Logo Mediaprodukte Horst-Dieter Scholz Shop
Anzeige 9

Mobilität

Automobil

Zweirad

Hobby

Blaulicht

< Blaulicht 2021

Innovation

Produkte im Shop


MOBILITÄT: Blaulicht



Rettungswagen angefahren und geflüchtet

Zeugen gesucht!

Nauheim (HE), 30.06.2021
Am Mittwoch (30.06.) zwischen 11:40 h und 11:55 h beschädigte entweder ein Peugeot oder ein Citroen Berlingo einen Rettungswagen, der in der Waldstraße 49 am Fahrbahnrand abgestellt war. Etwa 1.000 Euro wird den Fahrzeughalter die Reparatur des Fahrzeuges kosten, das am Heck beschädigt wurde. An der Unfallstelle wurde ein schwarzes Teil der Seitenverkleidung vom Unfallverursacher sichergestellt. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt die Polizeistation Groß-Gerau unter der Telefonnummer 01652/175-0 entgegen.





Wie gestresst sind Rettungskräfte?-Archiv

PDF Datei 

Text: Deutsches Gesundheits-Portal
Foto: Archiv



Garagenbrand

Celle, Lk. Celle (Nds), 29.06.2021
Am 28.06.21 um 12:06 h wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle zu einem gemeldeten Garagenbrand in den Krähenbergweg im Stadtteil Groß Hehlen alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle bestätigte sich die Einsatzmeldung. Rauch drang aus einer Garage. In der Garage brannten ein Rasenmäher sowie weitere Gegenstände. Das Feuer konnte mit einem C-Rohr schnell unter Kontrolle gebracht werden.
Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Groß Hehlen und Celle-Hauptwache, sowie der Rettungsdienst und die Polizei Celle.





Kleintransporter-Fahrer bei Unfall tödlich verletzt-Polizei Minden-Lübbecke



Text: Polizei Minden-Lübbecke
Foto: Polizei Minden-Lübbecke



Verkehrsunfall in Höhe des Esseler Badesees

Scharmstedt, Lk. Heidekreis (Nds), 29.06.2021
An 28.06.21 um 19:05 h wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Schwarmstedt zu einem schweren Verkehrsunfall auf die B 214 gerufen. Kurz hinter der Esseler Kreuzung, in einer langgezogenen Kurve, hatte laut Polizeibericht ein 30-Jähriger die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der Kleinwagen geriet ins Schleudern und stieß auf der Gegenfahrbahn mit dem Volvo einer 55-jährigen Frau zusammen. Beide Beteiligte kamen mit leichten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle, klemmte die Batterien ab, und nahm auslaufende Betriebsstoffe auf.





Großbrand eines kombinierten Lagerhallen- und Werkstattgebäudes -Matthias Köhlbrandt

PDF Datei 

Text: Matthias Köhlbrandt
Foto: Matthias Köhlbrandt



Suchaktion auf dem Bodensee nach vermisstem Kajakfahrer

Friedrichshafen (BW), 29.06.2021
Insgesamt 23 Boote der Wasserschutzpolizei des Polizeipräsidiums Einsatz, der Bayrischen und der Österreichischen Wasserschutzpolizei, der Schweizer Seepolizei, der Feuerwehr, des Zolls und des DLRG, sowie ein Polizeihubschrauber und zahlreiche Kräfte an Land, suchten in der Nacht von Sonntag auf Montag einen vermissten 60-jährigen Kajakfahrer im Bereich zwischen Friedrichshafen und Romanshorn (CH).
Mehr im PDF...





Gekentertes Kanu sorgt für Großeinsatz von Rettungskräften-Symbol



Text: Polizeirevier Breisach
Foto: Symbol



Badeunfall am Scharnebecker Inselsee

Scharnebeck, Lk. Lüneburg (Nds), 29.06.2021
Ein Großaufgebot von Rettungskräften wurde am 28.06.21 gegen 18:00 h zum Scharnebecker Inselsee alarmiert. Ein 8-jähriger Junge verschwand plötzlich von der Wasseroberfläche. Erste Suchmaßnahmen der Ersthelfer blieben erfolglos. Nach dem Notruf wurden sofort die Feuerwehren aus Scharnebeck und Hohnstorf die Taucher der Feuerwehr Lüneburg und der Einsatzleitwagen aus Brietlingen zum Inselsee entsandt. Zusätzlich kamen Einsatzkräfte von DLRG und ein Großaufgebot des Rettungsdienstes samt Einsatzleiter Rettungsdienst und Leitender Notarzt zum Einsatz.
Mehr im PDF...





Brand- und Katastrophenschutztagen am 24. August 2021-Symbol



Text: Behörden Spiegel
Foto: Symbol



Gleitschirmflieger abgestürzt

Badenweiler-Hochblauen (BW), 29.06.2021
Kurz nach dem Start ist am Samstag, 06.06.21 ein Gleitschirmflieger am Hochblauen abgestürzt. Nachdem er gegen 16:30 h an der Startrampe Nord seinen Flug beginnen wollte, blieb er offenbar mit dem Gleitschirm an den Bäumen hängen. Er stürzte ca. 200 m ab und brach sich bei dem Sturz das Bein. Aufgrund des unwegsamen Geländes an der Absturzstelle, musste er mittels Rettungshubschrauber und Seilwinde gerettet. Er wurde in die Uniklinik Freiburg verbracht. Fremdverschulden kann nach jetzigem Stand ausgeschlossen werden. Nach Aussage von anderen Gleitschirmpiloten vor Ort, waren die Flugvoraussetzungen an der Startrampe Nord zum Unfallzeitpunkt sehr gut.





Kellerbrand im Hildesheimer Stadtteil Mitte-Feuerwehr Hildesheim



Text: Feuerwehr Hildesheim
Foto: Feuerwehr Hildesheim



Dichtes Gedrängel vor Stader Freibad

Stade, Lk. Stade (Nds), 27.06.2021
Im Rahmen eines Polizeieinsatzes im Stader Freibad Solemio stellten am 17.06.21 die eingesetzten Beamten mit Erschrecken vor Ort fest, dass sich vor dem Bad und auf dem dazugehörenden Parkplatz "Am Exerzierplatz" eine Menge von geschätzt ca. 300 Besuchern aufhielt, die das Freibad benutzen wollten.
Mehr im PDF...





Schwerer VU auf der L 213 -Matthias Köhlbrandt



Text: Matthias Köhlbrandt
Foto: Matthias Köhlbrandt



Flugzeug kommt von Rollbahn ab

Donaueschingen, Lk. Schwarzwald-Baar-Kreis (BW), 27.06.2021
Ein vermeintlicher Flugunfall auf dem Donaueschinger Flugplatz hat am Montag gegen 13:00 h die Polizei und die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Wie sich herausstellte, hatte ein 62-jähriger Pilot eine Cessna 550 für den anstehenden Start gewendet und war dabei über das Rollfeld auf die Grasnarbe geraten. Da der Rasen durch ein vorangegangenes Gewitter vollkommen aufgeweicht war, blieb die Maschine stecken. Einsatzkräfte der Feuerwehr gelang es, das Flugzeug aus seiner misslichen Lage zu ziehen. Sachschaden entstand nicht.





