Logo Shop Mediaprodukte Horst-Dieter Scholz Shop
Anzeige 9

Sonstige Produkte im Shop

Anzeige 1
Anzeige 2
Anzeige 3
Anzeige 4
Anzeige 5
Anzeige 1
Anzeige 2
Anzeige 3
Anzeige 4
Anzeige 7
Blank Anzeige 8





Termine


26.11.2018 - Internationale Airbag-Symposium in Mannheim (BW)

Vom 26. bis 28.11.18 findet in Mannheim das Internationale Airbag-Symposium des Fraunhofer-Instituts für Chemische Technologie (ICT) statt. Es ist das weltweit größte Fachtreffen mit Fachausstellung zur Airbag-Technologie.
In diesem Rahmen findet zum zehnten Mal ein - Workshop für Feuerwehren und Rettungsdienste - am 26. November statt, der sich mit Fragen rund um den Airbag im Zusammenhang mit der Unfallrettung befasst.
Auskünfte und Informationen zum Ablauf oder Inhalt des Workshops erhalten Sie:
Rolf-Dieter.Erbe@Berliner-Feuerwehr.de oder Tel.: 0172 300 25 26
Fragen zur Anmeldung, Meldung der Teilnahme und Rechnung: Manuela Wolff
Fraunhofer ICT, Joseph-von-Fraunhofer-Str. 7,D-76327 Pfinztal
Tel.: 0721-4640-121 Fax 0721-4640-120, e-mail manuela.wolff@ict.fraunhofer.de


27.11.2018 - Sicherheitskonferenz 2018 / 17. Kongress für Europäische Sicherheit und Verteidigung in Berlin (BE)

Der 17. Kongress für Europäische Sicherheit und Verteidigung findet am 27. und 28.11.2018 in Berlin statt. Thema der "Europäische Sicherheit und Verteidigung soll transatlantisch bleiben und soll mehr europäisch handeln ermöglichen. Die Niederlande werden die Konferenz mit vielen hochrangigen Rednern unterstützen. Im Laufe der Jahre hat sich dieser Kongress - mit 145 internationalen Rednern im aktuellen Programm, darunter drei Plenarforen und vierzehn Panels - zu einer der wichtigsten Veranstaltungen der Europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik entwickelt.


29.11.2018 - DWA-HochwasserTag: Kommunikation, Raumplanung, Deichbruch in Magdeburg (SA)

Risikomanagement auf dem Prüfstand!Die Themen Hochwasserschutz und Hochwasservorsorge bestimmen auch den zehnten HochwasserTag, den die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) gemeinsam mit dem Landesamt für Hochwasserschutz Sachsen-Anhalt und dem DWA-Landesverband Nord-Ost am 29. November 2018 in Magdeburg ausrichtet. Die regionalen Besonderheiten des Hochwasser-Risikomanagements in Sachsen-Anhalt und die dortigen Erfahrungen mit der Umsetzung der Hochwasserrisiko-Managementrichtlinie bilden einen Schwerpunkt der Tagung. Die Kommunikation von Hochwasserrisiken und bereits ergriffener Maßnahmen zur Begrenzung der Gefahren - innerhalb von Landes- und Kommunalverwaltung und nach außen, in die Bevölkerung - sowie die Berücksichtigung raum- und regionalplanerischer Aspekte bei der Maßnahmenplanung sind weitere Themen der Veranstaltung. Außerdem befasst sich der HochwasserTag mit Deichbrüchen. Der Nutzen der Modellierung von Deichbruchszenarien und der Anwendung optischer Verfahren im Katastrophenfall wird erörtert.
Kosten, Anmeldung und Informationen:E-Mail: schiffbauer@dwa.de sowie unter www.dwa.de/hochwassertage.


