Logo Mediaprodukte Horst-Dieter Scholz Shop
Anzeige 9

Mobilität

Automobil

Zweirad

Hobby

Blaulicht

< Blaulicht 2021

Innovation

Produkte im Shop


MOBILITÄT: Blaulicht



Schwerer Verkehrsunfall auf der B37

Bad Dürkheim (RP), 30.04.2021
Am frühen Donnerstagmorgen kam es auf der B37 im Bereich zwischen der Bruchkreuzung Bad Dürkheim und der Auffahrt zur BAB 650 zu einem folgenschweren Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten. Gegen 05:40 h befuhr demnach ein 60-Jähriger mit seinem Pkw die B37 in Richtung Autobahn 650, als er vermutlich aufgrund einer Wildtierbewegung erschrak und das Lenkrad verriss. Der Pkw geriet in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit einem Pkw, das Fahrzeug hierdurch umkippte. Die beiden Fahrer konnten sich selbstständig aus den verunfallten PKW befreien. Einer der Beiden musste zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus verbracht werden.





Streifenwagen gerammt -Polizei Münster



Text: Polizei Münster
Foto: Polizei Münster



Verkehrsunfall mit Streifenwagen nach Flucht

Heppenheim (HE), 30.04.2021
Am 25.04.21 gegen 22:38 h wurde der Polizeistation Heppenheim ein Pkw-Fahrer gemeldet, der wiederholt die Lorscher Straße hin und her fuhr. Auch über den Europaplatz fuhr das Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit und der Fahrer würde aus dem Fenster herausschreien, hierbei würde er wiederholt knapp an geparkten Fahrzeugen vorbeifahren. Durch zwei Heppenheimer Polizeistreifen wurde kurze Zeit später der Pkw in der Lorscher Straße stadteinwärts fahrend festgestellt und sollte einer Kontrolle unterzogen werden. Der Fahrer missachtete jedoch die ihm erteilten Anhaltezeichen und versuchte sich mit zum Teil überhöhter Geschwindigkeit und rücksichtsloser Fahrweise der Kontrolle zu entziehen. Die Streifen nahmen unter Inanspruchnahme von Sonderrechten die Verfolgung in der Lorscher Straße auf. Nachdem das Fahrzeug eine Straßensperre umfuhr und hierbei fast mit dem Streifenfahrzeug kollidierte und dann auf einem unbefestigten Firmengelände gestoppt werden. Hierbei kam es zu einer Kollision zwischen dem Pkw und einem Streifenwagen. Es wurde niemand verletzt. Der Fahrzeugführer stand unter Alkoholeinwirkung, folgte eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins.





Halle auf Pferdehof brannte-Polizei Minden-Lübbecke



Text: Polizei Minden-Lübbecke
Foto: Polizei Minden-Lübbecke



Dachstuhlbrand

Herzberg, Lk. Göttingen (Nds), 30.04.2021
Am Donnerstag, den 29.04.21, wurden die Feuerwehren Herzberg, Lonau und Sieber gegen 09:50 h zu einem Dachstuhlbrand in die Stettiner Straße in Herzberg alarmiert.
Beim Eintreffen vor Ort brannte der Dachstuhl des Wohnhauses bereits in voller Ausdehnung. Die Bewohner hatten nach ersten eigenen Löschversuchen das Gebäude bereits verlassen. Aufgrund der Einsatzsituation wurden die Feuerwehren aus Pöhlde und Scharzfeld zur Unterstützung nachgefordert.
Mehr im PDF...





Großbrand in Entsorgungsbetrieb-Symbol



Text: Info Feuerwehr Hannover
Foto: Symbol



Lichterloh in Flammen

Laatzen, Region Hannover (Nds), 28.04.2021
Am Dienstagabend gegen 22:00 h wurde ein Pkw-Brand auf der B 443 kurz vor der BAB 7 gemeldet. Mit mehreren 100 Litern Wasser löschte die Ortsfeuerwehr Rethen die Flammen. Schon aus der Entfernung konnten die Einsatzkräfte den lichterloh in Flammen stehenden 3er-BMW sehen. Der Wagen stand rechts neben der Fahrbahn Richtung Laatzen auf Höhe des Abzweiges zum Laatzener Campingplatz. merkt, dass er kaum noch Gas geben konnte. Wenig später kam dann Qualm aus dem Motorraum. Er konnte den Wagen aber noch verlassen, bevor die Flammen fast den gesamten PKW erfassten. Der 22-jährige Fahrer blieb unverletzt.





Ersten Waldbrand gesichtet-Yannick Lüdemann



Text: Info Yannick Lüdemann
Foto: Yannick Lüdemann



Grüne Wellen für Rettungskräfte

Braunschweig (Nds), 27.04.2021
Auf dem Weg zum Einsatzort behindert oft dichter Verkehr das Durchkommen der Rettungskräfte. Vor allem das Überqueren von Kreuzungen ist mit einem erheblichen Unfallrisiko verknüpft und kostet Zeit. Um das zu ändern, hat das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) gemeinsam mit Anwendern sowie Partnern aus Industrie und Forschung eine intelligente Ampelsteuerung entwickelt und erprobt. Mit den Erkenntnissen aus dem Projekt SIRENE (Beschleunigung von Sicherheits- und Rettungseinsätzen durch grüne Wellen und optimiertes Routing) können Einsatzkräfte in Zukunft sicherer und schneller ans Ziel gelangen.
Mehr im PDF...





Schutzengel an Bord-Polizeipräsidium Freiburg



Text: Polizeipräsidium Freiburg
Foto: Polizeipräsidium Freiburg



Pkw Brand auf der B 6

Garbsen, Region Hannover (Nds), 26.04.2021
Am Montagmorgen, 26.04.21, gegen 09:00 h brach in einem auf der B6 in
Richtung Nienburg fahrenden Pkw ein Feuer aus.
Der Pkw kam kurz vor der Kreuzung mit der Roten Reihe in Berenbostel zum Stehen. Die alarmierten Feuerwehren Berenbostel, Heitlingen und Stelingen rückten mit vier Löschfahrzeugen zur Brandstelle aus. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte der Pkw im Motorraum. Ein Trupp unter Atemschutz konnte den Brand schnell ablöschen. Um 09:20 h konnte "Feuer aus" gemeldet werden. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten kurz danach wieder einrücken.