Fallschirmspringer bei Landung schwer verletzt-Symbol



Text: Polizei Warendorf
Foto: Symbol



Seenotretter für Segler mit Schwächeanfall im Einsatz Jolle

Travemünde (SH), 25.06.2021
Bei der Bergung seiner gekenterten Segeljolle in der Lübecker Bucht ist ein Segler am Sonntag, 20. Juni 2021, in Gefahr geraten. Der Mann erlitt im 18 Grad Celsius kalten Ostseewasser einen Schwächeanfall. Glücklicherweise waren die Seenotretter zu diesem Zeitpunkt bereits vor Ort. Sie versorgten ihn unmittelbar medizinisch. Zwei Rettungseinheiten der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) und ein Wasserschutzpolizeiboot waren im Einsatz.
Mehr im PDF...





Segelboot in der Nordsee gesunken -Die Seenotretter – DGzRS

PDF Datei 

Text: Die Seenotretter – DGzRS
Foto: Die Seenotretter – DGzRS



Waldstück mit Molotowcocktail in Brand gesetzt

Bersenbrück, Lk. Osnabrück (Nds), 25.06.2021
Gegen 21:40 h wurden Feuerwehr und Polizei am Donnerstagabend zu einem Waldstück in den Quadenorter Weg alarmiert, dort sollte es brennen. Tatsächlich schlugen die Flammen bis in die Baumkronen und mussten von der Feuerwehr abgelöscht werden. Die Polizei entdeckte auf einem Hochsitz einen Molotowcocktail. In der Nähe des Brandortes wurden vier Heranwachsende im Alter zwischen 18 und 20 Jahren festgestellt. Bei ihrer Befragung konnte ermittelt werden, dass das Waldstück wohl vorsätzlich in Brand gesetzt worden war. Einer der Heranwachsenden, ein 20-jähriger Bersenbrücker, verhielt sich zunehmend auffällig.
Den jungen Mann schienen das Feuer und die polizeilichen Maßnahmen zu amüsieren. Durch weitere Ermittlungen erhärtete sich gegen ihn ein konkreter Tatverdacht. Das Lachen verging ihm, als die spezialisierte Tatortgruppe am Brandort erschien und er den Großteil seiner Kleidung als Beweisstücke ablegen musste. Der 20-Jährige räumte seine Tat schließlich ein, er habe aus Langeweile und Neugierde mit einem selbstgebauten Molotowcocktail einen Holzstapel in dem Waldstück in Brand gesetzt. Ein zweiter Eigenbau, den die Beamten auf dem Hochsitz gefunden hatten, habe nicht zünden wollen. Etwa 25 m² Fläche und ein Holzstapel fielen den Flammen zum Opfer, der Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen vorsätzlicher Brandstiftung ein.





Auf dem Weg zum Einsatz beleidigt-Symbol



Text: Polizeiinspektion Bad Dürkheim
Foto: Symbol



Sachbeschädigung an Rettungswagen

Zeugen gesucht! Polizei Jever Rufnummer 04461-92110

Jever, Lk. Friesland (Nds), 25.06.2021
In der Nacht des 23.06.21 beschädigten Täter zwischen 23:09 h und 23:30 h einen in der Straße Schulgang abgestellten Rettungswagen des Rettungsdienstes Friesland.
Die Rettungssanitäter waren dort auf Grund eines medizinischen Notfalles eingesetzt und mussten bei der Rückkehr feststellen, dass auf der rechten Fahrzeugseite ein Graffiti mit roter Schrift aufgebracht wurde.





Festzelt angezündet-Symbol



Text: Polizeiinspektion Haßloch
Foto: Symbol



Kleinflugzeug abgestürzt

Gebersreuth (TH), 25.06.2021
Gegen 13:55 h ging die Mitteilung ein, dass ein einmotorisches Kleinflugzeug vermutlich bei Nebel gegen ein Windrad prallte und abstürzte. Es war eine österreichische Maschine, ein motorisiertes Kleinflugzeug, die an dem Unfalltag in Österreich gestartet war und sich auf dem Weg nach Braunschweig befand. Bei Absturz kam der Pilot der Maschine ums Leben, es entstand ein größeres Trümmerfeld. Die Polizei war mit zahlreichen Kräften aus Thüringen, Sachsen und Bayern im Einsatz. Für Übersichtsaufnahmen an der Unfallursache setzten die Beamten eine Drohne ein. Zur Besatzung des Kleinflugzeuges kann noch keine Aussage getroffen werden. Die vermutliche Absturzstelle befindet sich zwischen Gebersreuth und Misslareuth. Für Übersichtsaufnahmen an der Unfallursache setzten die Beamten eine Drohne ein. Zur Besatzung des Kleinflugzeuges kann noch keine Aussage getroffen werden.





Notfallübung eines Fluglehrers ruft großen Rettungseinsatz hervor-Symbol



Text: Polizeipräsidium Freiburg
Foto: Symbol



Absturz eines Segelfliegers mit glimpflichem Ausgang

Reinheim (HE), 22.06.2021
Am Samstag, den 19.06.2021, gegen 17:49 h stürzte am Segelflugplatz in Reinheim ein Segelflugzeug beim Starten ab. Ersten Ermittlungen zufolge wurde das Segelflugzeug von einem motorisierten Schleppflugzeug an einem Seil nach oben gezogen. Die Leistung des Schleppflugzeugs war hierbei offenbar zu gering, so dass das Segelflugzeug nicht ausreichend an Höhe gewann. Das mit einem 52-jährigen Fluglehrer und einem 22-jährigen Flugschüler besetzte Segelflugzeug klinkte daraufhin das Schleppseil aus, kippte in der Folge jedoch zur Seite und stürzte aus einer Höhe von ca. 15 Metern ab. Die beiden Flugzeuginsassen blieben unverletzt





Lagerhalle mit Reet in Vollbrand-Yannick Lüdemann

PDF Datei 

Text: Yannick Lüdemann
Foto: Yannick Lüdemann



Brennender Oldtimer

Nordhorn, Graf. Bentheim (Nds), 21.06.2021
Am Freitag, 18.06.21, ist die Ortsfeuerwehr Brandlecht um 07:26 h in den Tillenberger Weg alarmiert worden. Hier war kurz zuvor ein Oldtimer in Brand geraten. Die neun mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 20 ausgerückten Feuerwehrkräfte konnten den Entstehungsbrand mittels Schnellangriff schnell unter Kontrolle bringen und anschließend ablöschen. An dem historischen Kraftfahrzeug entstand erheblicher Sachschaden.
Mehr im PDF...





