Logo Mediaprodukte Horst-Dieter Scholz Shop
Anzeige 9

Mobilität

Automobil

Zweirad

Hobby

Blaulicht

< Blaulicht 2021

Innovation

Produkte im Shop


MOBILITÄT: Blaulicht



Neue Notruf-App

Gifhorn, Lk. Gifhorn (Nds), 30.09.2021
Offiziell ist die Notruf-App "NORA" gestartet. Einige Feuerwehren, Landkreise und Bundesländer melden, NORA ist am Start. So funktioniert sie:
Mit Nora ist ab sofort die offizielle Notruf-App der Bundesländer verfügbar. Das kann die App für Android und iOS.
Am 30.09.21 wurde jedoch gemeldet, vorerst gibt es ein uploade-Stopp. Es ist abzuwarten, wenn dieser wieder aufgehoben wird.
Probleme mit Apps auf Bundesebene sind nichts Neues, so wundert auch dieser Neustart mit Hindernissen nicht. Ob Warn-App oder Notruf-App, manuelle Warnsysteme (Sirenen und Kirchenglocken) sowie auch die aktuellen Notrufnummern 110 und 112 sollten weiterhin benutzt werden.





Facebook  war Notfall-Nachrichtensystem-Foto: pixabay.com, cloudlynx

PDF Datei 

Text: Information: pressetext.redaktion *Hinweis der Redaktion
Foto: Foto: pixabay.com, cloudlynx



Kinder erleben sieben Mal mehr Klimaextreme

Potsdam/Brüssel, 30.09.2021
Ein Kind, das 2021 geboren wird, wird im Laufe seines Lebens durchschnittlich doppelt so viele Waldbrände, zwei- bis dreimal so viele Dürren, fast dreimal so viele Flussüberschwemmungen und Ernteausfälle sowie siebenmal mehr Hitzewellen erleben als eine Person, die heute zum Beispiel 60 Jahre alt ist. Zu dem Ergebnis kommen Forscher des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung. Details wurden in „Science“ publiziert.
Menr im PDF...





Lkw Fahrer verursacht größeren Sachschaden-Polizeiinspektion Neustadt/Weinstraße



Text: Polizeiinspektion Neustadt/Weinstraße
Foto: Polizeiinspektion Neustadt/Weinstraße



Unbekannte errichten Pyramide auf Straße

Zeugen gesucht! Telefon (0571) 88660

Hüllhorst (NRW), 29.09.2021
Am Sonntagmorgen, 26.09.21, wurden die Beamten um kurz nach 08:30 h zu einer Gefahrenstelle in den Reineburgweg in Nähe der Alten Straße nach Hüllhorst-Oberbauerschaft gerufen.
In den vorherigen Nachtstunden aus Pflastersteinen eine etwa zwei Meter hohe und fünf Meter breite Pyramide errichtet. Deren Ursprung konnte schnell geklärt werden. So hatten die Täter die Steine vermutlich auf einem
angrenzenden Neubaugrundstück gesehen und von dort entnommen. Die Einsatzkräfte räumten das Hindernis ab. Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.





Gebäudewand stürzt bei Abrissarbeiten ein-Polizei Minden-Lübbecke



Text: Polizei Minden-Lübbecke
Foto: Polizei Minden-Lübbecke



Flugunfall - Kollision in der Luft

Freiburg (BW), 29.09.2021
Am Freitag(24.09.21)gegen 16:45 h ereignete sich bei Elzach ein Flugunfall.
In der Nähe des Gleitschirmfliegerstartplatzes "Gschasikopf" flogen zwei Piloten mit Ihren Gleitschirmen und offenbar in zu geringem Höhenunterschied aufeinander zu. Der etwas höher fliegende Pilot und streifte mit seinen Füßen den Schirm des tiefer fliegenden. Hierbei riss dessen Gleitschirm ein, was zum kurzzeitigen Kontrollverlust führte. Durch die geistesgegenwärtig Aktivierungen seines Rettungsschirmes Flieger geriet durch den Kontakt ins Trudeln, konnte sich jedoch wieder stabilisieren und sicher landen. Der im Baum gelandete Gleitschirmflieger konnte nach rund 1,5 Stunden von der Bergwacht gerettet werden. Er blieb unverletzt.







Text: Polizeipräsidium Südhessen


Hausmesse Koppenhagen 2021

Gifhorn, Lk. Gifhorn (Nds), 22.09.2021
Noch 2 Tage und die das erste das TLF3000 ist bereits auf dem Hof.
Als großes Highlight ist die Eröffnung des neuen Trainingszentrum,
Ergänzung zur Hausmesse präsentiert eine Reihe von Aussteller, die im Koppenhagen-Angebot mit ihren Produkten vertreten sind.
Die Hausmesse findet ab Freitag zwischen 14:00 und 18:00 h und Samstag zwischen 10:00 und 16:30 h. statt.
Herzlich willkommen im Dibbeltweg 31 in Aerzen-Groß Berkel







Luftdichtigkeit von Öffnungen zur Rauchableitung -FVLR Fachverband Tageslicht und Rauchschutz e.V.

PDF Datei 

Text: FVLR Fachverband Tageslicht und Rauchschutz e.V.
Foto: FVLR Fachverband Tageslicht und Rauchschutz e.V.



Seenotretter auf dem Darß

Berne, Lk. Brake (Nds), 22.09.2021
Am 11.09.21 wurde ein neuer Seenotrettungskreuzer in Berne/Unterweser auf den Namen Traditionsnamen NIS RANDERS getauft. Frau Elke Büdenbender, Ehefrau von DGzRS-Schirmherr und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, sprach in einer Videobotschaft zu den Taufgästen, die den Seenotrettungskreuzer NIS RANDERS mit seinem Tochterboot UWE für die Seenotretter auf dem Darß in den Dienst stellten. Entgegen ihrer Tradition hatte die DGzRS den Namen des 28 Meter langen und rund 4.000 PS starken Spezialschiffes frühzeitig bekanntgegeben, um möglichst viele Menschen für das Projekt zu begeistern – mit großem Erfolg: Der neue Seenotrettungskreuzer und sein Tochterboot mit den internen Bezeichnungen SK 42 und TB 46 wurden, wie die gesamte Arbeit der DGzRS, ausschließlich durch freiwillige Zuwendungen finanziert.