Brand im Motortunnel-Claas Steinhauer



Text: Claas Steinhauer
Foto: Claas Steinhauer



Pkw-Brand und Notfall hinter verschlossener Tür

Walsrode, Lk. Heidekreis (Nds), 26.04.2021
Am Samstag, 24.04.21, kam es gegen 09:00 h auf der BAB 27 zwischen Verden-Ost und Walsrode-West zu einem Pkw-Brand. Die alarmierte Feuerwehr Walsrode rückte gemeinsam mit der Ortsfeuerwehr Stellichte zu dem in Vollbrand stehenden Pkw aus. Die Flammen wurden unter Atemschutz mittels Schaums gelöscht.
Zeitgleich kam es im Eschenring Walsrode zu einem Paralleleinsatz. Ein besorgter Bürger verständigte den Rettungsdienst, weil er seit längerem seine ältere Nachbarin nicht gesehen hatte. Auch stand das am Vortag von einem Lieferdienst gelieferte Essen noch vor der Haustür. Ein medizinischer Notfall konnte nicht ausgeschlossen werden. So wurde neben dem Rettungsdienst auch die Feuerwehr Walsrode mit dem Rüstwagen (Türöffnungssatz) und die Feuerwehr Honerdingen mit dem Löschgruppenfahrzeug alarmiert. Vor Ort konnte aber schnell Entwarnung gegeben werden. Ein weiterer Nachbar berichtete den Einsatzkräften, dass die Bewohnerin definitiv nicht zu Hause wäre. Dies wurde durch die Leitstelle nach kurzer Nachforschung ebenfalls bestätigt.





Zelten in der Corona - Pandemie nicht erlaubt-Symbol/Kartonmodellszene



Text: Polizeipräsidium Rheinpfalz
Foto: Symbol/Kartonmodellszene



Feuer in Reihenmittelhaus

Springe, Region Hannover (Nds), 26.04.2021
Gegen 11:00 h wurde die Freiwillige Feuerwehr Springe am 23.04.21 wegen einer Rauchentwicklung in einem Wohnhaus alarmiert. Schon auf der Anfahrt bestätigte sich die Meldung und Einsatzleiter Florian Doege erhöhte die Alarmstufe, woraufhin auch die Freiwilligen Feuerwehren Völksen, Altenhagen, Alvesrode, Mittelrode und Eldagsen alarmiert wurden.
Mehr im PDF...





Spezialanhänger ausgebrannt-Autobahnpolizei Ahlhorn



Text: Autobahnpolizei Ahlhorn
Foto: Autobahnpolizei Ahlhorn



Ford Fiesta kollidiert frontal mit Lkw

Groß Meckelsen, Lk. Rotenburg (Nds), 25.04.2021
Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am 22.04.21 gegen kurz nach 12:00 h auf der L 142, zwischen Groß Meckelsen und Weertzen. Ein Ford Fiesta war frontal mit einem entgegen kommenden Lkw kollidiert. Dabei erlitt der Fiesta-Fahrer schwere Verletzungen. Er nicht im Fahrzeug eingeklemmt. Die alarmierte Feuerwehr Sittensen streute auslaufende Betriebsstoffe ab und klemmte die Fahrzeugbatterie ab. Zunächst war gemeldet, dass sich die Einsatzstelle zwischen Sittensen und Groß Meckelsen befindet. Dies stellte sich bei Eintreffen der Rettungskräfte anders da. Der Fahrer des Lkws blieb unverletzt.
Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Fahrbahn in beiden Richtungen voll gesperrt werden. Wie es zu dem Unfall gekommen war, ermittelt die Polizei Sittensen. Der schwer Verletzte Fahrer musste vom Rettungsdienst in eine umliegende Klinik gebracht werden.





Sattelauflieger brennt in voller Ausdehnung-Benjamin Rüger

PDF Datei 

Text: Benjamin Rüger
Foto: Benjamin Rüger



Doppelgarage im Vollbrand - wertvolle Sportwagen gerettet

Ratingen (NRW), 25.04.2021
Am frühen Morgen des 23.04.21 wurden die Kräfte der Feuerwehr Ratingen zu einem Garagenbrand alarmiert. Es wurde gemeldet, eine Doppelgarage steht im Vollbrand und mehrere teure Sportwagen stehen noch in der Garage. Beim Eintreffen der Feuerwehr, stand die rechte Doppelgarage, der aus insgesamt drei Doppelgaragen bestehenden freistehenden Anlage, im Vollbrand. Auch in der mittleren Doppelgarage waren bereits Flammen deutlich sichtbar.
Mehr im PDF...





Während der Fahrt: Anhänger löst sich-Polizeiinspektion Verden / Osterholz



Text: Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Foto: Polizeiinspektion Verden / Osterholz



Zwei Autoinsassen verletzt

Anschlussstellen Dollern, Lk. Stade (Nds), 23.04.2021
Gegen 08:50 h auf der BAB 26 zwischen den Anschlussstellen Dollern und Horneburg zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 36-jähriger Fahrer eines Ford Grand C-Max war zu der Zeit mit seinem Fahrzeug aus Richtung Stade kommend in Richtung Hamburg unterwegs. Dort hatte er dann auf dem Hauptfahrstreifen eine 47-jährige Polo-Fahrerin bis zum Stillstand ausgebremst. Diese sah einen von hinten herannahenden Lkw kommen und wich noch auf den Überholfahrstreifen aus. Der 61-jährige Fahrer des MAN-Kippers mit Anhänger konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem stehenden Ford.
Mehr im PDF...





Ohne Führerschein und zu schnell Streifenwagen überholt-Symbol



Text: Polizeipräsidium Konstanz
Foto: Symbol



Lkw umgekippt

Völksen, Region Hannover (Nds), 23.04.2021
Am 20.04.21 gegen 17:00 h wurden die Feuerwehren Völksen, Springe und Eldagsen alarmiert. Auf einem Feldweg im Quezinger Feld ist ein Tanklaster mit Gärresten aus einer Biogasanlage umgekippt. Laut dem unverletzten Fahrer wollte er einem Schlagloch ausweichen und ist dabei in den tiefer gelegenen Seitenraum gekommen. Das ca. 38 Tonnen Fahrzeug kippte dabei um und landete auf der rechten Seite. Schon bevor die Freiwillige Feuerwehr Völksen vor Ort war, haben Landwirte und Kollegen des Fahrers begonnen die Ladung des Lkws umgepumpt.
Die Feuerwehr Völksen stellte den Brandschutz sicher. Aus dem Fahrzeug lief Hydrauliköl aus. Dieses wurde mit Auffangwannen so gut es ging aufgefangen und mit Ölbindemittel abgestreut. Dank eines Feuerwehrangehörigen, der Landmaschinentechniker ist, konnte der Tankdeckel des Hydrauliktanks freilegen werden und noch einige Liter Hydrauliköl abgepumpt werden.
Neben der Freiwilligen Feuerwehr Völksen, Springe und Eldagsen waren auch die Polizei, der Rettungsdienst sowie die Untere Wasserbehörde vor Ort.