Ausgetretene Flüssigkeit-Jessica Götze

PDF Datei 

Text: Jessica Götze
Foto: Jessica Götze



Navi führt in Wassergraben

Böhl-Iggelheim (RP), 21.06.2021
Eine 19-jährige Frau aus Esthal wollte am 19.06.21 zum Niederwiesenweiher. Ihr Navigationssystem führte sie zunächst zum nahegelegenen Naturfreundehaus und von dort über einen Feldweg zum Weiher. Kurz vor dem Gewässer kam sie vom Feldweg ab und geriet in einen Wassergraben, wodurch die Airbags auslösten und Sachschaden am Pkw entstand. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der Abschleppdienst befreite den Wagen aus dem Graben.





Fachempfehlung zur Konzeption von Hubrettungsfahrzeugen-Symbol

PDF Datei 

Text: DFV / AGBF bund
Foto: Symbol



Zwei mobile COVID-19-Impfbusse für das brasilianische Rote Kreuz

Stuttgart (BW), 19.06.2021
Mercedes-Benz do Brasil hat zwei Busse zu mobilen Impfstationen umgebaut. Die beiden Fahrzeuge, ein Stadtbus OF 1519 und ein Reisebus 0 500 R, wurden dem brasilianischen Roten Kreuz (Cruz Vermelha Brasileira) gespendet und werden zur Unterstützung des Nationalen Immunisierungsplans des Gesundheitsministeriums in Brasilien eingesetzt. Die Busse werden durch mehrere Bundesstaaten des Landes fahren, um schwer zugängliche und sozial gefährdete Bevölkerungsgruppen zu erreichen.
Mehr im PDF...





Fahrzeugübergabe im kleinen Kreis-Hendrik Brink

PDF Datei 

Text: Hendrik Brink
Foto: Hendrik Brink



Ein Einsatzleitwagen fürs Gelände

Bad Sachsa, Lk. Göttingen (Nds), 19.06.2021
Die Freiwillige Feuerwehr Bad Sachsa hat am 10.06.21 einen neuen ELW 1 in Dienst gestellt. Der allradgetriebene MAN TGE mit 180 PS mit Ausbau der Firma BOS Mobile-Systeme GmbH aus Haren ersetzt einen Vorgänger aus dem Jahr 2007, welcher seinerzeit als Gebrauchtfahrzeug aus dem Raum Hannover erworben werden konnte.
Mehr im PDF...





Verkehrsunfall mit Funkstreifenwagen-Symbol



Text: Polizeidirektion Hannover
Foto: Symbol



Gefahrgutbehälter bei Verladearbeiten beschädigt

Sehnde, Region Hannover (Nds), 19.06.2021
Ein Gefahrgutaustritt in einer Spedition in Höver forderte 120 Einsatzkräfte. Der Betrieb musste während der Einsatzmaßnahmen geschlossen werden. Personen wurden nicht verletzt.
Gegen 21:05 h am Montagabend wurde die ABC Fachgruppe Sehnde und der ABC Zug Region Hannover Ost, bestehend aus Ortsfeuerwehren der Städte Burgdorf, Lehrte und der Gemeinde Uetze zu einer Spedition nach Höver alarmiert.
Mehr im PDF...





Drei Verletzte und zwei total beschädigte Autos nach Unfall-Polizei Minden-Lübbecke



Text: Polizei Minden-Lübbecke
Foto: Polizei Minden-Lübbecke



Schwerer Verkehrsunfall mit verletztem Motorradfahrer

Zeugen gesucht!

Birkenheide (RP), 19.06.2021
Am Freitag, den 18.06.21, gegen 15:18 h, kam es auf der Mannheimer Straße (L527), Ortsausgang Fahrtrichtung Bad Dürkheim bei Birkenheide zu einem Auffahrunfall zwischen einem Motorradfahrer und einem Pkw-Fahrer. Ersten Hinweisen zu Folge befuhr der Pkw-Fahrer die Mannheimer Straße aus Maxdorf kommend in Fahrtrichtung Bad Dürkheim. Auf Höhe einer Fußgängerfurt nahm er eine Fußgängerin wahr, welche augenscheinlich darauf wartete, die Straße zu passieren.
Mehr im PDF...





Kinder sitzen im Wagen fest-Symbol



Text: Polizeipräsidium Westpfalz
Foto: Symbol



19 Meter zum Vordermann bei 179 km/h

Darmstadt (HE), 18.06.2021
Am 10. Juni 2021 kontrollierten Beamte der Verkehrsinspektion des Polizeipräsidiums Südhessen den Abstand auf der A 5 zwischen Darmstadt und dem Frankfurter Kreuz.
In einem Zeitraum von knapp 90 Minuten wurden von den Ordnungshütern hierbei 121 Verstöße festgestellt. Ein Abstandsverstoß liegt vor, wenn der Sicherheitsabstand um mehr als die Hälfte des halben Tachowertes (5/10 und weniger) unterschritten wird. Weil sich solche Verstöße immer im Bußgeldbereich befinden, hat dies auch Punkte in Flensburg zur Folge. Besonders unrühmlich fiel ein Autofahrer aus dem Rheinpfalz-Kreis auf, der bei einer Geschwindigkeit von 179 km/h lediglich einen Abstand von 19 Metern zum Vordermann einhielt. Den Fahrer erwarten nun mindestens ein Monat Fahrverbot, 240 Euro Bußgeld und zwei Punkte.





Moorbrand-Symbol



Text: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta
Foto: Symbol



Hunde im Fahrzeug eingeschlossen

Moordorf, Lk. Aurich (Nds) , 17.06.2021
Montagmittag, 14.06.21, um 11:45 h wurde die Feuerwehr Wiegboldsbur zur Tierrettung nach Moordorf alarmiert. Zwei Hunde waren dort auf der Rückbank eines Autos eingesperrt. Da der Schlüssel sich im Auto befand und die Eigentümer das Fahrzeug nicht öffnen konnten, riefen diese die Feuerwehr zur Hilfe. Beide Hunde konnten schnell befreit und mit einer Schale Wasser an ein schattiges Plätzchen geführt werden.
Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Wiegboldsbur, Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Hinweise im PDF...





Junk-Food-Trucker bauen öfter Unfälle-Tim Hill, pixabay.de

PDF Datei 

Text: pressetext.redaktion
Foto: Tim Hill, pixabay.de



Wohnwagen-Gespannfahrer mit Reutlinger Autonummer gesucht

Zeugen gesucht! Verkehrspolizei Mühlhausen-Ehingen Tel. 07733 99600

BAB 81 Mühlhausen-Ehningen, Lk. KN (BW), 17.06.2021
Die Polizei sucht einen Fahrer eines Wohnwagengespanns, der am Mittwochnachmittag gegen 15:30 h auf der A 81 zwischen Engen und dem Autobahnkreuz Hegau gefahren ist. Dieser ist in einen Unfall verwickelt, der sich bei einem Spurwechsel ereignet hat. Der Fahrer, ein etwa 70 Jahre alter Mann, wechselte auf den Überholstreifen, als dort gerade ein VW und ein dahinter fahrender Mercedes-Van eine Kolonne langsamer Fahrzeuge überholte.
Aufgrund des Gespanns mussten beide eine Vollbremsung machen, wobei der Mercedes in die Mittelleitplanke geriet und erheblich beschädigt wurde. Das Gespann, das bei dem Unfall nicht berührt wurde und seine Fahrt fortsetzte, bestand Zeugenaussagen zufolge aus einem hellen Auto, möglicherweise ausländischen Fabrikats, mit Reutlinger Nummer und einem Wohnwagen aus dem gleichen Landkreis. Hinweise zu dem gesuchten Fahrzeugen und Fahrer nimmt die Verkehrspolizei Mühlhausen-Ehingen unter Telefon 07733-99600 entgegen.