Langwieriger Gefahrguteinsatz nach Lkw-Brand -Sven Geist



Text: Sven Geist
Foto: Sven Geist



Kellerbrand

Laatzen, Region Hannover (Nds), 22.09.2021
Zu einem Kellerbrand wurden die Ortsfeuerwehren Gleidingen und Laatzen am späten Sonntagabend 19.09.21 um 22:48 h alarmiert. Die Bewohner standen schon vor dem Haus. Sie waren durch einen Rauchwarnmelder geweckt und hatten das verrauchte Gebäude verlassen. Ein Trupp unter Atemschutz der Feuerwehr löschte über die Gebäuderückseite das 5-Parteienhauses die Flammen. Ein weiterer Trupp ging über den vorderen Hauseingang in das Gebäude. Verletzt wurde niemand, das Haus ist allerdings durch Ruß und die Schäden im Keller in der Nacht nicht mehr zu bewohnen gewesen. Die vier Erwachsenen und ein Hund kamen bei Verwandten unter.





Explosion auf Motorboot im Einsatz-Seenotretter

PDF Datei 

Text: Seenotretter
Foto: Seenotretter



Pferd unternimmt Wattwanderung

St. Peter-Ording (SH(, 20.09.2021
Die „Wattwanderung“ eines Pferdes vor der schleswig-holsteinischen Westküste hat am Sonntag, 12. September 2021, auch mit Hilfe der Seenotretter ein glückliches Ende genommen. Die Freiwilligen-Besatzung des Seenotrettungsbootes PAUL NEISSE/Station Eiderdamm der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) war gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr St. Peter-Ording im Einsatz.
Mehr im PDF..





Drama auf der Nordsee-Klaus-D. Wupper

PDF Datei 

Text: Die Seenotretter – DGzRS,
Foto: Klaus-D. Wupper



Brand in Euregio Klinik

Nordhorn, Lk. Graf. Bentheim. , 20.09.2021
Durch die Auslösung der Brandmeldeanlage der Nordhorner Euregio Klinik wurde am 08.09.21 Feuerwehr Nordhorn alarmiert worden. Bei Eintreffen von Kommandowagen und Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug wurde eine leichte Rauchentwicklung festgestellt. Bei Arbeiten auf dem Dach des Anbaus der psychiatrischen Abteilung war es zu einem Kleinbrand gekommen. Der Kleinbrand war durch Arbeiter bereits größtenteils gelöscht worden. Unter Zuhilfenahme einer Wärmebildkamera wurde dieser Bereich noch einmal überprüft. Nach einer Stunde war der Einsatz für die 25 Feuerwehrleute beendet.





Zwei neue Einsatzfahrzeuge -Nils Raake



Text: Nils Raake
Foto: Nils Raake



Nächtlicher Schuppenbrand

Groß Midlum, Lk. Aurich (Nds) , 20.09.2021
Um 01:58 h in der Nacht zu Samstag, 128.09.21, wurden die Feuerwehren Groß-Midlum, Loppersum, Hinte und Osterhusen, sowie die DRK Bereitschaften Loppersum und Hinte zu einem Schuppenbrand alarmiert. Bereits auf der Anfahrt konnte eine starke Rauchentwicklung wahrgenommen werden. Es wurden mehrere Trupps unter Atemschutzgerät zur Brandbekämpfung eingesetzt. Die Feuerwehren waren mit 80 Einsatzkräften und neun Fahrzeugen vor Ort. Die DRK Bereitschaften Loppersum und Hinte standen mit zwei KTW bereit, um die Einsatzkräfte sanitätsdienstlich abzusichern, verletzt wurde aber niemand. Der Einsatz war gegen 05:30 h beendet. Am Samstagmorgen gegen 10:00 h musste die Feuerwehr Groß-Midlum erneut ausrücken um wieder entfachte Glutnester zu löschen.





Brandschutz unter Militärschutz -Manuel Goldstein

PDF Datei 

Text: Manuel Goldenstein
Foto: Manuel Goldstein



Nur drei Meter vor dem Gebäude

Südbrookmerland, Lk. Aurich (Nds)., 20.09.2021
Am 08.09.21 wurde die Feuerwehr zu einem Pkw-Brand nach Moordorf alarmiert. Die Ortsfeuerwehren Oldeborg, Victorbur, Wiegboldsbur, das DRK sowie der in Uthwerdum stationierte Einsatzleitwagen (ELW 1) rückten zur Einsatzstelle aus. Vor Ort brannte ein Pkw, in voller Ausdehnung brannte, er stand nur drei Meter von einem Wohngebäude entfernt. Unter Einsatz von Atemschutzgeräten und mit geringem Wasseraufwand wurde der Brand gelöscht.





Katze über Drehleiter gerettet-Feuerwehr Aurich



Text: Feuerwehr Aurich
Foto: Feuerwehr Aurich



Maisfeld mit Drohne durchsucht

Hanstedt, Lk. Harburg (Nds). , 20.09.2021
Bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen Hanstedt und Nindorf wurden in der Nacht zum 19.09.21 zwei junge Männer schwer verletzt. Gegen 00:45 h befuhren die Beiden die L213 und kamen sie dabei von der Straße ab und kollidierten mit einem Straßenbaum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Beifahrerseite des Audis aufgerissen. Da einer der beiden Männer zunächst behauptete, dass sich ein weiterer Insasse im Fahrzeug befunden haben sollte, wurde die Drohnengruppe der FF Hanstedt zur Einsatzstelle beordert. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr durchsuchten ein angrenzendes ab. Die Einsatzstelle aus und streuten auslaufende Betriebsstoffe ab. Der Feuerwehreinsatz nach rund zwei Stunden beendet werden konnte.