Müllcontainer brennen -Matthias Köhlbrandt



Text: Matthias Köhlbrandt
Foto: Matthias Köhlbrandt



Niedersachsen plant Impfung von Feuerwehrleuten

Hannover (Nds), 21.04.2021
Ab Mai sollen in Niedersachsen alle aktiven Feuerwehrleute sowie die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kinder- und Jugendhilfe nach SGB VIII in den Impfzentren geimpft werden können. Dies haben die Niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Daniela Behrens, und der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, vereinbart.
Mehr im PDF...





eSprinter wird in drei Sprinterwerken gebaut-Mercedes-Benz AG

PDF Datei 

Text: Mercedes-Benz AG
Foto: Mercedes-Benz AG



Unimog bringt Hilfsgüter zu Erdbebenopfern nach Kroatien

Stuttgart/Gaggenau/Petrinja (Kroatien), 21.04.2021
Als in der Region rund um die kroatische Stadt Petrinja zwischen Weihnachten 2020 und Neujahr 2021 die Erde bebte, war ein Mercedes-Benz Unimog rasch zur Stelle. „Wir müssen helfen“, fasst René Dusseldorp, Geschäftsführer der Gaggenauer Firmen Merex und Mertec sowie stellvertretender Vorsitzender des Unimog-Club Gaggenau, seine erste Reaktion auf die eingehenden Katastrophenmeldungen zusammen. Es war eines der stärksten Erdbeben in Kroatien seit Beginn der Erdbebenaufzeichnung. Gesagt, getan - wenige Tage später machten sich René Dusseldorp und Copilot Greg Köhler im clubeigenen Unimog U 4000 mit Anhänger auf den Weg. Der Laderaum war vollgepackt mit Decken, Kleidern, Babynahrung, Heizkörpern, Feldbetten und Medikamenten.
Mehr im PDF...





Wohnungsbrand im Erdgeschoss -Feuerwehr Essen



Text: Feuerwehr Essen
Foto: Feuerwehr Essen



Mehrere Hundert Liter Kraftstoff in Kanal gelaufen

Bremerhaven (HB), 21.04.2021
Die Feuerwehr Bremerhaven wurde am 21.04.21 gegen 07:00 h in die Potsdamer Straße gerufen. Dort hatte sich ein Lkw mit Sattelauflieger bei der Einfahrt zu einem Betriebsgelände den Dieseltank aufgerissen. Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte liefen bereits ca. 800 Liter Diesel in den Mischwasserkanal der Straße. Die Feuerwehr verhinderte ein weiteres Auslaufen und pumpte anschließend die Reste aus dem Tank. Der von der Einsatzleitung der Feuerwehr nachgeforderte Saugwagen pumpte den Mischwasserkanal ab. Die auf der Straße befindlichen Kraftstoffreste wurden mit Bindemittel abgestreut.





Kooperationsvertrag über Zusammenarbeit bei der Aus- und Weiterbildung-Symbol

PDF Datei 

Text: DRK-Landesverband Niedersachsen e. V.
Foto: Symbol



Strohballenbrand als Lagerfeuer

Mechtersen, Lk. Lüneburg (Nds), 20.04.2021
Am 14.04.21 wurde die Feuerwehr Mechtersen um 18:37 h zu einem Strohballenbrand alarmiert. Vor Ort ergab sich folgende Lage: Unbekannte haben in leichtsinniger Weise neben mehreren Strohballen ein größeres Lagerfeuer entzündet und den Brandort wohl kurz vor Eintreffen der Einsatzkräfte verlassen. Das Tanklöschfahrzeug hatte die Brandbekämpfung übernommen, das HLF blieb in Bereitschaft. Im Einsatz waren 21 Eisatzkräfte sowie die Polizei. Der Einsatz war nach 40 Minuten beendet. Die Feuerwehr bittet darum, auch zu dieser Jahreszeit sorgsam mit der Natur umzugehen. Das alte Gras und Laub ist trocken, es besteht auch im Frühjahr die Gefahr von Vegetationsbränden!





Bei Bergung gegen Funkstreifenwagen-Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland Pressestelle Wilhelmshaven



Text: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland Pressestelle Wilhelmshaven
Foto: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland Pressestelle Wilhelmshaven



Reh regeneriert sich in Transportkiste

Rüsselsheim (NRW), 20.04.2021
Als am frühen Samstagmorgen (17.04.21) auf der BAB 67 zwischen dem Rüsselsheimer Dreieck und der Anschlussstelle Rüsselsheim Ost plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn rannte, hatte ein Ford Transit-Fahrer keine Chance mehr und erfasste das junge Wildtier. Es blieb benommen und verletzt auf der Fahrbahn liegen. Verkehrsteilnehmer zogen das Reh von der Fahrbahn, sodass die Rundfunkgefahrenmeldung unmittelbar wieder zurückgenommen werden konnte.





Sattelzug stürzt um-Matthias Köhlbrandt

PDF Datei 

Text: Matthias Köhlbrandt
Foto: Matthias Köhlbrandt



Verkehrsunfall mit Toten

Bleckede/Karze, Lk. Lüneburg (Nds), 20.04.2021
Tödliche Verletzungen erlitt eine 19 Jahre alte Beifahrerin (aus dem Landkreis Lüneburg) eines Transporters VW Crafter in den Abendstunden des 19.08.21 auf der Landesstraße 219 zwischen Karze und Lauenburg. Nach derzeitigen Ermittlungen war der Transporter eines Logistikunternehmens mit Hamburger-Kfz-Kennzeichen gegen 19:00 h in einer Linkskurve vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn abgekommen.
Mehr im PDF...





Wind weht Ackerfolie fast auf Autobahn-Polizeiinspektion Haßloch



Text: Polizeiinspektion Haßloch
Foto: Polizeiinspektion Haßloch



Pilot stirbt bei Absturz eines Kleinflugzeugs

Wietmarschen, Lk. Emsland (Nds), 19.04.2021
Am Sonntagmittag ist es im Naherholungsgebiet "Lohner Sand" zum Absturz eines motorbetriebenen Sportflugzeugs gekommen. Der Pilot, ein 56-jähriger Mann, kam dabei ums Leben. Ersten Erkenntnisse zufolge war er gegen 11:40 h vom Flugplatz in Klausheide zu einem Rundflug gestartet. Zeugen beobachteten dann gegen 12:10 h, wie das Flugzeug auffällig tief über das Waldgebiet am "Lohner Sand" hinwegflog. Es habe einen lauten Knall gegeben und der Flieger sei kurze Zeit später in den Wald gestürzt. Für den Piloten kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Weil zunächst unklar war, ob sich möglicherweise weitere Insassen im Flugzeug befunden haben, wurde das Waldstück weiträumig abgesucht. Dabei kamen Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und DLRG zum Einsatz. Ein Polizeihubschrauber und eine Drohne des DLRG übernahmen die Absuche des Einsatzraumes aus der Luft. Die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache werden von der Bundesstelle für Flugunfallforschung übernommen.