Corona - Baderegeln-Symbol



Text: Polizeipräsidium Westpfalz
Foto: Symbol



Brand einer Gartenhütte

Haßloch (RP), 17.06.2021
Am Freitag, 11.06.21, gegen 22:15 h, wurde die Polizeiinspektion Haßloch über einen Brand eines Schrebergartens am "Sandbuckel" in Kenntnis gesetzt. Bereits auf der Anfahrt konnten hohe Flammen und eine große Rauchwolke gesichtet werden. Die Hütte des Schrebergartens stand beim Eintreffen der Beamten/-innen im Vollbrand; zudem noch einige Bäume und Buschwerk der Parzelle. Durch ein großes Aufgebot der freiwilligen Feuerwehr Haßloch konnte der Brand gelöscht werden. Der 63-jährige Eigentümer der Parzelle konnte sich unverletzt in Sicherheit bringen. Laut ersten Ermittlungen könnte der Brand durch Funkenflug, nachdem der Eigentümer dort gegrillt hatte, entstanden sein.





Höchste Waldbrandstufe erreicht-Horst-Dieter Scholz

PDF Datei 

Text: Horst-Dieter Scholz
Foto: Horst-Dieter Scholz



Verkehrsunfall BAB 2 mit zwei Pkw

Lehrte, Region Hannover (Nds), 16.06.2021
In der Nacht zum 27.09.21 gegen 01:30 h kam es zu einem Verkehrsunfall auf die BAB2 zwischen den AS Lehrte-Ost und Lehrte alarmiert. Zwei Pkw waren verunglückt und eine Person sollte eingeklemmt sein. Ein VW Passat befand sich auf dem linken Fahrstreifen stehend, Fahrer und Beifahrer waren nicht verletzt. Ein VW-Transporter befand sich auf dem rechten Seitenstreifen stehend. Der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeschlossen war. Er wurde in Absprache mit dem Rettungsdienst aus seinem Fahrzeug zu befreien. Er und seine Beifahrerin wurden anschließend zur weiteren Versorgung an den Rettungsdienst übergeben und mit leichten Verletzungen in eine Klinik in der Region Hannover gebracht.





Notrufmissbrauch hielt Rettungskräfte auf Trab-Symbol



Text: Landespolizeiinspektion Saalfeld
Foto: Symbol



Erhitzte Batterien sorgen für mehrstündigen Feuerwehreinsatz

Celle, Lk. Celle (Nds), 16.06.2021
Am 14.06.21 um 12:21 h wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle zu einer automatischen Feuermeldung in einen Elektrofachmarkt im Nordwall am Rande der historischen Innenstadt alarmiert.
An der Einsatzstelle wurde zunächst die Brandmeldezentrale durch die Feuerwehr angefahren. Hier wird den Einsatzkräften der genaue Ort der Feuermeldung innerhalb des Objekts angezeigt. Bei der näheren Erkundung stellte die Feuerwehr in einem Technikraum, im Bereich der unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV), eine starke Wärmeentwicklung fest.
Mehr im PDF...





PDF Datei 

Text: Freiwillige Feuerwehr Lehrte
Foto: Freiwillige Feuerwehr Lehrte



Waldbrand im Trochel

Brockel, Lk. Rotenburg (Nds), 16.06.2021
Am 15.06.21 waren Waldbesucher im Trochel (Stelle) unterwegs und haben Rauchschwaden im Wald entdeckt und sofort die Feuerwehr informiert. Zur genauen Lokalisierung der Einsatzstelle wurde von dem Anrufer ein Notfalltreffpunkt angegeben. Die Leitstelle alarmierte für den gemeldeten Einsatz zunächst die Ortsfeuerwehr Hemslingen. Als die ersten Einsatzkräfte am Einsatzort eintrafen und die offenen Flammen im unwegsamen Wald sahen, forderten sie die Verstärkung aus Bothel an. Aufgrund des unwegsamen Geländes konnte nur das Unimog TLF aus Hemslingen bis zure Einsatzstelle fahren. Das Feuer konnte mit dem mitgeführten Wasser gelöscht werden. Die Trockenheit in den Wäldern ist bereits an einer Grenze angelangt, die brenzlich wird.





INTERSCHUTZ Community Days und FireFit European Championships-Symbol



Text: Messe AG Hannover
Foto: Symbol



Gleitschirmstart endet im Baum

Hüfingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) (BW), 15.06.2021
Glück im Unglück hatte ein Gleitschirmflieger am Fürstenberg, dessen Flug am frühen Samstagabend kurz nach dem Start in einem Baum endete. Der 61-jährige Pilot startete gegen 19:15 h am Nord-Ost-Startplatz des beliebten Fluggeländes und wurde kurz nach dem Abheben von einer Windböe erfasst. Um einen unkontrollierten Absturz zu verhindern steuerte er in einem schulungsgemäßen Manöver bewusst in Richtung einer Baumkrone, wo er sich mit seinem Fluggerät in etwa 18 Meter Höhe verfing. Durch die Baumlandung wurde der 61-Jährige nicht verletzt. Um ihn aus seiner misslichen Lage zu befreien befand sich die Freiwillige Feuerwehr sowie die Höhenrettung der Bergwacht im Rettungseinsatz.





Gleitschirmflieger beim Landeanflug schwer verletzt-Symbol



Text: Polizeipräsidium Freiburg
Foto: Symbol



Normen für Juni 2021

Berlin (BE), 14.06.2021
E DIN EN ISO 21805 Anleitung für die Konstruktion, Auswahl und Installation von Entlüftungen zur Gewährleistung der strukturellen Integrität von Gehäusen, die durch ortsfeste Gaslöschanlagen geschützt sind (ISO/DIS 21805:2021); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 21805:2021
DIN 14463-2 Löschwasseranlagen – Fernbetätigte Füll- und Entleerungsstationen – Teil 2: Für Wasserlöschanlagen mit leerem und drucklosem Rohrnetz
DIN EN 14972-1 Ortsfeste Brandbekämpfungsanlagen – Feinsprüh-Löschanlagen – Teil 1: Planung, Einbau, Inspektion und Wartung; Deutsche Fassung EN 149721:2020
Mehr und Erläuterung im PDF ...