Bergung eines Elektrofahrzeuges-Bastian Heming



Text: Bastian Heming
Foto: Bastian Heming



Gebäudebrand fordert ein Todesopfer

Schulenburg, Region Hannover (Nds), 20.09.2021
Die Ortsfeuerwehr Schulenburg wurde am 17.09. 21 gegen 22:00 h zu einem Zimmerbrand gerufen. Nachbarn hatten den Brand bemerkt. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen Flammen aus dem Dachstuhl. Die Ortsfeuerwehren Jeinsen, Pattensen, Arnum, Springe und Vardegötzen wurden alarmiert. Tragisch bei diesem Einsatz: da die Etagen bereits in Vollbrand standen, konnten die Einsatzkräfte den Bewohner des Hauses nicht retten. Sein Leichnam konnte erst geborgen als das Feuer gelöscht war. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig da Teile der Decken eingestürzt waren und in Decken und im Dachstuhl immer wieder Flammen aufloderten. Mit einem massiven Einsatz von außen konnte der Brand gegen 01:30 h gelöscht werden. Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten waren gegen 03:00 h beendet. Im Einsatz waren 111 Kräfte mit 26 Fahrzeugen im Einsatz,





Beim Abbiegen kollidiert -Petra Sarmiento



Text: Petra Sarmiento
Foto: Petra Sarmiento



Pkw in Vollbrand

Walsrode, Lk. Heidekreis (Nds) , 20.09.2021
Am 17.09.21 wurden die Feuerwehren Walsrode, Benzen und Hollige gegen 16:45 r zu einem Pkw Brand gerufen. Der Wagen stand in Höhe des Klärwerkes im Wald und brannte lichterloh. Unter Atemschutz nahm die Feuerwehr ein C-Rohr gelöscht. Mit der Wärmebildkamera wurde das ausgebrannte Wrack kontrolliert. Ebenfalls vor Ort war die Untere Wasserbehörde des Heidekreises, da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass Kraftstoff ins Erdreich gesickert war.





Brennendes Vordach - FF Dorfmark



Text: Thomas Klamet
Foto: FF Dorfmark



Chemische Reaktion in Seniorenresidenz

Essen-Rüttenscheid (NRW), 17.09.2021
Gegen Mittag wurde die Feuerwehr Essen zur Mundus Seniorenresidenz alarmiert. Beim routinemäßigen Umfüllvorgang in einem Technikraum im zweiten Obergeschoss, kam es zu einer ungewollten chemischen Reaktion. Der 71-jährige Mitarbeiter erkannte die Gefahr sofort und verließ den Raum, schloss die Tür und dichtete sie im unteren Bereich ab. Anschließend warnte er Bewohner in unmittelbarer Nähe und alarmierte die Feuerwehr.
Mehr im PDF...





Pferd bricht auf Stalldach ein-Feuerwehr Bergisch Gladbach

PDF Datei 

Text: Feuerwehr Bergisch Gladbach
Foto: Feuerwehr Bergisch Gladbach



Normen und Norm-Entwürfe für die Feuerwehr im September 2021

Berlin (BE), 17.09.2021
DIN 14963 Feuerwehrwesen – Tragbare Belüftungsgeräte
Belüftungsgeräte (auch Lüfter genannt) dienen dazu, Gebäude und Einsatzstellen frei von Rauch, Hitze und giftigen Gasen zu machen bzw. die Rauchgasfreiheit noch nicht belasteter Gebäudeteile aufrecht zu erhalten.
Belüftungsgeräte der Feuerwehr nach dieser Norm verfügen über einen eigenen Antrieb
a) durch einen Verbrennungsmotor oder
b) durch einen Elektromotor oder
c) durch einen Wasserturbinenantrieb oder
d) durch andere Antriebsarten (z. B. pneumatisch); letztere werden in dieser Norm nicht behandelt.
Mehr im PDF...

Die vorgenannten Belüftungsgeräte sind mobil (tragbar) und werden im Regelfall als Beladungsbestandteil eines Feuerwehrfahrzeugs zur Einsatzstelle gebracht. Sie sind in Größenklassen und Leistungsklassen eingeteilt.
Festgelegt sind die Maße, Bezeichnung, Anforderungen unter Umgebungs-temperaturen innerhalb des Bereichs von -10°C und +55 °C und Prüfungen von Belüftungsgeräten in den Ausführungsarten nicht-explosionsgeschützt und explosionsgeschützt.
Die Norm wurde zu dem Hauptzweck erstellt, die Beschaffung von Belüftungs-geräten für den kommunalen Feuerwehrbedarf zu erleichtern, indem die minimal notwendigen Anforderungen zusammengestellt wurden. Des Weiteren ist ein Datenblatt für ein Belüftungsgerät enthalten, um Vergleichbarkeiten herzustellen.
Diese Norm wurde nach Vorbereitungen des Arbeitskreises NA 031-04-09-12 AK „DIN 14963 – Belüftungsgerät“ im Arbeitsausschuss NA 031-04-09 AA „Sonstige Ausrüstung – SpA zu CEN/TC 192/WG 5“ des DIN-Normenausschusses Feuer-wehrwesen (FNFW) erstellt.





Außergewöhnliches Starkregenereignis und -Manuel Goldenstein

PDF Datei 

Text: Manuel Goldenstein
Foto: Manuel Goldenstein



Ein etwas anderer Fund

Baltrum, Lk. Aurich (Nds), 17.09.2021
Die Feuerwehr Baltrum wurde durch den Bauhof der Insel am 27.08.21 über verschiedene Anspülungen am Strand informiert, worauf sich das Mehrzweckfahrzeug der Inselfeuerwehr mit zwei Mann Besatzung zum Strand begab, um diese zu bergen. Eine der sichergestellten Sachen war ein großer wasserdichter Seesack, in dem sich einige Päckchen befanden, welche zusätzlich wasserdicht verpackt waren. Bereits 2017 wurden elf solcher Päckchen auf Borkum, Norderney und Baltrum angespült und informierte die Polizei. Die Feuerwehr übergab der Polizeistation Baltrum einen Sack mit 25 Päckchen. Die Vermutung der Feuerwehr, dass es sich um Kokain handeln könne, wurde bestätigt. Es wird darauf hingewiesen, dass die unbefugte Mitnahme der Päckchen strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen wird.