Feuerwehr rettet Pferd aus Graben-Stefan Müller



Text: Stefan Müller
Foto: Stefan Müller



Flächenbrand an Koldinger Teichen

Pattensen, Region Hannover (Nds), 19.04.2021
Am Freitag, 16.04.21, wurden gegen 12:30 h die Ortsfeuerwehren Koldingen und Reden zu einem Flächenbrand an den Koldinger Teichen alarmiert. Die Einsatzstelle befand sich süd-östlich des Ortsteiles Koldingen und der Bundesstraße 443. Wie Koldings Ortsbrandmeister und Einsatzleiter Gerrit Groh berichtete, glimmte mitten im Gehölz entzündetes Totholz auf einer Fläche von ca. 3qm. Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Koldingen konnten mit Hilfe des Löschwassertanks ihres Tragkraftspritzenfahrzeuges eine weitere Ausbreitung verhindern und nach nur wenigen Minuten endgültig „Feuer aus“ melden. Die Ortsfeuerwehr Reden blieb in Bereitschaft und musste nicht eingreifen.
Löschwasser in eingebauten Tanks auf den Fahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehren ermöglichten eine sofortige Brandbekämpfung nach Eintreffen an der Einsatzstelle. Man spricht hierbei von „Wasserführenden Fahrzeugen“. Ohne eine externe Wasserversorgung (z.B. aus dem Hydrantennetz oder Flüssen/Teichen) herstellen zu müssen, kann sofort gelöscht werden. Neben Flächenbränden findet diese Einsatztaktik u.a. bei Pkw-Bränden Anwendung.

Wanderer bemerkten den Brandgeruch und setzten den Notruf ab.
Ohne Vermutungen zur Brandursache äußern zu wollen, liegt eine Kausalität zu einem verlassenen/hinterlassenen Grill sehr nahe. Nur eine Stunde nach der ersten Alarmierung mussten die Ortsfeuerwehren Reden und Koldingen erneut ausrücken. Einsatzstichwort war „Hilflose Person hinter verschlossener Tür“. Inzwischen werden die Freiwilligen Feuerwehren im Stadtgebiet Pattensen überdurchschnittlich häufig zu Einsätzen mit diesem Hintergrund gerufen. Mit Hilfe von speziellen Türöffnungsgeräten oder durch das Öffnen von Fenstern wird der Polizei und/oder dem Rettungsdienst so ein Zugang in den Wohnbereich von verletzten/hilflosen oder auch bereits verstorbenen Personen ermöglicht.

Eingesetzte Kräfte:
Ortsfeuerwehr Koldingen mit zwei Fahrzeugen und acht Einsatzkräften,
Ortsfeuerwehr Reden mit einem Fahrzeug und drei Einsatzkräften





Holzhäcksler-Brand-Dominik Janßen

PDF Datei 

Text: Dominik Janßen
Foto: Dominik Janßen



Hilfeleistung nach Flugunfall

Leer/Nüttermoor, Lk. Leer (Nds), 16.04.2021
Auf dem Flugplatz Leer-Papenburg in Nüttermoor ist es am Donnerstagnachmittag, 15.04.21, zu einem Flugunfall gekommen, bei dem zwei Menschen leicht verletzt wurden.
Die beiden Personen wollten gegen 15:00 h mit einem historischen Doppeldecker aus den dreißiger Jahren zu einem Flug starten. In der Startphase wurde die Maschine vermutlich von einem Seitenwind erfasst, das Flugzeug drehte sich und stürzte kopfüber neben die Start- und Landebahn.
Die beiden Insassen, ein Ehepaar aus den Niederlanden, hatten großes Glück. Sie wurden bei dem Unfall augenscheinlich nur leicht verletzt. Durch den Rettungsdienst wurden sie zur Behandlung und weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht.
Unterdessen stellte die Feuerwehr Nüttermoor an der Unfallstelle den Brandschutz sicher. Die Batterie des Fliegers wurde abgeklemmt und auslaufender Treibstoff aufgefangen. Die Feuerwehr unterstützte weiterhin auch bei der Bergung des Flugzeuges.
Für die Bodenverschmutzung wurde neben der unteren Wasserbehörde auch eine Spezialfirma zur Unfallstelle gerufen. Das schwer beschädigte Flugzeug wurde nach der Bergung in einen Hanger geschleppt. Nach ersten Einschätzungen ist die Höhe des Schades an dem historischen Doppeldecker sechsstellig. Der Einsatz der Feuerwehr dauerte rund drei Stunden.





Autofahrer beschädigt Hydranten-Symbol



Text: Polizeipräsidium Konstanz
Foto: Symbol



Rettungswagen im Einsatz in Unfall verwickelt

Villingen-Schwenningen (BW), 16.04.2021
Zu einem Unfall mit Blechschaden gekommen ist es am Montag, 13.04.21, gegen 10:30 h auf der Einmündung der Albert-Schweizer-Straße / Klinikstraße. Ein 38-Jähriger war mit einem Rettungstransporter mit Blaulicht und Martinhorn auf die Klinikstraße eingebogen. Dabei ließ er die nötige Vorsicht außer Acht und übersah einen 33-jährigen Mercedes Fahrer, der auf der Klinikstraße unterwegs war und Vorfahrt hatte. Auf der Einmündung kam es zum Zusammenstoß beider Autos.





Tanksattelzug und Pkw kollidiert-Polizei Minden-Lübbecke



Text: Polizei Minden-Lübbecke
Foto: Polizei Minden-Lübbecke



Tierrrettung

Eldagsen, Region Hannover (Nds), 16.04.2021
Ein Zugpferd einer zweispännigen Kutsche war am 15.04.21 bei dem Unfall in den Straßengraben gestürzt und verletzte sich dabei schwer. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Völksen unterstützten mit technischem Gerät bei der Rettung des Tieres und zogen es aus dem Graben. Das Tier wurde vor Ort von einer Tierärztin versorgt und konnte sich nach einiger Zeit mit Unterstützung auf die Beine stellen. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt.





Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten-Sven Geist



Text: Sven Geist
Foto: Sven Geist



Verkehrsunfall mit sechs verletzten Personen

Gestorf, Region Hannover (Nds) , 16.04.2021
Am Samstagabend, 10,04.21, gegen 17:45 h wurde die Feuerwehr Gestorf zu einem Verkehrsunfall alarmiert. In der Hannoverschen Straße an der Kreuzung Richtung Bennigsen wurden sechs Personen verletzt. Die Feuerwehr Gestorf stellte den Brandschutz sicher und streute auslaufende Fahrzeugflüssigkeiten ab. Vor Ort waren neben der Feuerwehr Gestorf zwei Fahrzeuge der Polizei und drei Rettungswagen. Die Kreuzung war für eine Stunde gesperrt.
Die verletzten Personen wurden rettungsdienstlich versorgt und in umliegende Krankenhäuser verbracht.