Drei neue Z6 für Flughafen in Nigeria-Ziegler GmbH

PDF Datei 

Text: Ziegler GmbH
Foto: Ziegler GmbH



Zwei neue Drehleitern für die Feuerwehren

Glinde (Nds) / Reinbek (SH), 14.06.2021
Wie jedes Einsatzfahrzeug sind die Drehleitern Bestandteil des fortgeschriebenen Beschaffungsplans der Feuerwehren. Seit Ende April 2021 stehen sie bei beiden Feuerwehren im Feuerwehrhaus. Neben der gemeinsamen Abholung fand auch bei Rosenbauer eine gemeinsame Schulung sowie intensiven Einweisung der Maschinisten in die hochmoderne Fahrzeugtechnik statt. Sobald die Schulungen abgeschlossen sind, gehen die Hubrettungsfahrzeuge in den jeweiligen Dienstbetrieb und kommen zum Einsatz. Bis dahin versehen noch die alten Drehleitern aus den Jahren 2005 bzw. 2001 ihren Dienst, bevor diese ausgemustert und veräußert werden.
Mehr im PDF...





Kostenlose Menstruationsprodukte für die Freiwilligen Feuerwehren in Wiesbaden-Feuerwehr Wiesbaden

PDF Datei 

Text: Feuerwehr Wiesbaden
Foto: Feuerwehr Wiesbaden



CNH Industrial ernennt designierten CEO des On-Highway-Geschäfts

London (GB), 14.06.2021
Die Ausgliederung des On-Highway-Geschäfts weiter voranschreiten, hat CNH Industrial N.V. (NYSE: CNHI / MI: CNHI) Gerrit Marx zum designierten Chief Executive Officer des neuen Unternehmens ernannt. Das Unternehmen wird voraussichtlich Anfang 2022 seinen eigenständigen Geschäftsbetrieb aufnehmen.
Das neue On-Highway-Geschäft vereint folgenden Marken und ihre jeweiligen Aktivitäten: IVECO (schwere, mittlere und leichte Nutzfahrzeuge), IVECO ASTRA (Lkw für schwerste Einsätze), IVECO BUS und Heuliez Bus (Busse und Reisebusse), Magirus (Brandschutz-Fahrzeuge), Iveco Defence Vehicles (Verteidigungs- und Katastrophenschutzfahrzeuge), FPT Industrial (Antriebstechnologien) und Iveco Capital (Finanzdienstleistungen).





Polizei fährt elektrisch-Volkswagen AG

PDF Datei 

Text: Volkswagen AG
Foto: Volkswagen AG



Neun Personen vom Wasser eingeschlossen

Laatzen, Region Hannover (Nds), 14.06.2021
Am 05.06.21 ab 14:00 h tobte über Laatzen ein Gewitter mit lokalen sehr starken Regenfällen. Bis gegen 15:00 h hatte die Laatzener Ortsfeuerwehr 25 Einsätze zu verzeichnen. Ab 14:42 h kam Unterstützung aus Rethen und später auch von der Feuerwehr Gleidingen. Eine ältere Dame wurde aus einer Fußgängerpassage gerettet, diese lief von beiden Seiten regelrecht "voll". Fast zeitgleich um 14:00 h kam ein Notruf aus einem Mehrfamilienhaus in der Pettenkofer Straße "Knie hoch Wasser im Keller" und von Jugendlichen, die zusammen mit einer 82-Jährigen in der Grand-Quevilly-Passage (Fußgängertunnel unter der Erich-Panitz-Straße) vom steigenden Wasser eingeschlossen waren. Das Wasser stand dort etwa 30 cm hoch. In der Mitte des Fußgängertunnels standen die neun Personen im seichteren Wasser. Mit einer Pumpe saugten die Kräfte das Wasser Richtung Einkaufszentrum ab.





Wohnmobil sollte auf BAB 27 brennen-Bastian Heming



Text: Bastian Heming
Foto: Bastian Heming



Feuer in Biogasanlage

Krummhörn, Lk. Aurich (Nds), 14.06.2021
Ein Feuer in einer Biogasanlage hat am 09.06.21 zu einen Großeinsatz der Krummhörner Feuerwehr im Grimersumer Ostweg geführt. In einem Behälter war aus bislang ungeklärter Ursache ein Brand ausgebrochen. Das Feuer hatte vor dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bereits auf einen Teil eines weiteren Behälters der Biogasanlage übergegriffen.
Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, waren die Folienhauben des Fermenters sowie des Nachgärers durch den Brand bereits zerstört worden. Das in den Behältern enthaltene Biogas war bereits in die Atmosphäre entwichen.
Mehr im PDF...





Flächenbrände vermeiden-Symbol



Text: Kreisfeuerwehr Schaumburg
Foto: Symbol



Pkw kollidiert mit Motorrad

Moordorf, Lk. Aurich (Nds), 14.06.2021
Am Abend des 12.06.21 kollidiert ein Pkw auf der B 72 mit einem Motorrad. Daraufhin wurde die Feuerwehr Wiegboldsbur zur Unterstützung der Bergungsarbeiten um 20:51 h alarmiert, da durch den Unfall auch eine Tankstelle in Mitleidenschaft gezogen wurde. Des Weiteren wurde die Feuerwehr Münkeboe-Moorhusen alarmiert, um die ca. einen Kilometer lange Strecke der auslaufenden Betriebsstoffe aufzunehmen. Gemeinsam wurde daraufhin die Straße sowie der Tankstellenplatz gereinigt. Nach 90 Minuten konnten die 35 Einsatzkräfte ihre Arbeit beenden.





Verlorenes Lastwagenteil beschädigt Wohnmobil-Symbol



Text: Polizeipräsidium Konstanz
Foto: Symbol



Motorboot brennt

Bremen (HB), 13.06.2021
Gleich mehrere Schutzengel hat ein Skipper am Freitagnachmittag, 11.06.21, auf der Nordsee gehabt. Sein Motorboot war in der Wesermündung in Brand geraten. Ihm blieb nichts anderes übrig, als nach seinem Notruf ins Meer zu springen. Ein Hubschrauber rettete den Mann aus dem Wasser.
Der Notruf über UKW-Kanal 16 ging kurz vor 16:30 h bei der SEENOTLEITUNG BREMEN der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) ein: Der Skipper meldete Feuer an Bord seiner neun Meter langen Motoryacht im Fedderwardersieler Fahrwasser in der Nähe des Leuchtturms Hohe Weg. Danach brach die Funkverbindung ab.
Mehr im PDF...





Ammoniakaustritt im Industriegebiet-Feuerwehr Riepe und DRK Aurich

PDF Datei 

Text: Jens Kesting
Foto: Feuerwehr Riepe und DRK Aurich



Wohnmobil touchiert Transporter beim Überholen

Rastede, Lk. Ammerland (Nds), 12.06.2021
Am 11.06.21 gegen 09:15 h kam es auf der Spohler Straße in Rastede zu einem Verkehrsunfall. Ein Niederländer befuhr mit seinem Wohnmobil die Spohler Straße, Rastede, in Fahrtrichtung Heubült. Kurz vor der Autobahnanschlussstelle Jaderberg wollte er ein Fahrzeug überholen. Während des Überholvorgangs touchierte er einen entgegenkommenden Transporter und einen dahinter befindlichen VW Up. Der Transporter wurde durch den Aufprall in die rechtsseitige Berme geschoben. Der Unfallverursacher, sowie seine Frau wurden leicht verletzt. Sie wurden mit zwei Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht, Lebensgefahr besteht nicht. Zur Bergung der Fahrzeuge und Reinigung der Fahrbahn blieb die Spohler Straße bis gegen Mittag voll gesperrt.





