im Gebäudeinneren ein. Es wurde eine zweite Drehleiter in Stellung gebracht und weitere Strahlrohre kamen zum Einsatz. 50 Minuten nach Einsatzbeginn war der Brand soweit unter Kontrolle, die ersten Einheiten konnten einrücken. Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten zogen sich noch bis 23:20 h hin. Die stromlos geschaltete Einsatzstelle konnte im Anschluss an die Polizei übergeben werden.





Terroritische Lage 200 Einsatzkräfte vor Ort-Florian Persuhn

PDF Datei 

Text: Florian Persuhn
Foto: Florian Persuhn



Medizinische Einsätze der Seenotretter

Fehmarn (SH), 08.10.2021
Zu medizinischen Notfällen sind die Seenotretter zweier Ostseestationen am Wochenende 2./3.10.21 gerufen worden. Auf der Schlei transportierten die Schleswiger Freiwilligen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) eine Frau mit gebrochenem Bein. Bei Fehmarn war die Crew der DGzRS-Station Heiligenhafen für eine bewusstlose Frau auf einem Angelkutter im Einsatz.
Mehr im PDF...





Zusammenstoß mit Rettungsdienstfsahrzeug-Symbol



Text: Polizeipräsidium Konstanz
Foto: Symbol



Wanderer stürzt an den Todtnauer Wasserfälle in die Tiefe

Freiburg (BW), 08.10.2021
Am 24.09.21, gegen 12:15 h, wurde der Rettungsdienst, die Bergwacht sowie die Polizei darüber informiert, dass bei den Todtnauer Wasserfällen eine Person abgestürzt sei. Die Örtlichkeit konnte von der Bergwacht schnell lokalisiert werden. Ein 46-jähriger Mann war auf steinigem Untergrund ausgerutscht und vom Wanderweg abgekommen. In der Folge stürzte er einige Meter in die Tiefe. Der verletzte Wanderer wurde von der Bergwacht gerettet und mittels RTH in ein Krankenhaus flog. Eine akute Lebensgefahr bestand nicht.





Notlandung nach Zusammenstoß mit Modellflugzeug-Symbol



Text: Polizeipräsidium Südhessen
Foto: Symbol



Pkw am Fähranleger Bleckede in Elbe gefahren

Bleckede, Lk. Lüneburg (Nds), 06.10.2021
Am 01.10.21 kurz nach 20:00 h war am Fähranleger in Bleckede ein Pkw in die Elbe gefahren. Der Fahrer konnte unverletzt aussteigen. Der VW Lupo eines Lieferdienstes stand auf der Rampe hinter dem Fährkeil (die auf der Rampe verschiebbare Plattform, an der die Fähre anlegt) und verhinderte somit das Anlegen der Elbfähre „Amt Neuhaus“. Die Feuerwehr sicherte den Pkw und zog das Fahrzeug mit der Winde des Rüstwagens über den Fährkeil. Nach einer knappen Stunde wurde der Pkw an den Fahrer übergeben. Die Elbfähre „Amt Neuhaus“ konnte daraufhin ihren Betrieb wieder uneingeschränkt aufnehmen.





Neues Seenotrettungsboot der DGzRS -Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS)

PDF Datei 

Text: Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS)
Foto: Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS)



Kulturgüter vor Schäden schützen

Münster (NRW) / Hannover (Nds), 06.10.2021
Von der verheerenden Flutkatastrophe im Juli waren unter anderem auch viele wertvolle Kulturgüter betroffen: So ist etwa das Archiv des Stadtmuseums Bad Neuenahr-Ahrweiler komplett geflutet worden, was zahlreiche Gemälde, Grafiken, Skulpturen, Möbel und archäologische Funde unter Wasser gesetzt hat. „Ich habe vor Ort Hilfseinsätze zur Rettung der beschädigten Kunstwerke geleitet und musste grundlegende Hinweise ständig wiederholen, weil zum Beispiel neue Helfer*innen dazu gekommen sind“, erzählt Matthias Frankenstein vom Technischen Zentrum des Landesarchivs NRW.
Mehr im PDF...