Pkw kollidert mit Traktor-Jessica Götze



Text: Jessica Götze
Foto: Jessica Götze



Einsatzkräfte und Unfallbeteiligte auf der Bundesautobahn gefährdet

Hannover/BAB 2 (Nds), 17.09.2021
Auf der BAB 2 sind bei einem Auffahrunfall am 16.09.21, drei Autoinsassen leicht verletzt worden. Eine 22-Jährige war in Fahrtrichtung Berlin zwischen den Anschlussstellen Bothfeld und Lahe auf einen vorausfahrenden Pkw aufgefahren. Während der Unfallaufnahme ignorierten zahlreiche verkehrsteilnehmende Lichtsignale. Zur Sicherheit der Unfallbeteiligten, der den Unfall aufnehmenden Polizeibeamten und des fließenden Verkehrs wurde der rechte von insgesamt drei Fahrstreifen mit Hilfe der sogenannten Verkehrsbeeinflussungsanlage gesperrt. Dazu wurde mithilfe eines gelben Pfeils, der nach links wies, bereits in rund drei Kilometern Entfernung auf die Sperrung des rechten Fahrstreifens hingewiesen. 775 Meter vor der Unfallstelle signalisierte ein rotes „X“ die Sperrung des Fahrstreifens. Trotz der Hinweise und des mit eingeschaltetem Blaulicht und Warnblinkanlage an der Unfallstelle stehenden Streifenwagens wurde die Sperrung des Fahrstreifens Dutzende Male missachtet. Die Polizei registrierte innerhalb von rund 40 Minuten 85 Verstöße und damit Gefährdungen der auf der Autobahn befindlichen Personen. Der begangene Verstoß wird mit einem Bußgeld von 90 Euro sowie ein Punkt geahndet.





Waldbrand 2020/21-und Film Ford AG

PDF Datei 

Text: Hors-Dieter Scholz / DFV
Foto: und Film Ford AG



Vom „Traumschiff“ zum Trainingsschiff

Neustadt i. H. (SH), 16.09.2021
25 Jahre nach Gründung des Seenotretter-Trainingszentrums Neustadt i. H. verfügt die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) erstmals über ein hochmodernes eigenes Trainingsschiff. Schauspielerin Barbara Wussow taufte den Neubau am Donnerstag, 16. September 2021, im Neustädter Stadthafen am Rande der Seenotrettungsübung SAREx Neustadt 2021 auf den Namen CARLO SCHNEIDER. Damit würdigt die DGzRS einen Förderer, der die Seenotretter großzügig bedacht hat.
Mehr im PDF...





Seenotretter trainieren in der Lübecker Bucht den Ernstfall-Peter Neumann, YPScollection.de

PDF Datei 

Text: Seenotretter – DGzRS
Foto: Peter Neumann, YPScollection.de



Feuer Auf dem Reuterhamm

Bremerhaven (HB), 16.09.2021
Gegen 04:40 h ging in der Integrierten Regionalleitstelle der Feuerwehr Bremerhaven ein Notruf über ein Feuer in Straße Auf dem Reuterhamm ein. Es wurden der erste Löschzug der Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Lehe alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte im Innenhof einer Reinigungsfirma ein Müllcontainer und mehrere Fahrzeuge, die im Innenhof abgestellt waren. Sofort wurden die Löschmaßnahmen von einem Trupp unter Atemschutz eingeleitet. Ein zweiter Angriffstrupp unterstützte bei der Brandbekämpfung. Durch das schnelle Eingreifen konnte eine weitere Brandausbreitung auf eine angrenzende Firmenhalle vermieden werden. Gegen 05:00 h war das Feuer unter Kontrolle und nach Abschluss der Nachlöscharbeiten konnte gegen 05:20 h vom Einsatzleiter vor Ort "Feuer aus" gemeldet werden. Die Feuerwehr war mit 20 Einsatzkräften vor Ort.





Rettungswagen im nassen Boden eingesunken -Sven Janssen



Text: Sven Janssen
Foto: Sven Janssen



Spektakulärer Verkehrsunfall in Friesenwerdermoor

Moor, Lk. Harburg (Nds), 16.09.2021
Einen Schwerverletzten, einen völlig zerstörten Mercedes AMG und einen erheblichen Flurschaden hat ein spektakulärer Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag, 14.09.21, im Seevetaler Ortsteil Moor gefordert. Das Fahrzeug war dabei gegen 15:40 h im Kreuzugsbereich Großmoordamm/Friesenweg von der Fahrbahn abgekommen. Es durchpflügte einen Grünstreifen, riss große Steine aus der Verankerung und brach einen Baum komplett ab, ehe das Fahrzeug auf dem Grundstück eines Wohnhaues zum Liegen kam.
Mehr im PDF...





Sekundenschlaf nach Diskobesuch-Polizei Münster



Text: Polizei Münster
Foto: Polizei Münster



Rakete gefunden

Kreis Minden-Lübbecke (NRW), 16.09.2021
Unter dem Einsatzvermerk "Melder hat Rakete gefunden" wurden die Beamten kürzlich wegen eines eher unüblichen Einsatzgrundes alarmiert. Vor Ort fand sich eine fünf Meter lange und nur noch aus der Außenhülle bestehende ehemalige Rakete mit einem Durchmesser von knapp 50 cm. Diese lag von Unkraut überwuchert auf einem Grundstück. Den Angaben zufolge hatte der Hauseigentümer die Raketenhülle vor mehreren Jahren offenbar für Dekozwecke von einem Museum erworben. Seitens der Einsatzkräfte wurde das zuständige Ordnungsamt informiert. Gemeinsam konnte der Sachverhalt schnell geklärt und als harmlos eingestuft werden. Weitergehende Maßnahmen waren nicht erforderlich.