Brand eines Lkw-Anhängers-Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch



Text: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Foto: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch



Seenotretter nach Kollision auf der Ostsee

Kiel (SH), 11.06.2021
Nach dem Zusammenstoß zweier Segelyachten in der Kieler Bucht haben die Seenotretter am Samstagnachmittag, 29.05.21, einen schwer verletzten Segler sicher an Land gebracht. Acht weitere Besatzungsmitglieder der beiden Boote blieben bei der Kollision unverletzt. Rettungseinheiten der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) begleiteten die beschädigten Havaristen sicher in den Hafen.
Mehr im PDF...





Waldbrand-Frühwarnsystem durch Nanosatelliten-IWK Communication Partner

PDF Datei 

Text: IWK Communication Partner
Foto: IWK Communication Partner



Seenotretter befreien Traditionssegler aus gefährlicher Lage

Kiel (SH), 11.06.2021
Am Freitagvormittag, 04.06.21, rückten die Seenotrettunger in der Eckernförder Bucht zu einem Traditionssegler, der plötzlich leckgeschlagen sei, aus. Mit Bordmitteln konnte der starke Wassereinbruch nicht gestoppt werden. Dies gelang erst den Seenotrettern aus Laboe und Olpenitz in Zusammenarbeit mit dem Bundespolizeischiff „Bayreuth“. Mit den Seenotrettungskreuzern BERLIN und FRITZ KNACK der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) brachten die Seenotretter den Havaristen sicher nach Kiel.
Mehr im PDF...





Seenotretter befreien vor Norderney Seekajakfahrer -DGzRS – Die Seenotretter

PDF Datei 

Text: DGzRS – Die Seenotretter
Foto: DGzRS – Die Seenotretter



Mann stürzt nachts von Insel-Pier

Helgoland (SH), 11.06.2021
Die Seenotretter der Station Helgoland der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) haben in der Nacht (10. Juni 2021) einen Mann aus dem Wasser gerettet, der von einer Pier ins Meer gestürzt war. Seine Rettung verdankt er der aufmerksamen Besatzung eines Kreuzfahrtschiffes, das nordöstlich der Insel auf Reede lag.
Mehr im PDF...





Neues SAR-Fahrzeug bringt Seenotretter auf die Straße-Seenotretter – DGzRS

PDF Datei 

Text: Seenotretter – DGzRS
Foto: Seenotretter – DGzRS



Brennendes Gartenhaus

Essen-Katernberg (NRW), 10.06.2021
Am 09.06.21 wurde die Feuerwehr Essen zu einem brennenden Gartenhaus alarmiert. Auf der Anfahrt war eine sichtbare schwarze Rauchentwicklung zu erkennen. Vor Ort brannte eine Gartenhütte mit einer Grundfläche von rund 16 Quadratmetern in voller Ausdehnung. Um eine Brandausbreitung auf den Baumbestand zu verhindern, wurde die Brandbekämpfung mit zwei Trupps unter Atemschutz mit jeweils einem Strahlrohr eingeleitet. Nachdem die Flammen niedergeschlagen waren, wurde das Brandgut mit Schaum abgedeckt. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr Essen war mit einem Löschzug und einem Rettungswagen im Einsatz.





Feuer im Rathaus-Feuerwehr Bremen



Text: Feuerwehr Bremen
Foto: Feuerwehr Bremen



Polizei unterstützt die Suche nach einem Waldbrand aus der Luft

Ratingen (NRW), 10.06.2021
Am Donnerstagmorgen meldete ein Spaziergänger eine Rauchentwicklung im Wald Höhe Mülheimer Straße/Zum Schwarzebruch. Umgehend kontrollierten Kräfte der Feuerwehr Ratingen mit geländegängigen Fahrzeugen den Wald westlich und östlich der Mülheimer Straße. Zusätzlich überflog ein Polizeihubschrauber mehrfach das Gebiet und kontrollierte optisch und mit einer Wärmebildkamera den Bereich auf eine Rauchentwicklung. Nachdem keine Rauchentwicklung festgestellt wurde, wurde der Einsatz beendet.
Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr, der Rettungsdienst der Städte Ratingen und Heiligenhaus sowie die Polizei.





Werkstattschuppen in Brand geraten-Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland

PDF Datei 

Text: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland
Foto: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland



Eingeklemmtes Ehepaar mit Hund befreit

Kirchwalsede, Lk. Rotenburg (Nds), 09.06.2021
Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurde die Feuerwehr Kirchwalsede, sowie mit dem Rüstwagen die Feuerwehr Visselhövede um 15:29 h auf die Kreisstraße 209 in den Straßenabschnitt zwischen Riekenbostel und Kirchwalsede alarmiert. Beim Eintreffen wurden die Einsatzkräfte vom bereits anwesenden Rettungsdienst in Empfang genommen und die derzeitige Lage kurz erörtert. Ein älteres Ehepaar sowie ein Hund befanden sich anfangs in einem verunfallten PKW, der von Kirchwalsede aus kommend in Richtung Rieckenbostel unterwegs war.
Mehr im PDF...





Auto überschlägt sich auf BAB 3-Feuerwehr Ratingen

PDF Datei 

Text: Feuerwehr Ratingen
Foto: Feuerwehr Ratingen



Zimmerbrand in Lehe

Bremerhaven (HB), 09.06.2021
Die Feuerwehr Bremerhaven wurde am 07.06.21 um 20:50 h zu einem Feuer in die Kistnerstraße gerufen. Die Bewohner des viergeschossigen Mehrfamilienhaues hatten bereits vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte das Gebäude verlassen. Es brannte in der Küche einer Dachgeschosswohnung. Das Feuer konnte mit einem Trupp schnell gelöscht werden. Der Mieter der Wohnung hatte sich Brandverletzungen zugezogen. Nach medizinischer Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde er in ein Bremerhavener Krankenhaus transportiert.
Am Einsatz waren 21 Einsatzkräfte der Feuerwehr Bremerhaven beteiligt.





Aufsitzrasenmäher stürzt Böschung herunter-Feuerwehr Essen



Text: Feuerwehr Essen
Foto: Feuerwehr Essen



Feuer im Kleingartengebiet

Bremerhaven (HB), 09.06.2021
Der Rettungsleitstelle wurde am 08.06.21, gegen 12:30 h, eine brennende Gartenlaube in der Straße am Twischkamp gemeldet. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand die Gartenlaube bereits in Vollbrand. Probleme gab es beim Betreten des Grundstückes, da dieses von zwei Hunden bewacht wurde. Ein Nachbar konnte die Hunde zu sich nehmen, so dass die Brandbekämpfung aufgenommen werden konnte. Besondere Gefahren gingen von mehreren Propan- und Acetylengasflaschen sowie von einer Photovoltaik Anlage mit Batteriespeicher aus. An dem Einsatz waren 18 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr beteiligt.