Warnung vor zu hoher Dosisleistung  im Einsatz-GRAETZ Strahlungsmeßtechnik GmbH

PDF Datei 

Text: GRAETZ Strahlungsmeßtechnik GmbH
Foto: GRAETZ Strahlungsmeßtechnik GmbH



Brand an Ratsbücherei

Lüneburg, Lk. Lüneburg (Nds)., 06.10.2021
Eine Serie von Containerbränden beschäftigt Feuerwehr und Polizei in Lüneburg. In den letzten Wochen brannten, oft mehrfach pro Nacht, mehrere Müllcontainer.

In der Nacht zu Donnerstag, 23.09.21, wurde die Feuerwehr an insgesamt acht Einsatzstellen tätig. Unter anderem brannte eine Mülltonne an einem Mehrfamilienhaus in Westädts Garten sowie mehrere Container an der Ratsbücherei. Hier war die Wärmeentwicklung so groß, dass die Historischen Fenster sowie die äußere Scheibe der Doppelverglasung platzten.
Mehr im PDF...





Strahlung auf Wertstoffhof gemessen  -Symbol

PDF Datei 

Text: Max Bomhoff
Foto: Symbol



Brennendes Gebäude nach drei Stunden

Darchau, Lk. Lüneburg (Nds). , 06.10.2021
Am Samstag, den 25.09.21 wurden mehrere Feuerwehren der Gemeinde Amt Neuhaus und die Freiwillige Feuerwehr Bleckede zu einem Dachstuhlbrand nach Darchau in die Grenzstraße gerufen.
Um 21:43 h wurde mit dem Einsatzstichwort B4- Dachstuhlbrand alarmiert. Bei diesem Einsatzstichwort sind zwei Feuerwehrzüge vorgesehen.
Mehr im PDF...





Feuerwehrfahrzeug in Brand gesteckt- Gerald Senft

PDF Datei 

Text: Gerald Senft
Foto: Gerald Senft



Abschied von der VORMANN JANTZEN

Warnemünde (MV), 06.10.2021
Der Seenotrettungskreuzer VORMANN JANTZEN der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) läuft heute, am 3. Oktober 2021, ein letztes Mal aus Warnemünde aus. Das Schiff war seit November 1990 sieben Jahre lang in Warnemünde stationiert gewesen, dann von Darßer Ort aus und später als Springer ohne feste Station im Einsatz. Die VORMANN JANTZEN wird nach 31 Jahren in der DGzRS-Flotte außer Dienst gestellt.
Mehr im PDF...





Schwerer Verkehrsunfall auf der BAB1 - fünf Verletzte-Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch



Text: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Foto: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch



Kurzzeitige Sperrung und zwei verletzte Personen

Coppenbrügge, Lk. Hameln-Pyrmont (Nds), 05.10.2021
Am 27.09.21 kam es auf der B 1 zwischen den Ortschaften Marienau und Hemmendorf zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Eine 46-jährige Autofahrerin befuhr mit ihrem BMW die B 1 und wollte auf die L 455 abbiegen. Dazu kam sie mit ihrem Fahrzeug zum Stillstand, um den Gegenverkehr passieren zu lassen. Eine dahinter fahrende 81-jährige Frau übersah den vor ihr stehenden BMW aufgrund von Sonneneinstrahlung und fuhr ungebremst auf. Beide Fahrerinnen wurden bei dem Unfall verletzt und mit Rettungswagen in örtliche Krankenhäuser gebracht. Die Feuerwehren aus Coppenbrügge und Marienau leistete Hilfe bei der Verkehrsregelung und machte auslaufende Betriebsstoffe unschädlich.





40-Tonner verunfallt am Fuchsberg-Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg



Text: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Foto: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg



Person unter Fahrzeug in Montagegrube eingeklemmt

Scheeßel, Lk. Rotenburg (Nds), 04.10.2021
Am 29.09.21 wurden die Feuerwehren aus Scheeßel, Westervesede und Rotenburg zu einer Autowerkstatt mit dem Einsatzstichwort "Person unter Last eingeklemmt" alarmiert. Für die auf Anfahrt befindlichen Kräfte kam die Rückmeldung, dass eine Person in einer Montagegrube einer unter einem Fahrzeug eingeklemmt ist. Als die ersten Kräfte eintrafen, wurde festgestellt, dass das Fahrzeug war bereits entfernt war. Die Person lag noch in der Montagegrube und wurde vom Notarzt und dem Rettungsdienst medizinisch versorgt. Mit einer Schleifkorbtrage und einer zweiteiligen Steckleiter wurde die Person nach Rücksprache mit dem Notarzt patientengerecht gerettet und ins Krankenhaus nach Rotenburg transportiert. Später stellte sich dann heraus dass die Person mit einem Elektro-Rollstuhl in die Grube gefahren ist. Nach rund 45 Minuten war der Einsatz beendet.