Rettungswagen streift Auto -Symbol



Text: Polizeipräsidium Konstanz
Foto: Symbol



Max und Flocke feiern 10-jähriges Jubiläum

Bonn (NRW), 16.09.2021
Vor zehn Jahren am 15.09.11 schaltete das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) die Internetseite www.max-und-flocke-helferland.de frei, um Kinder und Jugendliche zwischen sieben und zwölf Jahren mit Gefahren im Alltag vertraut zu machen. Seitdem können sie mit Hilfe eines Online-Abenteuerspiels, Geschichten und weiteren Angeboten wichtige Verhaltensregeln zu den Themen Brandschutz, Erste Hilfe und Selbsthilfe erlernen. Für das Jubiläum hat das BBK gemeinsam mit Christoph Biemann und der Feuerwehr Bonn einen Filmclip zum Thema Notruf 112 produziert. Der kindgerechte Rap erklärt anhand von zwei fiktiven Notrufen von Kindern die Arbeit von Feuerwehr und Rettungsdienst.
Mehr im PDF...





Dachstuhlbrand im Einfamilienhaus-Niklas Krügener

PDF Datei 

Text: Niklas Krügener
Foto: Niklas Krügener



Seenotretter retten unterkühlten Kitesurfer aus akuter Gefahr

Fehmarn (SH), 15.09.2021
Nordwestlich der Insel Fehmarn ist am Sonntagabend, 05.09.21, ein 63-jähriger Kitesurfer überfällig gemeldet worden. Die Seenotretter der Station Puttgarden suchten den Mann mit dem Seenotrettungsboot ROMY FRANK der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS). Behördenschiffe und ein Hubschrauber waren gemeinsam mit den Seenotrettern im Einsatz. Die Freiwilligen-Besatzung der ROMY FRANK nahm den unterkühlten Kitesurfer schließlich an Bord und brachte ihn zur weiteren medizinischen Versorgung sicher an Land.
Mehr im PDF...





Flammen am Rettungswagen -Symbol



Text: Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Foto: Symbol



Verkehrsunfall eines Feuerwehreinsatzfahrzeuges mit sechs Verletzten

Brake, Lk. Wesermarsch (Nds), 15.09.2021
Am 13.09.21, um 20:04 h, ereignete sich auf der B212 zwischen Brake und Kirchhammelwarden ein Verkehrsunfall eines alleinbeteiligten Feuerwehreinsatzfahrzeuges der Ortsfeuerwehr Köterende (Gemeinde Berne). Das Fahrzeug war ohne Sonder- und Wegerechten auf dem Weg zu einer Übung in der Feuerwehrtechnischen Zentrale des Landkreises Wesermarsch in Brake und mit sechs Personen besetzt. Mutmaßlich aufgrund eines geplatzten Reifens verlor der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug, welches nach links über die Fahrbahn schleuderte, sich überschlug und seitlinks in einem wasserführenden Graben zum Stehen kam. Alle sechs Feuerwehrleute konnten sich selbstständig befreien, wurden aber mit unterschiedlichen Verletzungsgraden durch alarmierte Rettungswagen in umliegende Kliniken transportiert. Die B 212 musste zwischen Brake und Kirchhammelwarden für fünf Stunden vollgesperrt werden.





Brand von 500 Strohballen-Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland



Text: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland
Foto: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland



Erneut Unfall mit Notarzteinsatzfahrzeug

Bremen (HB), 15.09.2021
Erneut ist es zu einem Unfall mit einem NEF gekommen. Zwei Insassen des NEF und der Fahrer eines Pkw wurden leicht verletzt und mussten in Krankenhäuser transportiert werden. Das NEF befand sich auf einer Alarmfahrt. Der Unfall ereignete sich gegen 13:30 h im Kreuzungsbereich Hansestraße/Nordstraße im Stadtteil Walle. Die Feuer- und Rettungsleitstelle alarmierten den Einsatzleitdienst, Kräfte der Feuer- und Rettungswache 1 sowie des stadtbremischen Rettungsdienstes zur Einsatzstelle. Vor Ort mussten der Fahrer des Pkw, der Notarzt sowie der Fahrer des NEF rettungsdienstlich versorgt und mit Rettungswagen in Krankenhäuser transportiert werden.





Verkehrsunfall Grimsbystraße-Feuerwehr Bremerhaven



Text: Feuerwehr Bremerhaven
Foto: Feuerwehr Bremerhaven



Aus dem Starkregen lernen ...

Münster / Berlin (D), 13.09.2021
Der Starkregen vom 14.07.21 und in der Nacht auf den 15.07.21, der besonders das Ahrtal in Rheinland Pfalz und in Nordrhein-Westfalen wie Hagen, Erftstadt, Euskirchen usw. traf, aber auch Bayern und Baden Württenberg nicht verschonte, offenbarte besonderes Schwachstellen im Bevölkerungs- und Katastrophenschutz.
Das überaus positive Erleben von Hilfsbereitschaft in Tat- und Geldform durch die Bevölkerung zeigte, dass in Notfällen auch eine sonst sehr egoistische geprägte Gesellschaft die erste Not und das erste Empfinden von Leid mildern kann. Das Zusammenstehen und die Hilfsbereitschaft stellt jedoch auch besondere Anforderungen an Krisenstäbe, Einsatzleitungen und auch an die organisierten Helfer.
Mehr im PDF...