Zusammenstoß mit Polizeiauto-Polizeipräsidium Westpfalz



Text: Polizeipräsidium Westpfalz
Foto: Polizeipräsidium Westpfalz



Während der Fahrt in Brand geraten

Jork, Lk. Stade (Nds), 15.04.2021
Am Abend gegen 17:50 h ist in der Straße Ostfeld ein dort abgestellter vermutlich aufgrund eines technischen Defekts ausgebrannt. Eine 29-jährige Fahrerin eines BMW war gerade aus Richtung Autobahn nach Jork eingefahren, als sie bemerkte, dass sich Rauch in ihrem Motorraum ausbreitete. Sie konnte dann in der Straße Ostfeld gerade noch anhalten und das Auto verlassen, ohne dabei verletzt zu werden. Als die ersten Einsatzkräfte der alarmierten Feuerwehr Jork am Brandort eintrafen, stand der Pkw bereit in hellen Flammen. Unter schwerem Atemschutz gelang des den Feuerwehrleuten dann schnell, den Pkw zu löschen, es konnte jedoch nicht mehr verhindert werden, das dieser Totalschaden erlitt.





Eine Person im Fahrzeug eingeklemmt-Thorsten Steiger



Text: Thorsten Steiger
Foto: Thorsten Steiger



Drei Personen leicht verletzt

Varel, Lk. Friesland (Nds), 15.04.2021
Um 11:30 h bog ein Taxifahrer mit seinem Fahrzeug aus Tilsiter Straße nach rechts in die Königsberger Straße ab. In seinem Fahrzeug befand sich eine 81-jährige Dame als Fahrgast. Eine von links kommende 27-Jährige missachtete die Vorfahrt des bevorrechtigten Taxifahrers. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß. Das Taxi kam nach rechts ab, durchfuhr eine Hecke und blieb in einem Vorgarten stehen. Die 27-Jährige überschlug sich mit ihrem Fahrzeug und blieb auf dem Dach liegen. Nach derzeitigem Stand verletzten sich alle drei Personen nur leicht. Die Unfallbeteiligten wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht.





Landwirtschaftliches Gespann rutscht in Graben-Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch



Text: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Foto: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch



Verkehrsunfall auf der BAB 1

BAB 1 / AS Cloppenburg (Nds), 15.04.2021
Nach einem Verkehrsunfall am Mittwoch, 14. April 2021, auf der Autobahn 1 in Höhe der Anschlussstelle Cloppenburg war ab 12:30 h mit Verkehrsbehinderungen auf der Richtungsfahrbahn Münster zu rechnen. Ein 31-jähriger Mann mit Wohnsitz in Polen befuhr gegen 08:40 h mit einem Sattelzug die BAB 1 in Richtung Münster und beabsichtigte, diese über die Anschlussstelle Cloppenburg zu verlassen. Aufgrund eines Fahrfehlers kam er zu Beginn des Verzögerungsstreifens der Abfahrt nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem Sattelzug mit der dortigen Außenschutzplanke. Im weiteren Verlauf verkeilte sich der Sattelanhänger mit der Außenschutzplanke, riss von der Sattelzugmaschine ab und kam am Ende der Außenschutzplanke auf dieser zum Stillstand. Am Sattelanhänger entstand ein hoher Sachschaden. Weitere Schäden entstanden an der Sattelzugmaschine sowie an der Leitplanke. Der Fahrer blieb unverletzt.
Der Start der Bergungsarbeiten ist für 12:30 h geplant. Für diese Maßnahmen ist eine Sperrung des Hauptfahrstreifens notwendig, die von der zuständigen Autobahnmeisterei eingerichtet wird. Da es sich im Bereich der Unfallstelle zudem um den Beginn eines Baustellenbereichs handelt, ist bereits baustellenbedingt der linke Fahrstreifen gesperrt. Folglich wird der Verkehr für die Dauer der Bergungsmaßnahmen einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.





Baskenland bekommt 15 neue Feuerwehrfahrzeuge-geldermannKommunikation

PDF Datei 

Text: geldermannKommunikation
Foto: geldermannKommunikation



Mehrgeschossige Holzgebäude können Zimmerbrände sicher überstehen

Garching (BY), 14.04.2021
Gebäude aus Holz liegen im Trend: Der nachwachsende Baustoff verursacht zum Beispiel bedeutend weniger Emissionen. Doch es gibt auch viel Skepsis: Was passiert zum Beispiel bei einem Hausbrand? Ein Forschungsteam unter Leitung der Technischen Universität München (TUM) will nun zeigen, dass mehrgeschossige Holzgebäude auch bei Feuer genauso sicher sind wie Gebäude aus Stahlbeton. Medien haben die Möglichkeit, die Großbrandversuche vor Ort zu verfolgen.
Mehr im PDF...





Brennende Doppelgarage -Dennis Preißler

PDF Datei 

Text: Dennis Preißler
Foto: Dennis Preißler



Verkehrsunfall auf Bundesstraße 443

Pattensen, Region Hannover (Nds), 13.04.2021
Am Samstag, 10.04.21, wurden die Ortsfeuerwehr Pattensen gegen 11:30 h zu einem Verkehrsunfall gerufen/alarmiert. Der Unfallort befand sich auf der B 443 direkt an der Zufahrt von der Bundesstraße 3 östlich vom Ortsteil Pattensen. Zwei Kleinwagen der Marke Volkswagen sowie eine Mercedes Limousine im Gespann mit einem Anhänger waren an dem Unfall beteiligt. Die Fahrerin eines VW-Up wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt/eingeschlossen, konnte von den Einsatzkräften befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden. Der Fahrer des Mercedes wurde ebenfalls schwer und zwei weitere Personen leicht verletzt. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und stellte prophylaktisch den Brandschutz durch einen dreiteiligen Löschangriff (Wasser/Schaum/Pulver) sicher.





Autofahrer touchiert 14-jährige Radfahrerin -Symbol



Text: Polizeipräsidium Freiburg
Foto: Symbol



Unfall mit Rettungswagen

Zeugen gesucht: Verkehrspolizei Waldshut-Tiengen (Kontakt 07751-8963-0)

Waldshut-Tiengen (BW), 12.04.2021
Am Dienstag, 30.03.21, gegen 11:15 h, kam es auf der B34 zwischen Waldshut und der Schmittenau zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung eines im Einsatz befindlichen Rettungswagens. Der Rettungswagen war in Richtung Waldshut mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinhorn unterwegs. Ein vorausfahrender Pritschenlieferwagens machte langsam und Platz. Beim Überholen kam dem Rettungswagen ein Pkw entgegen, der keinerlei Anstalten machte, dem Einsatzfahrzeug freie Bahn zu machen. Um eine Kollision zu vermeiden, wich die 18-jährige Fahrerin des Rettungswagens nach rechts aus und touchierte dabei den noch daneben befindlichen Pritschenlieferwagen. Auch der entgegenkommende Pkw-Fahrer zog sein Fahrzeug nun nach rechts, fuhr dann aber weiter. Am RTW wurde die gesamte rechte Fahrzeugseite aufgerissen. Bei dem entgegenkommenden Auto soll es sich um einen kleineren grauen oder silbernen Pkw gehandelt haben.