Dämmstoffe erschweren Löscharbeiten -Feuerwehr Aurich

PDF Datei 

Text: Sven Janssen
Foto: Feuerwehr Aurich



Brennender Pkw in Garage

Braunschweig (Nds), 08.06.2021
Am Vormittag des 02.06.21 wurde der Leitstelle Braunschweig ein brennender Pkw in Broitzem gemeldet. Ein Löschfahrzeug der Südwache sowie die Ortsfeuerwehr Broitzem rückten aus. Vor Ort brannte ein Pkw in einer Doppelgarage und das Feuer drohte, auf die danebenstehenden Wohngebäude überzugreifen. Es wurden weitere Kräfte nachgefordert. Durch die Einleitung der ersten Löschmaßnahmen konnte ein Übergreifen der Flammen verhindert werden. Für die Nachlöscharbeiten musste das Fahrzeug vollständig ausgebrannte Fahrzeug aus der Garage gezogen werden. Im Einsatz waren 26 Einsatzkräfte von der Südwache, Hauptwache, Ortsfeuerwehr Broitzem und Ortsfeuerwehr Rüningen.





Inselfeuerwehr sichert Torpedosprengung-Hauke Janssen-Visser / Eilbertus Stürenburg

PDF Datei 

Text: Arend Janssen-Visser / Uwe Wunder
Foto: Hauke Janssen-Visser / Eilbertus Stürenburg



Sicheres Sammeln, Lagern und Transportieren

Stutensee (BW), 08.06.2021
Moderne Kompaktakkus mit hoher Kapazität ermöglichen den mobilen Einsatz von Werkzeug oder elektronischen Geräten und treiben Fahrzeuge an. Im Gegensatz zum Kabel als Stromversorgung kann bei hochgezüchteten Lithium-Akkus jedoch deutlich ein Alterungseffekt festgestellt werden. Ein weiterer Nachteil der weit verbreiteten Lithium-Ionen-Akkus: Sie sind im Störfall brandgefährlich und kaum zu löschen. Sogar ausrangierte Akkus können sich selbst entzünden, insbesondere wenn sie beschädigt sind.
Mehr im PDF...





Feuerteufel unterwegs-Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Saalfeld



Text: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Saalfeld
Foto: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Saalfeld



Vier Leichtverletzte bei Unfall mit Rettungswagen

Mörfelden-Walldorf (HE), 07.06.2021
Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Rettungswagen sind am Samstagvormittag vier Personen leicht verletzt worden. Ein Rettungswagen auf der Fahrt zum Einsatzort mit drei Mitarbeitern besetzt und eingeschaltetem Blaulicht die Hermannstraße in Richtung Frankfurter Straße gefahren. Ein Pkw befuhr die Frankfurter Straße in Richtung Innenstadt Mörfelden. An der Kreuzung Hermannstraße / Frankfurter Straße bog der Rettungswagen in die Frankfurter Straße ab und übersah dabei den Pkw. Der Insasse des Pkw wurde leicht verletzt und wie auch die Mitarbeiter des Rettungswagens im Anschluss vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht.





Drei Pkw brennen komplett aus-Stefan Müller

PDF Datei 

Text: Stefan Müller
Foto: Stefan Müller



Verkehrsunfall zwischen Pkw und Rettungswagen

Rüsselsheim-Königstädten (HE), 07.06.2021
Am 29.05.21 kam es auf der L 3040, Adam-Opel-Straße in Rüsselsheim- Königstädten auf der Keuzung Astheimer Straße / K159 zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Pkw und eines, auf der Anfahrt zu einem Einsatzort befindlichen Rettungswagen. Zeugen, die Angaben über das Verkehrsverhalten beider Kraftfahrzeuge kurz vor dem Verkehrsunfall machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeidienststelle in Rüsselsheim unter Tel. 06142-696-0 in Verbindung zu setzen.





Lkw brennt auf der BAB 27-Feuerwehr



Text: Jens Führer
Foto: Feuerwehr



SUV fährt in Vorgarten

Hille (NRW), 07.06.2021
Am 01.06.21 kameine Autofahrerin mit einem SUV und in einen Vorgarten und kam kurz vor einem Haus zum Stillstand.
Ersten Erkenntnissen zufolge hatte die Fahrerin gegen 12:35 h mit ihrem Fahrzeug die Eickhorster Straße in Richtung Hille befahren, als sie kurz vor der Glinster Feldstraße in einer leichten Rechtskurve die Kontrolle über das Auto verlor und geradeaus von der Fahrbahn abkam. Dabei überfuhr sie ungebremst ein Feld, anschließend eine Hecke und die anschließende Rasenfläche, bevor er in einem Gebüsch vor der Wand des dortigen Hauses zum Stehen kam. Rettungskräfte kümmerten sich und brachten sie in ein Krankenhaus.





Zusammenstoß mit Rettungswagen-Symbol



Text: Polizeipräsidium Konstanz
Foto: Symbol



Unfall mit Löschfahrzeug auf Einsatzfahrt

Geeste, Lk. Emsland (Nds) , 06.06.2021
Am Samstagmorgen, 05.06.21, ist es auf der Meppener Straße zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Löschfahrzeuges der Freiwilligen Feuerwehr Geeste gekommen. Drei Beteiligte wurden dabei verletzt, einer von ihnen schwer. Das mit drei Personen besetzte Einsatzfahrzeug war gegen 10:00 h unter der Nutzung von Blaulicht und Martinhorn zum Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens unterwegs. Der 36-jährige Fahrer geriet mir seinem Fahrzeug auf gerader Strecke auf den rechtsseitigen Grünstreifen. Die durch den Regen stark aufgeweichte Berme gab unter dem Gewicht des Löschfahrzeuges nach, sodass der Fahrer die Kontrolle verlor. Das Fahrzeug stieß gegen zwei Bäume und mehrere Leitpfosten, kippte auf die Seite und kam auf einer Grundstückszufahrt zum Stillstand. Der Fahrer und ein Beifahrer konnten sich selbstständig, leicht verletzt befreien. Das Fahrzeug lag auf der rechten Seite. Ein weiterer Mitfahrer wurde im Löschfahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Meppen befreit werden und wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus geflogen.