Vollbrand einer Lagerhalle-Hendrik Brink

PDF Datei 

Text: Hendrik Brink / Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim
Foto: Hendrik Brink



92-Jähriger fährt über Gastronomie-Außenbereich vor den Sagenbrunnen

Jever, Lk. Friesland (Nds), 12.09.2021
Am 12.09.21 gegen 17:00 h fuhr ein 92-jährige Fahrer seinen Pkw aus der Parklücke vor einer Eisdiele vorwärts mit seinem Automatikfahrzeug über den Außenbereich der Gastronomie und kam vor dem Sagenbrunnen zum Stehen. Zwei Personen, die im Außenbereich verweilten wurden leicht verletzt. Tragisch ist, dass ein Hund überrollt wurde und verstarb. Mobiliar wurde beschädigt. Der 92-Jährige sowie seine 86-jährige Beifahrerin blieben unverletzt. Der Führerschein des Fahrers wurde sichergestellt. Eingesetzt waren das Polizeikommissariat Jever, die Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland sowie die Feuerwehr Jever, drei Rettungswagen und ein Notarzt.





Schwimmer in der Schwingemündung ertrunken-Polizeiinspektion Stade

PDF Datei 

Text: Polizeiinspektion Stade
Foto: Polizeiinspektion Stade



Brandermittlungen Neukloster und Buxtehude

Neukloster, Lk. Stade (Nds), 12.09.2021
Am 05.09.21, gegen 22:45 h, wurde der Feuerwehr und der Polizei von Passanten ein Wohnungsbrand in einer Wohnanlage an der Bundesstraße 73 gemeldet. Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, mussten sie zunächst die Wohnungen in dem Haus räumen und die Betroffenen ins Freie bringen. Parallel dazu konnten die Feuerwehrleute dann unter umluftunabhängigen Atemschutz in das Gebäude vordringen und die brennende Wohnung im 2. Obergeschoss ablöschen.
Mehr im PDF...





Auf der Landstraße kollidiert-Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden



Text: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Foto: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden



Pkw überschlägt sich

Hannover (Nds), 12.09.2021
Nach einer Kollision mit einem weiteren Fahrzeug hat sich auf dem Messeschnellweg am Freitagmorgen ein Pkw überschlagen. Insgesamt drei Personen wurden leicht verletzt.
Gegen kurz vor 09:00 h waren zwei Pkw auf dem Messeschnellweg in Fahrtrichtung Weidetor kollidiert. Hierbei wurde ein Fahrzeug von der Fahrbahn in den angrenzenden Stadtwald Eilenriede geschleudert, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Aufgrund dieser Meldung alarmierte die Feuerwehrleitstelle neben mehreren Rettungswagen auch einen Löschzug der Feuerwehr.
Mehr im PDF...





Einsatzkräfte bei Löscharbeiten angegriffen-Feuerwehr Landkreis Leer

PDF Datei 

Text: Feuerwehr Landkreis Leer
Foto: Feuerwehr Landkreis Leer



Feuerwehr kann ein Übergreifen verhindern

Bremerhaven (HB), 11.09.2021
Die Feuerwehr Bremerhaven wurde am 01.09.21 um 02:40 h zu einem Feuer in den Stadtteil Geestemünde gerufen. Auf der Straße brannten Möbel vor einem mehrgeschossigen Gebäude. Das Feuer drohte auf ein Büro im Erdgeschoss überzugreifen. Durch den Einsatz von zwei Trupps unter Atemschutz konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Ein Fenster zum Büro hatte bereits Feuer gefangen, so dass der dahinterliegende Raum stark verraucht war. Dieser wurde im Anschluss belüftet. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr waren die Bewohner der oberen Geschosse nicht gefährdet.
Am Einsatz waren 16 Einsatzkräfte der Feuerwehr Bremerhaven beteiligt.





Pferdetransporter kippt um-Polizei Münster



Text: Polizei Münster
Foto: Polizei Münster



Über 30 Personen evakuiert

Rethen, Region Hannover (Nds), 11.09.2021
Am 01.09.21 gegen 22:00 h strömte in Rethen aus einer Versorgungsleitung Gas aus. An der Hildesheimer Straße mussten daraufhin über 30 Personen ihre Häuser verlassen, auf einem nahen Parkplatz eines Discounters versammelten sich die Bewohner. Gegen 22:50 h war die Gefahr gebannt, ein Mitarbeiter der Avacon hatte insgesamt drei Schieber geschlossen. Während des Einsatzes ruhte der Stadtbahnverkehr der Linie 1 Richtung Sarstedt.





Lkw-Unfall im Wald-Feuerwehr Ratingen

PDF Datei 

Text: Feuerwehr Ratingen
Foto: Feuerwehr Ratingen



Mehrere Gebäudebrände

Gelsenkirchen (NRW), 11.09.2021
Innerhalb weniger Stunden rückten die Feuerwehr zu mehreren Bränden in Gebäuden aus. Die erste Alarmierung der Feuerwehrleute erfolgte um 06:30 h. Anrufer berichteten von einem Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Buer-Gladbecker-Straße. Vor Ort konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Angebranntes Essen hatte für die Rauchentwicklung gesorgt. Menschen kamen in diesem Fall nicht zu Schaden. Nach einer halben Stunde waren die Lüftungsmaßnahmen abgeschlossen und die Wohnung konnte an die Wohnungsinhaber übergeben werden. Kurz nach dem Schichtwechsel um 07:35 h ertönte erneut der Alarmgong auf den Gelsenkirchener Wachen.
Mehr im PDF...





Landwirtschaftliches Anwesen brennt in voller Ausdehnung-Thomas Klamet

PDF Datei 

Text: Thomas Klamet
Foto: Thomas Klamet



Verkehrsunfall durch Gaffen

Ludwigshafen (RP), 11.09.2021
Am 10.09.21, gegen 14:40 h, befand sich eine Funkstreife der Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 in der Carl-Bosch-Straße und war dort mit einer Verkehrsunfallaufnahme beschäftigt. Ein 29-jähriger Pkw-Fahrer ließ sich in seiner Neugierde derart ablenken, dass er die vor ihm befindlichen und auf Grund der Verkehrssituation vor Ort abbremsenden Fahrzeuge aus den Augen verlor. Auf Grund dessen fuhr der Mann einem vorausfahrenden Roller auf und schob diesen auf den wiederum davor befindlichen Pkw. Der Rollerfahrer stürzte und verletzte sich. Gegen den Pkw-Fahrer wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Häufig kommt es durch "Gaffer" zu Folgeunfällen oder gar Behinderungen der Einsatzkräfte vor Ort.