Text: Feuerwehr Hannover
Foto: Symbol



Auffahrunfall auf Autobahn mit schwerverletzter Person

Weener/ BAB 31, Lk. Leer (Nds), 04.10.2021
Am 30.09.21 kam es um 06:50 h auf der BAB 31 auf der Richtungsfahrbahn Bottrop zu einem Verkehrsunfall, bei welchem ein 46-jähriger Rheiderländer mit seinem Pkw aus derzeit nicht bekannten Gründen auf das Kraftrad eines 19-jährigen Mannes aus Holtland auffuhr. Bei dem Aufprall blieb das Krad im Frontbereich des Pkw stecken. Durch den Unfall wurde der 19-Jährige schwer verletzt und mittels Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Der Fahrer des Pkw blieb nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt. Zur Bergung wurde ein Abschleppunternehmen angefordert.







Text: Polizeipräsidium Konstanz
Foto: Symbol



Pkw landet im Kanal

Aurich, Lk. Aurich (Nds), 04.10.2021
Ein 19-jähriger Pkw-Führer aus Aurich befuhr am späten Samstagabend, 26.08.21 den Scheideweg in Aurich, in Richtung zur Goldensteinbrücke. Hierbei übersah er den Kurvenbereich und fuhr geradeaus in einen angrenzenden Kanal. Der Pkw war insgesamt besetzt mit drei Personen, die sich aber allesamt selbständig aus dem Fahrzeug befreien konnten. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, allerdings stand der Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss, sodass ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet, eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt wurde.





Unterkühlter Katamaransegler an Land gebracht-Seenotretter – DGzRS

PDF Datei 

Text: Seenotretter – DGzRS
Foto: Seenotretter – DGzRS



Google Maps zeigt demnächst weltweit Waldbrände an

USA, 04.10.2021
Google bietet eine neue Funktion für seinen Navigationsdienst Google Maps an. In den USA gibt es die Funktion eines Waldbrände-Layer. Nun hat sich Google entschlossen diesen Service weltweit einzuführen.

Der Waldbrände-Layer legt sich auf Wunsch als zusätzliche Ansicht über die Google-Maps-Karte und zeigt Waldbrände und Großfeuer in der Umgebung des Standortes der App-Nutzers an.
Mehr im PDF...





Rescue-Arena Koppenhagen-Horst-Dieter Scholz

PDF Datei 

Text: Horst-Dieter Scholz
Foto: Horst-Dieter Scholz



E-Ford im Polizei Test

Köln (NRW), 03.10.2021
Die Michigan State Police ist eine von insgesamt nur zwei Strafverfolgungsbehörden in den USA, die jährlich neue Polizeifahrzeuge testen und die Ergebnisse hinsichtlich einer behördlichen Verwendung im ganzen Land veröffentlichen.
Mehr im PDF...







Text: Google


Unfall mit Linienbus

Zeugen gesucht! Telefon 0441/790-4115 (510328)

Oldenburg (Nds), 01.10.2021
Zwei Leichtverletzte und einen größeren sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am 30.09.21 ereignet hat. Gegen 16:30 h war der 31-jährige Fahrer eines VW Golf von einem Parkstreifen am Fahrbahnrand in den fließenden Verkehr eingefahren. Als der Oldenburger auf dem rechten Fahrstreifen in stadtauswärtiger Richtung fuhr, entschied er sich nach eigenen Angaben, zu wenden und in Richtung Stadtmitte weiterzufahren. Dabei achtete er nicht auf den Verkehr auf dem Linksabbiegerstreifen und kollidierte mit einem Linienbus. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Fahrer des VW Golf sowie seine 64-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt.







Text: Polizeiinspektion Diepholz
Foto: Polizeiinspektion Diepholz






Blank Anzeige 5
Blank Anzeige 6