29.11.2018 - Risikomanagement auf dem Prüfstand in Magdeburg (SA)

Die Themen Hochwasserschutz und Hochwasservorsorge bestimmen auch den zehnten HochwasserTag, den die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) gemeinsam mit dem Landesamt für Hochwasserschutz Sachsen-Anhalt und dem DWA-Landesverband Nord-Ost am 29. November 2018 in Magdeburg ausrichtet. Die regionalen Besonderheiten des Hochwasser-Risikomanagements in Sachsen-Anhalt und die dortigen Erfahrungen mit der Umsetzung der Hochwasserrisiko-Managementrichtlinie bilden einen Schwerpunkt der Tagung. Die Kommunikation von Hochwasserrisiken und bereits ergriffener Maßnahmen zur Begrenzung der Gefahren - innerhalb von Landes- und Kommunalverwaltung und nach außen, in die Bevölkerung - sowie die Berücksichtigung raum- und regionalplanerischer Aspekte bei der Maßnahmenplanung sind weitere Themen der Veranstaltung. Außerdem befasst sich der HochwasserTag mit Deichbrüchen. Der Nutzen der Modellierung von Deichbruchszenarien und der Anwendung optischer Verfahren im Katastrophenfall wird erörtert.
E-Mail: schiffbauer@dwa.de


01.02.2019 - Bremer Classic Motorshow in Bremen

Die 17.Bremer Classic Motorshow findet vom 01.-03.19 in den Bremer Messehallen statt. Mehr www.classicmotorshow.de


20.02.2019 - FeuerTrutz 2019 in Nürnberg (BY)

Die neunte Ausgabe der FeuerTrutz, internationale Fachmesse für vorbeugenden Brandschutz, findet am 20. und 21. Februar 2019 im Messezentrum Nürnberg statt. Ein attraktives Rahmenprogramm mit Aussteller-Fachforen, dem Treffpunkt Bildung & Karriere, der Jobbörse, Kompakt-Seminaren, dem ERLEBNIS Brandschutz und dem renommierten Brandschutzkongress versprechen fachlichen Austausch und Gelegenheit zum Netzwerken.


02.03.2019 - OSNA Oldies in Osnabrück

Näheres unter www.osna-oldie.de/Osnabrück


16.03.2019 - Technorama in Kassel (HE)

Eine der wohl bekanntesten Oldi-Messen mit großer Ersatzteilbörse findet in Kassel vom 16.03. bis 17.03.19 statt.


28.04.2019 - ToT im Hanomag-Museum in Bockenem-Störy, Lk. Hildesheim (Nds)

Im Rahmen des Technik-Forums findet ein Tag der offenen Tür von 10-17:00 h statt.


10.05.2019 - 2. Hist. Rekordwoche für Stromlinienfahrzeuge in Dessau

Zum 80sten Geburtstag der Rekordstrecke und dem Bauhaus-Jahr findet eine ganz besondere Veranstaltung vom 10.-12.Mai statt.


29.05.2019 - ISET 2019 in Bron CZ

10. International Securtiy Technology and Services Fair Messe


03.07.2019 - Deutschland Klassik in Niedersachsen (Nds)

vom 03. bis 07.2019 findet die Deutschland Klassik durch Niedersachsen und Sachsen-Anhalt statt. Veranstalter ist der ADAC Niedersachsen-Sachsen Anhalt.


16.07.2019 - 10. Oldtimertreffen in Alfeld, Lk. Hildesheim (Nds)

Fahrzeuge die Älter als 30.Jahre sind treffen sich am 16.07.von 10-17:00 h in der Füßgänger-Zone in Alfeld


08.09.2019 - Schleppertreffen Freilichtmuseum am Kiekeberg in Rosengarten-Ehestorf, Lk. Harburg (Nds)

Am Sonntag, den 8. September 2019, wird das Freilichtmuseum am Kiekeberg zum Anlaufpunkt für Schlepperbegeisterte aus ganz Norddeutschland. Beim Traktorentreffen erleben Besucher zwischen 10 bis 18 Uhr über 400 historische Landmaschinen in vollem Einsatz. Der Eintritt kostet 9 Euro. Besucher unter 18 Jahren haben freien Eintritt.





Anzeige 5
Blank Anzeige 6





Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verstanden