Zahlreiche Unwettereinsätze im Heidekreis-Jens Führer



Text: Jens Führer
Foto: Jens Führer



Großbrand zerstört Kälberstall

Sottrum, Lk. Rotenburg (Nds), 11.09.2021
Die Feuerwehren Sottrum, Clüversborstel, Hassendorf, Reeßum und Stuckenborstel wuden am 06.09.21 mit der Meldung „Feuer, groß, brennt landwirtschaftliches Gebäude“ nach Sottrum um 02:41 h alarmiert.
Dort brannte ein Kälberstall von rund 500 m² Grundfläche im Vollbrand.
Mehr im PDF...





Einbruch in Feuerwehrhaus-Symbol



Text: Polizeiinspektion Diepholz
Foto: Symbol



Auto gerät nach Zusammenstoß in Brand

Espelkamp (NRW), 10.09.2021
Zu einer heftigen Kollision zwischen zwei Autos ist es am späten Mittwochabend auf der Kreuzung L 770 /Fabbenstedter Straße gekommen. Dabei geriet ein Pkw in Brand. Die Fahrerin konnte ihr Fahrzeug aber rechtzeitig verlassen. Durch den Aufprall erlitt die Frau Verletzungen und kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Rahden. Die 23-Jährige war mit ihrem Daewoo aus Richtung Espelkamp kommend auf der Fabbenstedter Straße unterwegs und beabsichtigte, um kurz vor 23:30 h die Osnabrücker Straße (L 770) zu überqueren. Dabei stieß sie mit einem BMW, der auf der Landstraße in östliche Richtung fuhr, zusammen.





Feuer im Technikraum der SB-Waschanlage -Thomas Opitz

PDF Datei 

Text: Thomas Opitz
Foto: Thomas Opitz



Ultraleichtflugzeug abgestürzt

Pinneberg/Heist (SH), 07.09.2021
Am 02.09.2021 um 16:51 h wurden die Feuerwehren Heist und Moorrege zu einem Flugunfall auf den Flugplatz Heist gerufen. Ein Ultraleichtflugzeug war im Bereich des Flugplatzes abgestürzt und dabei beschädigte es zwei parkende Pkw schwer und eins leicht. Ersthelfer vom Flugplatz konnten vor dem Eintreffen der ersten Rettungskräfte den Insassen aus der Kanzel des Flugzeuges retten und versorgen. Das Luftfahrzeug qualmte leicht aus dem Motorraum, ein weiterer Ersthelfer hat mit einem Pulverlöscher das Triebwerk abgelöscht. Die Rettungsdienst übernahm den schwerverletzen Piloten. Die Feuerwehr übernahm die Sicherung des Luftfahrzeuges und stellte den Brandschutz sicher. Das Flugzeug wurde mehrmals mit einer Wärmebildkamera auf versteckte Brandnester kontrolliert. Die Batterie wurde spannungsfrei geschaltet.





Pkw kollidieren frontal-Thorsten Steiger



Text: Thorsten Steiger
Foto: Thorsten Steiger



Frontalunfall auf kurvenreicher Strecke im Wiehengebirge

Lübbecke / Hüllhorst (NRW), 07.09.2021
Eine 21-jährige VW-Fahrerin war am 27.08.21 auf der kurvenreichen Strecke im Wiehengebirge bergab in Richtung Obermehnen unterwegs, als sie gegen 09:15 h ausgangs einer Linkskurve auf den Gegenfahrstreifen geriet. Hier prallte ihr Wagen frontal gegen den Ford, der zu diesem Zeitpunkt bergauf fuhr. Während der Ford-Fahrer kam mit leichteren Verletzungen ins Krankenhaus nach Bünde. Die Fahrerin wurde per Rettungswagen mit schweren Verletzungen ins Klinikum nach Lübbecke gebracht. Die Straße durch das Wiehengebirge wurde gesperrt.





Verletzter bei Feuer in Mehrfamilienhaus -Matthias Köhlbrandt

PDF Datei 

Text: Matthias Köhlbrandt
Foto: Matthias Köhlbrandt



Betrunkener Autofahrer gefährdet Rettungswagen

Themeninfo: Fahrzeug führen und Alkohol

Ludwigshafen/Ruchheim (RP), 07.09.2021
Am Nachmittag des 04.09.21 wurde der Polizeiautobahnstation Ruchheim durch eine Rettungswagenbesatzung ein vermeintlich betrunkener Autofahrer auf der BAB 650 in Richtung Ludwigshafen mitgeteilt. Dieser habe zuvor auf der B 37 am Ortausgang Bad Dürkheim dem Rettungswagen die Vorfahrt genommen und fuhr anschließend in der Fahrbahnmitte, sodass entgegenkommende Fahrzeuge in den Grünstreifen ausweichen mussten.
Der gemeldete Pkw, Hyundai ix35, konnte schließlich durch eine Streife der Polizeiautobahnstation Ruchheim angehalten und kontrolliert werden.
Mehr zum Thema Fahren und Alkohol und zum o.g. Vorfall in der PDF...