Vollsperrung der A 61 wegen Verkehrsunfall-Polizeiautobahnstation Ruchheim



Text: Polizeiautobahnstation Ruchheim
Foto: Polizeiautobahnstation Ruchheim



Eine Person schwer verletzt

Stuhr, Lk. Diepholz (Nds), 11.04.2021
Ein 37-jähriger Pkw-Fahrer wurde am 30.03.21, bei einem Verkehrsunfall auf der BAB1 im Bereich der Gemeinde Stuhr schwer verletzt. Gegen 17:00 h befuhr der 37-Jährige mit seinem VW die BAB1 in Richtung Bremen. Zwischen dem Autobahndreieck Stuhr und der AS Bremen-Brinkum nahm er das Stauende zu spät wahr und leitete ein Ausweichmanöver ein, um einen Zusammenstoß zu verhindern. In der Folge kollidierte er jedoch mit dem Heck eines vor ihm stehenden Sattelzuges. Durch den Aufprall kam der Pkw quer auf dem mittleren der drei Fahrstreifen zum Stehen. Der 37-jährige Fahrer konnte sich selbstständig aus dem Pkw befreien. Für die Landung des Rettungshubschraubers musste die BAB1 in Fahrtrichtung Bremen für 15 Minuten voll gesperrt werden. Der Notarzt konnte eine lebensgefährliche Verletzung ausschließen, sodass der schwer verletzte 37-Jährige mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht wurde.





55 Bierkisten mit Leergut auf der BAB-Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch



Text: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Foto: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch



Ultraleichthelikopter stürzt ab

Breisach (BW), 10.04.2021
Am Dienstag, 30.03.21, gegen 11:14 h, stürzte ein Ultraleichthelikopter auf eine Ackerfläche im Bereich der L 134 - Rimsinger Ei. Aufgrund eines technischen Defekts musste der Pilot eine Notlandung einleiten. An dem Helikopter entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Pilot blieb unverletzt.





Gasleitung bei Erdarbeiten beschädigt -Matthias Köhlbrandt



Text: Matthias Köhlbrandt
Foto: Matthias Köhlbrandt



Strohballenbrand in Scholven

Gelsenkirchen (NRW), 10.04.2021
Um 23:27 h rückte die Feuerwehr zu einem Brand auf einem Reiterhof aus. Auf dem Gelände bannten 650 Rundballen aus gepresstem Stroh. Die Warn-App NINA wurde zur Bevölkerungsinformation aktiviert. Um 16:16 h konnte die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben werden. Im Tagesverlauf hatten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Brandwache auf dem landwirtschaftlichen Anwesen gehalten. Ein Kettenbagger hatte die Bleche der ehemaligen Rundhalle abgetragen und so den Zugang zu den brennenden und glühenden Strohresten geschaffen. Nach 17 Stunden endete somit der Einsatz.





Brennender Schuppen-Feuerwehr



Text: Jens Führer
Foto: Feuerwehr



Pkw-Brand in Harpstedt

Harpstedt, Lk. Oldenburg (Nds), 10.04.2021
Am 09.03.21 wurde die Feuerwehr zu einem Pkw-Brand alarmiert. Ein Autofahrer hatte während der Fahrt aus dem Armaturenbrett Rauch festgestellt. Er stoppte das Fahrzeug. Währenddessen entwickelte sich ein Brand und das Fahrzeug stand in kürzester Zeit in Vollbrand. Die Feuerwehr Harpstedt rückte mit 14 Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen aus. Ein Trupp unter Umluft unabhängigen Atemschutz startete mit den Löscharbeiten. Mit Hilfe von Schaummittel konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Ein Ausbrennen des Fahrzeuges konnte nicht verhindert werden. Im Nachgang wurde das Fahrzeug mit einer Wärmebildkamera auf Glutnester überprüft. Nach einer Stunde war der Einsatz für alle Beteiligten beendet.





Lkw-Fahrer schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt-Polizeiinspektion Göttingen



Text: Polizeiinspektion Göttingen
Foto: Polizeiinspektion Göttingen



Gleitschirmflieger - Pilot unverletzt

Hilders (HE), 09.04.2021
Am Donnerstagmorgen (01.04.), gegen 09:40 h, wurde der Feuerwehr und der Polizei mitgeteilt, dass ein Gleitschirmflieger zwischen Abtsroda und Wasserkuppe in einem Baum hängengeblieben sein soll. Die Einsatzkräfte stellten vor Ort fest, dass sich der Gleitschirm eines 32-jährigen Mannes aus Nordrhein-Westfalen beim Landeversuch in einer Baumkrone verfangen hatte. Die Person befand sich unverletzt in circa 15 Meter Höhe und wurde durch die Bergwacht Wasserkuppe gerettet. Weiter im Einsatz waren die Feuerwehren Abtsroda, Poppenhausen, Gersfeld, Fulda sowie der Rettungsdienst und Notarzt.





Brand an Deutsch-Niederländischer Grenze-Holger Schmalfuß

PDF Datei 

Text: Holger Schmalfuß
Foto: Holger Schmalfuß



Gartenlaubenbrand

Hildesheim (Nds), 09.04.2021
Gegen 02:00 h zum Freitag wurde die Berufsfeuerwehr zu einem Gartenlaubenbrand am Hohnsen alarmiert. Schon von Weitem war der Feuerschein in der Gartenkolonie sichtbar. Eine Gartenlaube stand in Vollbrand und gefährdete eine weitere, nah daran stehende Laube. Die Feuerwehr Ochtersum wurde ebenfalls zur Einsatzstelle gerufen. Mit 25 Feuerwehrleuten war das Feuer schnell unter Kontrolle. Letzte Glutnester waren nach zwei Stunden gelöscht. Die Gartenlaube brannte fast vollständig aus. Die Einsatzreserve wurde für die Zeit des Einsatzes an die Feuerwache alarmiert.





Pkw gegen Straßenbaum-Volker Peters



Text: Volker Peters
Foto: Volker Peters



Wohnungsbrand Großeinsatz in der Innenstadt

Leer, Lk. Leer (Nds), 08.04.2021
Wegen eines Feuerwehreinsatzes musste am 26.04.21 die Friesenstraße voll gesperrt werden. Gemeldet war zunächst ein Gebäudebrand mit Menschen in Gefahr.
Die Leitstelle löste sofort Alarm für die Feuerwehren Leer, Bingum und Loga aus. Seitens des Rettungsdienst wurde vorsorglich eine MANV Lage (Massenanfall Verletzte) alarmiert. Neben div. Feuerwehrfahrzeuge rückten deswegen auch viele Rettungswagen und zwei Notärzte an. Beim Eintreffen der ersten Kräfte schlugen aus einem Rückwärtigen Gebäude schon die Flammen aus den Fenstern im Obergeschoss. Aufgrund der Bausituation musste die Feuerwehr zunächst durch den Hausflur des vorderen Hauses um an die Brandwohnung zu gelangen.
Mehr im PDF...