Werftarbeiter stürzt ins Schiff-Feuerwehr Bremerhaven

PDF Datei 

Text: Feuerwehr Bremerhaven
Foto: Feuerwehr Bremerhaven



Großbrand im Busbetriebshof

Hannover (Nds), 06.06.2021
Die Feuerwehr Hannover rückte am 05.06.21 mit einem Großaufgebot zu einer brennenden Abstellhalle für Elektrobusse auf dem Betriebsgelände der ÜSTRA im Stadtteil Mittelfeld gerufen.
Um 12:45 h alarmierte die automatische Brandmeldeanlage des Betriebshofes die Feuerwehr. Bereits auf der Anfahrt der ersten Einsatzkräfte war eine enorme Rauchsäule erkennbar. Zur gleichen Zeit gingen auch eine Vielzahl von Notrufen zu dieser Brandmeldung in der Regionsleitstelle ein.
Mehr im PDF..





Großer Waldbrand in unzugänglichem Gelände-Feuerwehr Ratingen

PDF Datei 

Text: Feuerwehr Ratingen
Foto: Feuerwehr Ratingen



Zwei Einsätze in der Nacht

Celle, Lk. Celle (Nds), 02.06.2021
In der vergangenen Nacht musste die Freiwillige Feuerwehr Celle-Hauptwache zu zwei Einsätzen innerhalb der Stadt Celle ausrücken. Um 00:06 h wurden die Feuerwehrleute in die Bahnhofstraße alarmiert. Nach ersten Meldungen sollte es hier zu einem Entstehungsbrand in einer Küche gekommen sein. Nach einer Kontrolle war ein Einsatz der Feuerwehr jedoch nicht erforderlich. Ursache des Einsatzes war vermutlich ein technischer Defekt eines Wasserkochers.
Zu einem brennenden Holzunterstand rückten die Einsatzkräfte um 04:58 h in die Petersburgstraße aus. Hier brannte ein ca. fünf Meter langer Unterstand für Brennholz. Das Feuer konnte mit einem C-Rohr unter Atemschutz schnell unter Kontrolle gebracht werden. Da der Unterstand direkt an einer Garage angebaut war, musste diese eingehend auf eine eventuelle Brandausbreitung kontrolliert werden. Hierzu wurden Teile der Decken- und Wandverkleidung geöffnet.
Bisher vier Einsätze in den 24 Stunden!
Bereits gestern um 06:45 h rückte die Ortsfeuerwehr Scheuen zu einem Radladerbrand in die Straße Stellhorn aus. Die Ortsfeuerwehr Altencelle wurde gestern um 15:19 h zu einer automatischen Feuerwehrmeldung gerufen. Hierbei handelte es sich um einen Fehlalarm.






Angler aus dem Geesteufer gerettet-Feuerwehr Bremerhaven



Text: Feuerwehr Bremerhaven
Foto: Feuerwehr Bremerhaven



Fahrzeugbrand am Hauptbahnhof Bremerhaven

Bremerhaven (HB), 02.06.2021
Am Dienstagnachmittag wurde die Feuerwehr zu einem brennenden Pkw in die Friedrich-Ebert-Straße gerufen. Als die Feuerwehr an der Einsatzstelle eintraf, befand sich das Fahrzeug im Vollbrand. Aufgrund der Intensität des Feuers und der Nähe zu einem Gebäude war bereits ein Fenster geborsten und es drohte eine Ausbreitung auf die dortigen Postfiliale. Die eingeleitete Brandbekämpfung wurde erschwert, da es sich um ein gasbetriebenes Fahrzeug handelte. Das Feuer war so stark, dass bereits die Alufelgen brannten. Das Gebäude wurde von der Feuerwehr geräumt, da bereits Brandrauch in das Gebäude eindrang. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt.





Dachstuhlbrand-Feuerwehr Hildesheim



Text: Feuerwehr Hildesheim
Foto: Feuerwehr Hildesheim



Sattelzug kommt von Fahrbahn ab

Nottensdorf, Lk. Stade (Nds), 01.06.2021
Kurz vor 09:30 h kam es auf der Landesstraße 130 zwischen Grundoldendorf und Nottensdorf zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Lkw-Fahrer schwere Verletzungen erlitt.
Nach Angaben von Zeugen hatte der Fahrer auf gerader Strecke die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war nach rechts von der Fahrbahn ab in den Seitenraum geraten. Es gelang dem Lkw-Fahrer nicht, sein mit Füllsand beladenes Fahrzeug wieder auf die Landesstraße zu lenken. Die Zugmaschine überfuhr einen Baum und kam schließlich im Graben zum Stehen.
Mehr im PDF...





Auto prallt gegen Strommasten-Polizei Minden-Lübbecke



Text: Polizei Minden-Lübbecke
Foto: Polizei Minden-Lübbecke



Brand einer Photovoltaikanlage

Mit Handlungsempfehlung des DFV

Teningen, Lk. Emmendingen (BW), 01.06.2021
Am Samstagmorgen wurde auf dem Hallendach einer Firma in der Gottlieb-Daimler-Straße ein Brand gemeldet. Die Feuerwehr von Teningen war mit insgesamt fünf Fahrzeugen und 30 Mann im Einsatz. Ersten Ermittlungen zufolge gab es einen technischen Defekt an der Photovoltaikanlage auf dem Dach; es entstand ein geschätzter Sachschaden von 10.000 Euro.
Mehr im PDF...





Gleitschirmflieger abgestürzt-Symbol



Text: Polizeipräsidium Freiburg
Foto: Symbol



Dachstuhlbrand

Ebbingen, Lk. Heidekreis (Nds), 01.06.2021
Am Montag rückten die Ortsfeuerwehren Ebbingen, Hünzingen, Stellichte und Walsrode, die Polizei und der Rettungsdienst um 06:15 h nach Ebbingen aus, weil von dort ein Dachstuhlbrand gemeldet wurde. Bei Ankunft der ersten Kräfte konnten offene Flammen und Rauch im Bereich eines Gebäudes ausgemacht werden. Die Brandbekämpfung wurde unter Atemschutz eingeleitet, dadurch konnte eine Ausbreitung der Flammen verhindert werden. Teile des Daches wurden abgedeckt, um an versteckte Glutnester heranzukommen. Mittels der Wärmebildkamera kontrollierte die Feuerwehr den betroffenen Bereich. Verletzt wurde niemand. Nach 105 Minuten war der Einsatz beendet.





Unterstützung einer Personenrettung-Andreas Meyer



Text: Andreas Meyer
Foto: Andreas Meyer



Dachstuhlbrand

Thedinghausen – Intschede, Lk. Verden (Nds), 01.06.2021
Gegen 08:00 h wurde die Ortsfeuerwehr Intschede zu einem Dachstuhlbrand alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Kräfte bestätigte sich die gemeldete Lage. Daraufhin wurde das Einsatzstichwort auf F3 erhöht, um weitere Kräfte -unter anderem die beiden Drehleitern aus Achim und Verden - an die Einsatzstelle zu beordern.
Als erstes wurde ein umfangreicher Löschangriff über die beiden Drehleitern gestartet und ein Trupp ging unter Atemschutz in das Gebäude vor. Aufgrund der hohen Brandlast im Gebäude zog sich der Angriffstrupp aus dem Brandobjekt zurück und es wurde ausschließlich von außen gelöscht.
Mehr im PDF...






Blank Anzeige 5
Blank Anzeige 6