Neuer Anbau und neues Fahrzeug -Thomas Klamet

PDF Datei 

Text: Thomas Klamet
Foto: Thomas Klamet



Mehrere Brände beschäftigen Feuerwehr und Polizei

Zeugen gesucht: Polizei Tel. 04161-647115

Buxtehude, Lk. Stade (Nds), 07.09.2021
In der Nacht zum 05.09.21 ist es in Buxtehude zu mehreren Brandeinsätzen für die Feuerwehren und die Polizei gekommen.
Gegen 04:10 h geriet aus bisher ungeklärter Ursache in der Sagekuhle ein Mülleimer mit gelben Säcken in Brand und musste von der Feuerwehr gelöscht werden. Ca. 20 Minuten später gegen 04:30 h befanden sich zwei Beamte der Buxtehuder Wache bei einer Unfallaufnahme auf der Kreuzung Hansestraße/Konrad-Adenauer-Allee, als sie plötzlich aus Richtung der ehemaligen Asylbewerberunterkunft in der Gildestraße ein lauten Knall hören konnten.
Mehr im PDF...





Bewohner bei Wohnungsbrand ums Leben gekommen-Polizeiinspektion Stade

PDF Datei 

Text: Polizeiinspektion Stade
Foto: Polizeiinspektion Stade



81-Meter-Luftlöschplattform

Danzig (PL), 07.09.2021
Über eine F81HLA-Hubarbeitsbühne für die Brandbekämpfung wurde von Bronto an die Lotos-Raffinerie in Danzig geliefert.
Die Lotos Straż, eine Feuerwehr der Grupa LOTOS in Danzig, Polen, hat eine 81 Meter lange Arbeitsbühne Bronto F81HLA erhalten und ist damit Eigentümer einer der höchsten Feuerlöschplattformen in der Europäischen Union. Die Bronto F81HLA ist die neueste Ergänzung der Flotte von LOTOS Straż und wird verwendet, um die höchsten Raffinerieanlagen im Werk zu sichern und bei Bedarf Feuerlöschunterstützung im Dreistadtgebiet zu leisten.
Mehr im PDF...





Brand beim Kleintransporter-Remon Hirschmeier



Text: Matthias Köhlbrandt
Foto: Remon Hirschmeier



Feuerwehrfahrzeug auf Einsatzfahrt verunglückt

Kleines Wiesental (BW), 07.09.2021
Auf der Anfahrt zu einem schweren Verkehrsunfall verunglückte am 05.09.21 gegen 16:35 h ein Löschfahrzeug der Feuerwehr. Zwei Feuerwehrleute wurden dabei leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte beide in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr befuhr unter Nutzung von Sonder- und Wegerechten die Landstraße 139 von Holl kommend in Richtung Bürchau und bei Starkregen kam der Fahrer des Löschfahrzeuges in einer Linkskurve wohl nach rechts von der Fahrbahn ab, übersteuerte das Fahrzeug und kam im weiteren Verlauf nach links von der Fahrbahn ab, wo das Fahrzeug auf die rechte Seite kippte.





Gegen Baum geprallt-Polizeipräsidium Westpfalz



Text: Polizeipräsidium Westpfalz
Foto: Polizeipräsidium Westpfalz



Brennender Lkw führt zu Verkehrsbehinderungen

BAB 6 / Anschlussstelle Grünstadt (RP), 07.09.2021
Am 06.09.21 führte ein brennender Lastwagen auf der BAB 6, an der Anschlussstelle Grünstadt, zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der Lkw geriet während der Fahrt gegen 16:08 h in Brand, und konnte vom Fahrer noch im Bereich der Autobahnabfahrt abgestellt werden. Die drei Insassen retteten sich aus dem Auto, Löschversuche vor Ort, auch mit Unterstützung anderer Verkehrsteilnehmer, brachten allerdings keinen Erfolg, so dass das Fahrzeug letztlich komplett ausbrannte. Während der Löscharbeiten musste die Anschlussstelle Grünstadt, in Fahrtrichtung Kaiserslautern, für die Dauer von 90 Minuten komplett gesperrt werden. Es waren neben Kräften der Polizeiautobahnstation Ruchheim die Feuerwehr Kirchheim-Kleinkarlbach, sowie die Autobahnmeisterei Wattenheim im Einsatz.





Vier Verletzte bei Unfall mit Notarzteinsatzfahrzeug-Symbol



Text: Feuerwehr Bremen
Foto: Symbol



Großbrand in Frischemarkt

Homberg (NRW), 06.09.2021
Die Feuerwehr Ratingen wurde am 04.09.21 um 02:42 h alarmiert zu einem Feuerschein aus einer Bäckerei an der Steinhauser Straße in Ratingen-Homberg. Bereits auf der Anfahrt war Feuerwehrschein über Homberg sichtbar, bei Eintreffen der ersten Kräfte brannte der Supermarkt "Homberger Frischemarkt" bereits in voller Ausdehnung. Die Alarmstufe wurde erhöht, in Summe wurden 55 Einsatzkräfte der Feuerwehr Ratingen tätig.
Mehr im PDF...





Verkehrsunfall zwischen Pkw und Nordwestbahn-Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch



Text: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Foto: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch



Gaffer leistet Widerstand bei Rettungseinsatz

Delmenhorst (Nds), 06.09.2021
Am 03.09.21 um 13:30 h ereignete sich auf der Bremer Straße ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Eine Pkw-Führerin und eine 46 Jahre alte Pkw-Führerin befuhren in dieser Reihenfolge die Bremer Straße in Richtung Syker Straße. Als die Ganderkeseeerin mit ihrem VW T-Roc in Höhe der Tulpenstraße verkehrsbedingt halten musste, brachte die Delmenhorsterin ihren Fiat ebenfalls zum Stehen. Dies bemerkte eine nachfolgende 29 Jahre alte Fahrzeugführerin aus Delmenhorst mit ihrem Audi A1 offensichtlich zu spät und fuhr auf den Fiat auf, der durch die Wucht des Aufpralls auf den T-Roc geschoben wurde.
Mehr im PDF...





Mähschiff auf der Aller gesunken -Florian Persuhn

PDF Datei 

Text: Florian Persuhn
Foto: Florian Persuhn






Blank Anzeige 5
Blank Anzeige 6