Sieben FLF nach Griechenland-Ziegler GmbH

PDF Datei 

Text: Ziegler GmbH
Foto: Ziegler GmbH



Inselfeuerwehr unterstützt bei Hubschrauberlandung

Juist, Lk. Aurich (Nds), 07.04.2021
In der Nacht zum Ostersamstag, 03.04.21, wurden einige Einsatzkräfte der Juister Feuerwehr unsanft geweckt. Um 02:06 h alarmierte die Kooperative Regionalleitstelle Ostfriesland die Inselfeuerwehr, um einem RTH die Landung am Flugplatz der Insel zu ermöglichen. Kurzerhand machte sich eine Abordnung mit einem Löschfahrzeug auf den Weg in den Inselosten, um mit den leistungsstarken Scheinwerfern des Fahrzeugs das Vorfeld auszuleuchten. Eine erkrankte Person wurde vom Rettungsdienst der Insel an die Besatzung des Hubschrauber übergeben und zur medizinischen Weiterversorgung auf das Festland geflogen. Gegen 03:30 h war die Hilfeleistung der Juister Feuerwehr beendet.





Actros wird zum rollenden Impflabor -Mercedes-Benz AG

PDF Datei 

Text: Mercedes-Benz AG
Foto: Mercedes-Benz AG



Feuer in profanierter Kirche

Gelsenkirchen-Rotthausen (NRW), 07.04.2021
Gegen 19:15 h wurden am 06.04.21 die ersten Einheiten der Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer unklaren Rauchentwicklung aus der profanierten (entweihten) Kirche an der Richard-Wagner-Straße alarmiert. Die alte Sakristei stand bereits lichterloh in Flammen, als die ersten Kräfte die Einsatzstelle erreichten. Das Feuer und der heiße Brandrauch hatten sich bereits den Weg in das Kirchenschiff gebahnt und fanden dort mit den hölzernen Wandvertäfelungen reichlich Nahrung. Auch aus dem Dach drang daher schon dichter schwarzer Rauch ins Freie.
Mehr im PDF...





Feuer auf Campingplatz am Barumer See -Sven Lehmann

PDF Datei 

Text: Sven Lehmann
Foto: Sven Lehmann



Rauchentwicklung an Bord

Timmendorf (SH), 06.04.2021
Die Seenotretter der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) waren am Abend des Ostersonntag, 4. April 2021, vor Boltenhagen für ein Motorboot im Einsatz. Zunächst war von einem Brand an Bord ausgegangen worden. Das Seenotrettungsboot WOLFGANG WIESE der Freiwilligen-Station Timmendorf/Poel schleppte das Boot nach Tarnewitz. Eine Frau musste vermutlich mit einen Schock zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus.
Mehr im PDF...





Forstbagger brennt im Wald -Feuerwehr Ratingen



Text: Feuerwehr Ratingen
Foto: Feuerwehr Ratingen



Hackschnitzelhaufen in Brand

Schiffdorf-Spaden, Lk. Cuxhaven (Nds), 06.04.2021
In der Nacht auf Samstag, den 02.04.21, wurde die Ortsfeuerwehr Spaden gegen 23:08 h in das Gewerbegebiet Spaden alarmiert. Ein Anrufer meldete hier eine Rauchentwicklung im Bereich eines Recyclinghofes. Kurz nach Eintreffen des ersten Fahrzeuges brannte ein Hackschnitzelhaufen auf 5 m², die durch den ersten Angriffstrupp mittels C-Rohr angegriffen wurde. Der Hackschnitzelhaufen wurde durch einen Radlader verteilt. Das Feuer konnte gelöscht werden und ein Übergreifen auf andere Haufen verhindert werden konnte.





51-Jährige kollidiert mit Baum-Sönke Eriksen



Text: Sönke Eriksen
Foto: Sönke Eriksen



Drohne bringt Defibrillator zum Patienten

Göteborg (S), 06.04.2021
Der dänische Drohnenhersteller Everdrone wird dank erweiterter Genehmigungen der Zivilluftfahrtbehörde (CAA) in Schweden bald mehr Einwohner mit Haustürlieferungen erreichen als jedes andere Unternehmen der Welt. Das Unternehmen aus Göteborg transportiert per Drohne automatische Defibrillatoren, die Menschen mit Herzstillstand oder Kammerflimmern vor dem Tod bewahren können. Laut Everdrone werden bis zu 200.000 Menschen mit diesem lebensrettenden Service erreichbar.





Pkw-Brand am Ostersonntag-Feuerwehr Ochtelbur



Text: Jens Kesting
Foto: Feuerwehr Ochtelbur



250 Kubikmeter in Flammen

Osteel (Gem. Brookmerland / Lk. Aurich) (Nds), 06.04.2021
Am Samstag wurden gegen 18:00 h die Feuerwehren Osteel, Leezdorf und Upgant-Schott alarmiert, da ein unbeaufsichtigtes Osterfeuer in der Ortschaft Osteel (Gem. Brookmerland /Lk. Aurich) im Woldeweg brannte. Hinzu kam, dass dieses Osterfeuer voll in Flammen stand und laut Auflage, bis 17:00 h hätte erloschen sein müssen. Das Brandgut hatte eine Masse von etwa 250 Kubikmetern. Es wurde angeordnet, dass die Feuerwehr das Feuer löscht. Drei Rohre wurden in Stellung gebracht und aus einem Bohrbrunnen gespeist, der knapp 300 Meter von der Brandstelle entfernt lag. Ein Traktor mit Frontlader wurde durch die Feuerwehr von einem Landwirt angefordert, um die Brandlast auseinander zu ziehen. Der Frontlader erlitt durch Materialien in dem Osterfeuer einen Schaden, sodass über das Technische Hilfswerk (THW) Ortsverband Emden ein Radlader angefordert wurde. Die 30 Einsatzkräfte, die mit vier Löschfahrzeugen, einem Tieflader und einem Radlader vor Ort waren, hatten das Feuer um 22:30 h als gelöscht melden können.





Sinnvolles Geschenk für die Vegetationsbekämpfung -Manuel Goldenstein



Text: Manuel Goldenstein
Foto: Manuel Goldenstein



Gefahrguteinsatz durch unbekanntes Pulver

Neuhaus/Elbe, Lk. Lüneburg (Nds), 06.04.2021
Weißes Pulver war die Ursache für einen dreieinhalb stündigen Gefahrguteinsatz mehrerer Feuerwehren in Neuhaus/Elbe. Zwei Mitarbeiter des Bauhofes bereiteten in der Bahnhofstraße eine Wohnung auf. Dabei stellten sie lokale Reaktionen auf der Haut und weitere Symptome fest, nachdem sie Kontakt mit der auf dem Boden verteilten, unbekannten Substanz hatten. Die Gefahrgutgruppe der Gemeindefeuerwehr wurde alarmiert.
Mehr im PDF...





Pkw Brand am Gartenzaum-Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch



Text: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Foto: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch



Brand eines Müllberges auf Recyclinghof

Oldenburg, Lk. Oldenburg (Nds), 05.04.2021
Am 04.03.21 kam es zu einem Brand auf einem Recyclinghof. Vermutlich durch Selbstentzündung brannte ein Müllberg aus gemischten Gewerbeabfällen mit einem Gesamtgewicht von ca. 30 Tonnen. Durch den Brand kam es zu einer stärkeren Rauchentwicklung, die Bürger im Stadtteil Osternburg wurden wegen der Geruchsbelästigung durch eine Rundfunkdurchsage aufgefordert, ihre Fenster und Türen geschlossen zu halten. Schadstoffe wurden nicht gemessen. Insgesamt dauerten die Löscharbeiten mehrere Stunden, welche durch zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr Oldenburg, sowie jeweils ein Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Osternburg und Ofenerdiek durchgeführt wurden.





Überschlag neben der BAB-Polizeiinspektion Verden / Osterholz



Text: Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Foto: Polizeiinspektion Verden / Osterholz



Brand eines Pkw

Zetel, Lk. Friesland (Nds), 05.04.2021
Am 16.03.21 befuhr ein 28-Jähriger mit seinem Pkw Kia die Straße Zetelermarsch in Richtung Zetel. Während der Fahrt kam es im Motorraum des Pkw aufgrund anzunehmenden technischen Defektes zu einer Brandentwicklung. Dem Fahrer gelang es, sein Fahrzeug rechtzeitig abzustellen und sich in Sicherheit zu bringen. Personenschaden entstand somit glücklicherweise nicht. Trotz zeitnah eingeleitetem Löschangriff der örtlichen Feuerwehr brannte der Pkw vollständig aus. Durch das Feuer entstanden weiterhin Schäden am Fahrbahnseitenraum und der Fahrbahndecke.





Teile einer Containerunterkunft ausgebrannt-Polizeiinspektion Stade

PDF Datei 

Text: Polizeiinspektion Stade
Foto: Polizeiinspektion Stade



Aus der Kurve getragen

Hanstedt, Lk. Harburg (Nds), 05.04.2021
Bei einem Verkehrsunfall auf der Harburger Straße wurde am späten Karfreitagabend, 02.04.21, eine Person verletzt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei befuhr ein mit fünf Personen besetzter VW-Caddy gegen 23:00 h die Harburger Straße in Richtung Ortsmitte. In einer leichten Linkskurve kam der Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit großer Wucht mit einem in der dortigen Parklücke geparkten Fahrzeug. Durch die Wucht wurde das angefahrene Fahrzeug herumgedreht und mehrere Meter weit gegen eine Straßenlaterne und eine Gartenmauer geschleudert.
Mehr im PDF...





Herausforderung Feuerwalze-Feuerwehr Bruck



Text: Feuerwehr Bruck
Foto: Feuerwehr Bruck



Unsichtbarer Streifenwagen

Heiningen, Lk. Wolfenbüttel (Nds), 04.04.2021
Auf der Landesstraße 615 bei Heiningen überholte ein 59-jähriger Pkw-Führer ein Wohnmobil, obwohl er den Gegenverkehr nicht ausreichend einsehen konnte. Ein entgegenkommender Streifenwagen musste abbremsen, damit der Überholvorgang glimpflich beendet werden konnte. Dem Pkw-Führer droht nun ein Bußgeld von 100 Euro und ein Punkt im Fahreignungsregister in Flensburg.





Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person-Rainer Kunze



Text: Rainer Kunze
Foto: Rainer Kunze



Unfall mit Betonmischer

Laatzen, Region Hannover (Nds), 03.04.2021
Ein schwerer Verkehrsunfall am 01.04.21 ereignete sich zwischen einem 38-Tonner und einem Kastenwagen, gegen 12:40 h, auf der B 443 kurz vor der Abfahrt zur BAB 7 Richtung Kassel. Dabei rutschte ein schwerer Lastwagen (38 Tonnen) auf der Seite liegend in einen dunkelblauen Fiat Ducato. Der Lkw-Fahrer war in seiner Kabine eingeschlossen und wurde durch die Ortsfeuerwehr Laatzen zusammen mit dem Rettungsdienst befreit, er kam schwer verletzt in eine Klinik in Hildesheim. Er war in seinem Führerhaus allerdings nicht eingeklemmt, nur eingeschlossen. Der Fahrer des Kleintransporters kam leicht verletzt in eine Klinik.
Mehr im PDF...





Brand eines Wohnhausanbaus-Polizeikommissariat Bad Münder Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

PDF Datei 

Text: Polizeikommissariat Bad Münder Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Foto: Polizeikommissariat Bad Münder Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden



Gebäude von Hundeverein ausgebrannt

Frankfurt a.M. (HE), 03.04.2021
Im Frankfurter Stadtteil Nied hat am Samstagmittag ein Feuer das ehemalige Gebäude eines Hundevereins zerstört. Als die Feuerwehr eintraf, stand der größere Flachbau im Vollbrand. Menschen oder Tiere waren nicht in Gefahr, da das Gebäude offenbar seit Längerem leer steht. 60 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Stadtteilfeuerwehren aus Nied und Schwanheim mussten ausrücken. Vor allem die Nachlöscharbeiten gestalteten sich aufwändig in dem etwa 350 Quadratmeter großen Gebäude, das vollständig ausgebrannt war. Zum Einsatz kamen neben 20 Atemschutzgeräten, Wärmebildkameras und eine Drohne. Die Brandursache wird von der Polizei ermittelt.





Drei Einsätze am Karfreitag-Florian Persuhn



Text: Florian Persuhn
Foto: Florian Persuhn



Mehrere Flächenbrände im Stadtgebiet

Ratingen (NRW), 03.04.2021
Am Karfreitag kam es in den späten Nachmittagsstunden zu mehreren Flächenbränden an unterschiedlichen Örtlichkeiten im Stadtgebiet Ratingen. Um 17:20 h wurde die Feuerwehr Ratingen zu einem Flächenbrand nach Ratingen Tiefenbroich alarmiert. Dort war eine Böschung in Brand geraten. Der Brand konnte durch die Vornahme eines C-Rohres unter Kontrolle und abgelöscht werden. Es ging um 19:18 h weiter.
Mehr im PDF...





Rettungsfahrzeug mit Brennstoffzellenantrieb-Toyota

PDF Datei 

Text: Auto-Medienportal.Net
Foto: Toyota



Feuer an zwei Stellen gleichzeitig

Nienburg, Lk. Nienburg (Nds), 02.04.2021
Um 04:19 h war die Nacht für Teile der Feuerwehren Langendamm und Nienburg am Karfreitag vorüber. Die Leitstelle alarmierte beide Feuerwehren in das Nienburger Nordertor. Anwohner der Cretschmarstraße und der Straße Am Mahnenkamp hatten Feuer in den Straßen bemerkt und die Feuerwehr gerufen.
Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass es sich lediglich nur um zwei Brandstellen handelte.
Mehr im PDF...





Setra Impfbus nimmt Fahrt auf-Daimler Truck AG

PDF Datei 

Text: Daimler Truck AG
Foto: Daimler Truck AG






Blank Anzeige 5
Blank Anzeige 6